Verkrampfung bei 8 - 10 Mt. altem Baby

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Edivol, habe mich lange nicht gemeldet. Das EEG hat nichts ergeben. Mittlerweile ist unsere Tochter 16 Monate und es wird immer schlimmer. Komischerweise ist es nach jeder Osteopatischen Behandlung so gut, dass wir uns nicht vorstellen können, dass es eine Masturbation ist. Und wir möchten uns nicht mit dieser Diagnose so abwimmeln lassen. Wie ist es bei Ihrem Enkelkind? Gibt es da etwas neues? Viele Grüße

Hallo Mami2008,

unser Tochter hat die gleichen Symptome/Auffälligkeiten und ich würde gerne mit Ihnen in Kontakt treten, da bei Ihnen ja eine positive Behandlung stattgefunden hat.

Ich bedanke mich hiermit im Voraus für Ihre Antwort!

Viele Grüße

0
@Vater2011

Hallo Vater2011, leider war es nur von kurzem Erfolg. Jetzt sind die Probleme weiterhin vorhanden. Wie ist es mit Ihrer Tochter ? Haben sie mittlerweile eine Diagnose oder Erfolg mit einer Behandlung? Viele Grüße

0

ich weiß, dass man dr. house nicht unbedingt als konsiliar inzuziehen sollte, aber der diagnostizierte bei einer 4-jährigen mit den selben sympthomen eine masturbationsstörung

Hallo, unsere Tochter Mona (knapp 1 Jahr) leidet seit einigen Wochen an den gleichen Symptomen. Sie haben Ihren Beitrag ja bereits im Januar verfasst; konnte denn mittlerweile bei Ihrem Enkelkind eine Diagnose gestellt werden?

Hallo, sind soeben von einem mehrtägigen Besuch von unserem Enkelkind zurück. Leider sind wir, bzw. die Eltern noch nicht weitergekommen. Manchmal ist es 1 - 2 Tage nicht und wir hoffen, daß es weg ist, dann macht sie es wieder am Tag mehrmals. Doch wenn wir sie ablenken, ist es weg. Was haben Sie unternommen? Über Näheres würden wir uns freuen.

0
@Edivol

Ich habe heute erstmals meinen Kinderarzt bei der U6 mit diesem Problem konfrontiert. Habe das Verhalten von Mona auf Video aufgenommen und ihm vorgespielt. Er hat uns daraufhin sofort in die Kinderneurologie überwiesen, um mittels EEG und CT eine hirnorganische Störung auszuschließen. Ich jedoch bin überzeugt davon, dass es sich dabei nicht um Epilepsie handelt, aber wir werden die Untersuchung natürlich wahrnehmen. Bei meiner Tochter ist es wie bei ihrem Enkelkind: sie ist trotz der extremen Anspannung, in die sie sich begibt, nicht geistig abwesend; sie lässt sie mal mehr mal weniger gut von den stereotypen Bewegungen ablenken. Heute lag sie beispielsweise schwitzend und "sich steif machend" in ihrem Laufstall, als ich den Raum betrat. Ich sprach sie an und sie lächelte zurück - und machte aber solange munter weiter, bis ich sie auf den Arm nahm. Mein Mann und ich haben auch schon überlegt, ob sie an einer Art Pilzinfektion im Genitalbereich und dadurch unter Juckreiz leidet, aber das hat unser Kinderarzt überhaupt nicht untersucht. Im Internet bin ich dann noch über ein paar Artikel gestolpert, die sich mit einer ähnlichen Problematik befassen: der sog. frühkindl. Masturbation bzw. Masturbation im Babyalter. Auf Nachfrage bestätigte unser Kinderarzt, dass es so etwas gibt, wollte jedoch im Moment nicht näher darauf eingehen. In so einem Fall müßte verhaltenstherapeutisch behandelt werden, das EEG stünde nun erst mal im Vordergrund. Das ist alles, was ich Ihnen im Moment sagen kann; ich werde noch unsere Hebamme um Rat fragen; sie ist in meinen Augen eine sehr kompetente Frau. Falls ich neue Erkenntnisse erhalte, melde ich mich; ich möchte Sie bitten, dies ebenfalls zu tun. Bis dahin alles Gute!

