Verkürzen der Ausbildung. Was gehört in den Brief an die IHK?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich weiß nicht wie das in deinem Beruf ist, oder bei der IHK, aber ich weiß, dass ich zb einen Brief an die Rechtsanwaltskammer schreibe wie folgt:

Sehr geehrte ... (wir haben da eine zuständige Person),

ich beantrage, die Ausbildung gem. § 45 BBiG um ein halbes Jahr auf 2/1 Jahre zu kürzen.

Eine Bescheinigung des Betriebes, sowie eine Bestätigung der Berufsschule füge ich in der Anlage bei.

Oder eben so ähnlich!

Wie so ein Antrag aussieht ist ganz unterschiedlich bei den unterschiedlichen Kammern geregelt. Es gibt Orte, da wollen die den Antrag formlos und welche, die haben einen Vordruck auf ihrer Website. Schau doch einfach mal bitte auf die Homepage der für Dich zuständigen IHK und wenn da nichts steht, dann könntest Du auch dort anrufen und nachfragen.

Soweit mir bekannt ist,verfasst der Auszubildende Betrieb dieses Schreiben und beantragt darin die vorzeitige Prüfung.

das hab ich auch gedach aber anscheinend muss ich selbst einen Geschäftsbrief schreiben, damit die IHK sieht, dass es von mir und nicht vom Betrieb ausgeht.

0

Was möchtest Du wissen?