Verlängert sich der Anspruch auf Arbeitslosengeld I, wenn man im Anspruchszeitraum krank geschrieben wird?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das kommt auf die Dauer der Erkrankung an:

Bei einer Erkrankung bis zu 6 Wochen wird das Arbeitslosengeld - wie bei der Lohnfortzahlung durch den Arbeitgeber - weiterhin gezahlt, Anspruch also weiterhin verbraucht.

Bei längerer Erkrankung über 6 Wochen hinaus wird Krankengeld durch die Krankenkasse gezahlt. Dadurch wird die Arbeitslosigkeit beendet und auch kein Arbeitslosengeld gezahlt. Nach Ende der Krankengeldzahlung muss sich der Arbeitslose wieder arbeitslos melden, und es besteht Anspruch auf Arbeitslosengeld für den restlichen Anspruchszeitraum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, nur bei Elternzeit verlängert sich der Anspruchszeitraum, weil der Anspruch solange ruht, das tuts beim Krankschreiben nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familiengerd
24.04.2016, 18:27

Das ist falsch!

Es kommt auf die Dauer der Erkrankung an (siehe meine eigene Antwort)!

0

Nein, warum auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familiengerd
24.04.2016, 18:26

Das ist falsch!

Es kommt auf die Dauer der Erkrankung an (siehe meine eigene Antwort)!

0

Was möchtest Du wissen?