0
@Edivol

Hallo, ich weiß nicht, ob Sie meinen Kommentar vom 18. März gelesen haben, aber mittlerweile waren wir beim Neurologen und es ist definitv keine Epilepsie. Auch er vermutet kindliche Masturbation, das wird nicht therapiert und sei normal. Googeln Sie den Begriff einfach mal, und Sie werden auf unzählige gleichgesinnte Eltern treffen. Allerdings befürchte ich keine gute Prognose für das gezeigte Verhalten: viele Betroffene schreiben, dass ihre Kinder noch im Kindergarten- und Schulalter masturbieren - damit sind dann natürlich noch ganz andere Probleme verbunden. Alles Gute!

0
@sg888

Danke für Ihre ob.Mitteilung. Bei unserem Enkelkind hat sich noch nichts ergeben, allerdings habe ich an "kindl.Masturbation" auch schon gedacht, da wir vor 30 J.etwas ähnliches im der Verwandtschaft hatten.Werde mich mal im Internet schlau machen - im Moment allerdings eine starke Erkältung.Leider ist bei uns im Moment totaler Streß, da eben Eltern und Enkelkind am 23.5. für 3 Jahre nach Japan gehen. Ich bedanke mich aber ganz herzlich - vielleicht können wir locker (!) in Kontakt bleiben. Frohe Ostern und alles Gute!

0

Wie ändert sich das Schlafverhalten von Babys?

Die Frage steht ja da oben. Irgendwann ist es ja so, dass Babys 2 mal am Tag schlafen und später dann nur noch mittags. Wie und wann ändert sich das denn?

Mein Sohn (6 Monate) schläft mittags ca 1,5 Std und nachmittags 2 mal je 30 Minuten. Der Mittagsschlaf fing immer recht früh an, ca 2,5 Std nach dem Aufstehen. Heute hat er bis gerade eben durchgehalten. Das waren dann fast 4 Stunden. Wenn die Babys den Schlafrythmus ändern, geht das dann von jetzt auf gleich? ODer meint Ihr, das ist heute eine Ausnahme?

...zur Frage

Hand verstauch krank melden?

Hallo an alle, ich wurde heute von einer Wespe gestochen und bin dabei gefallen.. es scheint als wäre meine Hand verstaucht.. ich arbeite im Büro .. reicht es wenn ich morgen zum Hausarzt gehe? Schreibt er mich dann krank? Bzw. Wird man dafür überhaupt krankgeschrieben? Glaube kaum das ich so arbeiten kann... ich habe aber Angst das diese Geschichte Unglaubwürdig rüberkommt da meine Freunde es kaum glauben konnten bis sie es gesehen haben.. habe einfach nur Angst länger krank zu sein...

...zur Frage

UNTERSCHIEDE Elektronenpaarbindung

Ich schreibe eine Chemie-Klausur und muss dafür lernen, was eine normale Elektronenpaarbindung, eine polare Elektronenpaarbindung, Van-der-Waals-Bindungen und Wasserstoffbrückenbindungen sind. Ich komme dabei aber vollkommen durcheinander. Für mich ist das alles das selbe, bzw. die V.d.W.-Bindungen verstehe ich nicht einmal... Kann mir einer die Unterschiede zwischen den Bindungen erklären und eventuell auch die V.d.W.B? (Dipol-Dipol-Wechselwirkung, induzierter Dipol und temporärer Dipol -> dabei harkt es) Ich würde mich über eine "leichte" Erklärung freuen ;-)

...zur Frage

Hat eine Mikrowelle negativen Einfluß auf ein Ungeborenes Baby?

Machen Mikrowellenstrahlen etwas aus? Muß man sich als Schwangere irgendwie schützen?

...zur Frage

Warum braucht ein Vermögensberater meine persönlichen Daten?

