Verkrampfung an der linken Hand (wegen Schlaganfall) wegbekommen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine liebe Freundin von mir litt auch darunter. Ich habe ihr einen gaaanz weichen Ball gekauft. Und zwar war das eigentlich ein spielzeug, so ein gummiteil mit Gel drin, mit Gnubbeln drauf, das hat sie immer in die han genommen, wenn sie fernsah oder so, und dann ganz leicht gedrueckt. Ihre KG hatte ihr einen schaumstoffball gegeben, aber der war relativ hart, den konnte sie nicht druecken. Mit dem gnz weichen (der in erTankstelle so um die 1 euro kostete) hat sie erstmal ihre Beweglichkeit aufgebaut und etwa Kraft gewonnen, dann hab ich ihr einen gaaanz wiechen Scahumstoffball gegeben, von dem aus hat sie sich dann zum tennisball "hochgearbeitet" - viel Glueck & gute Besserung!!! Gerade bei Schlananfaellen: gib nicht auf, denk langfristig, lass dich nur nicht entmutigen. Oftmals macht man und tut man und es passiert eeeeewit nix, wie so ein plateau, wo man steckt, unddann.ploetzlich..ruckt sich was und man ist wieder ein stueckchen weitergekommen. Also langfristig denken!!!

Danke für deine Antwort! Ich habe mal von meiner KG so eine Therapäutische Knette bekommen die eig ja genauso wirjt wie so ein weicher Ball. Kann ich so etwas nicht auch benutzen? Danke für die glück&besserungswünsche :)

0

lässt sich wie so vieles nicht verallgemeinern: ich habe diese blöde spastik seit 1997 in der linken hand. obwohl ich die finger täglich häufig mit der rechten hand dehne, hat sich keine besserung eingestellt.

hallo ich habe starke schmerzen in der linken schulter wegen muskelabbau. hilft quaddeln?

ich hatte 2000 einen schlagananfall mit linksseitiger beeinträchtigung und fehlender feinmotorik der linken hand. ich habe seit kurzen starke schmerzen in der linken schulter. der orthopäde sagte es wäre der muskelabbau in der linken schulter da ich sie weniger belaste. jetzt mache ich krankengymnastik auch zu hause und nehme ibuflam 8oo . habe trotzdem nachts starke schmerzen und kann kaum schlafen obwohl ich auf der rechten seite schlafe. habe was von quaddeln gehört. . werden die schmerzen dadurch weniger

...zur Frage

Kann man durch Hampelmänner abnehmen:D?

Ich mache ab heute jeden Tag 1000+ Hampelmänner. In 1 Minute schaffe ich 60. In 2 Minuten 140. Also in 3 Minuten 200:D Also sind das dann 15 Minuten pro Tag für die 1000:D Naja also, meine Frage ist, ob das überhaupt hilft wenigstens ein bisschen abzunehmen? Natürlich ernähre ich mich dann auch gut. Also keine Süßigkeiten und sonst was :D
Und kennt jemand Übungen oder so, welche viel Kalorien verbrennen? :D Oder sonst noch irgendwelche Tipps zum abnehmen ? :)

...zur Frage

Handgelenk stärken nach Gips

Liebe Community,

Ich bin heute nach fünf Wöchigem tragen meine Gipsschiene an der Hand/Arm (wegen Handgelenkbruch) losgeworden und wollte nun fragen ob ihr gute Übungen zum Stärken der Sehnen und zur Belastbarkeit kennt. Der Arzt meinte dass ich keine Krankengymnastik brauch und das in meinem Alter nicht zu empfehlen ist, da ich noch in der Wachstumsphase stecke. :) Also kennt jemand irgendwelche Übungen/Methoden zum langsamen Muskel/Sehnenaufbau nach Ruhestellung.

Würde mich über Antworten freuen.

Viele Grüße Goldfink7

...zur Frage

Immer auf Zehenspitzen selbst bei Kniebeugen!

Hey

Ich weiß das ich des öfteren auf Zehenspitzen gehe und laufe und das hatte ich schon seit dem ich ein Kind bin getahn, doch problem ist nun.

Wenn ich Kniebeugen machen will (Workout, Langhantel auf Schultern) schaffe ich es nicht in der tiefsten Position NICHT auf Zehenspitzen zu stehen, ist das normal?

Kann das eine Krankheit sein? Oder ist das eine Gewohnheit, wenn ja, kann man sich das abgewöhnen?

...zur Frage

Bandscheibenvorfall HWS, nochmal zum Arzt oder kann ich noch abwarten?

Hallo, vor 2 Jahren wurde bei mir ein doppelter Bandscheibenvorfall in der HWS diagnostiziert. c5/c6 & c6/c7. Zu dem Zeitpunkt hatte ich im rechten Arm Kraftverlust und wahnsinnige Schmerzen im Arm/Schulterbereich. Der Bandscheibenvorfall war auch zur rechten Seite. Der Kraftverlust war nach 1 Woche wieder verschwunden und auch die Schmerzen haben sich irgendwann gegeben. Sagen wir mal so.....ich konnte damit leben.

Nun habe ich letzte Woche den nächsten Knax bekommen. Nackenschmerzen wie verrückt , die in die rechte Schulter ausstrahlen. Bin natürlich zum Arzt. Ich habe Kortison, Krankengymnastik und Schmerzmittel bekommen. MRT wurde nicht gemacht. Die Schmerzen sind besser und ich wollte Ende der Woche wieder anfangen zu Arbeiten.

Nun ist mir aber aufgefallen das der kleine Finger meiner linken Hand und ein Teil der Handfläche (aussen) immer so komisch kribbelt wie eingeschlafen. Es ist nur ganz leicht, ich merke es fast nur im Ruhezustand.

Ich sollte auf jeden Fall wieder kommen wenn ich irgendwelche Ausfälle bekomme. Ist das jetzt so ein "Ausfall"???? Komisch ist ja das es die Linke Seite ist.

Oder kann ich ruhigen Gewissen erstmal abwarten wie sich das jetzt entwickelt???? Ich bekomme ja KG und mache meine Übungen zur Entspannung und Stärkung.

Ehrlich gesagt reisse ich mich nicht darum zum Arzt zu gehen....ich habe Angst vor einer OP.

Danke und LG

...zur Frage

Übungen zum Muskulaturaufbau des Pferdes

Meine Reitbeteiligung ist super auf der linken Hand! Doch wenn ich die Hand wechsle, stellt sie sich so an als wäre sie noch nie aus dem schritt angaloppiert (auf der linken Hand klappt es einwandfrei) Auch mit den Seitengängen und dem Schenkelweichen tut sie sich auf der rechten Hand schwer. Ich denke dass man sie auf dieser Hand vernachlässigt hat und ihr dadurch Muskulatur fehlt. Kennt jemand gute Übungen um ihre Muskulatur auf den gleichen stand zu bringen bzw. die rechte zu trainieren? Danke im vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?