Hallo zusammen,

meine Frage ist wie folgt:

Warum sammelt ein Vermögensberater (in diesem Fall von bzw. im "Franchise" von der Deutschen Vermögensberatung) so viele meiner Daten? Im expliziten Fall hat er von uns folgende Daten notiert: Ein- und Ausgaben (erscheint mir sinnvoll) Jahresgesamtbrutto / -netto (okay, ist ein Vermögensberater) Kontonummer (falls etwas zustande kommt, das fand ich schon seltsam, aber okay...) Steuer-ID (?) Ausweisnummer (wtf?) Unterschrift (Einwilligung, dass er diese Daten - ohne sie an Dritte weiterzugeben - in seinen Computer übernehmen darf) Vertragsunterlagen bestehender Versicherungen

Jetzt habe ich etwas Bammel. Ich muss dazu sagen, dass wir den Menschen persönlich kennen. Er hat uns etwas überrumpelt, aber wir vertrauen ihm durchaus, deshalb haben wir dann auch die Daten rausgerückt. Wir haben keinen Vertrag oder ähnliches unterschrieben. Ich habe mich nur im Nachhinein gefragt, wozu zum Henker er diese Daten denn brauchen soll? Für ein unabhängiges Angebot wären doch die Vertragsunterlagen und die Übersicht über Ein- und Ausgaben ausreichend oder nicht?

Mir ist bewusst, dass dieser Mensch - ob bekannt oder nicht - uns Verträge andrehen möchte. Ich werde diese keinesfalls spontan unterschreiben und werde sie stets genau prüfen, vermutlich am Ende nichts abschließen. Dennoch: Malen wir mal ganz schwarz: Habe ich durch die Preisgabe soviele meiner Daten evtl. einen Riesenfehler gemacht? Kann man mit krimineller Energie etwas Böses mit all diesen Daten anfangen? Im Endeffekt dachte ich mir in dem Moment (das Problem mit der Bekanntschaft, einem Fremden hätte ich das niemals anvertraut), dass keine der Daten für Kriminelle unerreichbar wären. Alles könnte man - wenn man es drauf anlegt - irgendwie herausfinden. Dennoch: Kann mir da was passieren? Die einzig logische Erklärung wäre für mich: Der Vermögensberater hat nun schon alle für einen Vertragsabschluss relevanten Daten und senkt somit die Hemmschwelle zum Unterschreiben bei den Kunden ("Das geht jetzt ganz unkompliziert"). Ansonsten kann ich mir keinen Reim darauf machen, warum er diese Daten hätte brauchen sollen.

Ich freue mich über jede Hilfe. Vielen Dank! :-)

...zur Frage

Wieso hat die evangelische Kirche das zweite Gebot (Bildverbot) aus den zehn Geboten gestrichen?

Hallo,

ich bin evangelisch und habe kürzlich beim Besuch auf der Internetseite der evangelischen Kirche in Deutschland (http://www.ekd.de/glauben/zehn_gebote.html) gesehen, dass die dort das zweite Gebot (Bildnisverbot) rausgelassen haben.

Als Erklärung wird angegeben, dass es unterschiedliche "Traditionen" der Gebote gäbe und man hier der lutherischen und römisch-katholischen Tradition folgen würde.

Jetzt frage ich mich als Protestant: "Was kann es für eine andere Version geben, als die von Gott?" Das erinnert mich an die Worte Jesu der da sagt: "Sie ehren mich vergeblich, da sie Menschengebote lehren". Und dabei soll man doch Gott mehr gehorchen, als den Menschen. Hieß es nicht an anderer Stelle auch, dass jener verflucht sei, der etwas an dem Buch (Bibel) rausnimmt oder hinzufügt??? Wie kann man denn dann einfach das zweite (eines der wichtigsten) Gebot rausstreichen?

Ich wüsste nur allzu gerne, was die evangelischen Pastoren bzw. Gelehrten dazu sagen. Ungebildet wie ich bin, würde ich das glatt als Gotteslästerung einstufen...und will an dieser Stelle nicht verleugnen, dass ich etwas enttäuscht von meiner "Konfession" bin.

Für Antworten bin ich sehr dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?