Verkrampft..beim sex

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

  • Egal wie du es selbst empfindest, solche Verkrampfungen sind quasi immer psychisch verursacht. Du verkrampfst dich, warum auch immer, z.B. auch Angst vor Schmerzen, schlechten Erfahrungen, Stress, irgendeiner Ablehnung oder dergleichen.
  • Erstens rate ich euch, ganz besonders üppig Gleitgel zu verwenden, damit wirklich alles flutscht und glitscht. Nur das vermeidet sicher weitere Schmerzen und gewährleistet müheloses Eindringen.
  • Zweitens rate ich euch, dass ihr versucht, es in Reiterstellung zu beginnen. So kannst du selbst den Widerstand spüren und ganz sanft wegschmelzen -- sanften Gegendruck aufrechterhalten und den Druck allmählich wegschmelzen lassen. Idealerweise kombiniert man das mit tiefer, entspannender Atemtechnik. Gerade beim sanften, tiefem Ausatmen entspannt der Körper sich oft gut.
  • Drittens solltest du mal alleine mit Sexspielzeug die Penetration üben. Wenn du dich irgendwann sicher fühlst, dass die Penetration mühelos klappt, wird sich dein Körper und deine Psyche an diesen Eindringvorgang gewöhnen und er wird selbstverständlicher für dich werden.
  • Außerdem solltet ihr auch einfach mal Abende fest vereinbaren, keinen Koitus zu haben, sondern nur mit Küssen, Liebkosen und z.B. Oralverkehr zum Höhepunkt zu kommen -- ohne der Versuchung nachzugeben, doch einen Finger oder den Penis einzuführen. Einfach mal einen Abend zu zweit genießen nd keine Angst vor Versagen haben zu müssen.

Rede mit ihm, damit er weiß was los ist. Und dann sorgt ihr beide dafür, dass ihr euch wohlfühlt. Er soll auf dich achten und behutsam sein und wenn irgendwas nicht stimmt, dann brecht es lieber erstmal ab anstatt weiter zu machen. Wenn alle Zärtlichkeit nichts bringt, solltest du überlegen, ob du vielleicht in letzter Zeit viel gestresst bist, auch außerhalb der Beziehung. Yoga ist übrigens ne super Möglichkeit um zu entspannen und runterzukommen.

Alles Gute :)

Schon mal überlegt, was genau dich so stresst? Vielleicht Schule, Studium, Arbeit, keine Ahnung? Wenn du die Quelle findest (und sie nicht in der Beziehung liegt), kannst du es anders angehen. Und wie ist es mit Zärtlichkeiten ohne gleich zur Penetration zu kommen? Verkrampfst du auch, wenn er dich z.B. sanft leckt oder fingert?

Mila1387 31.05.2015, 22:58

Beim vorspiel bin ich echt locker aber dann wenn er eindringen will zieh ich mich ais reflex zusammen und geh so zurück obwohl ichs ja selbst möchte

0
Saudade77 31.05.2015, 23:02
@Mila1387

Wie auch immer ihr es angehen wollt, ob alleine oder mit professioneller Hilfe, lasst euch einfach Zeit. Es gibt unglaublich viele sexuelle Spielarten und er wird bestimmt nicht dran sterben, wenn er eine Weile nicht in dich eindringen kann. Viel wichtiger ist es, mit Zeit und in Ruhe genau hinzuschauen, warum es passiert. Vielleicht hattest du negative Erfahrungen in der Vergangenheit, die du nie richtig verarbeitet hast, nur so als Beispiel. Nebenbei: wie ist es eigentlich mit (viiiiel) Gleitmittel?

0
Mila1387 01.06.2015, 09:34
@Saudade77

Ja .. Wurde mit 14 vergewaltigt von einem cousin meines ex freundes...das war hart aber eigentlich nach 2 jahren ca hab ichs verarbeiet und denk auch nicht mehr dran hatte ja in der zwischen zeit normal sex. Gleitgel vertrag ich nicht so wirklich dass juckt dann allesund wird rot...

0

Ich würde es mit petting versuchen, sprich alles außer Eindringen. dann könnt ihr vieles ausprobieren, kucken wie man den anderen verrückt macht, welche berührungen er mag etc ...dann entspannst du dich bestimmt :)

Mila1387 31.05.2015, 23:01

Danke :)

0

macht längere zeit nur petting

Tut mal eure Geschlechtsteile vor dem Verkehr gegenseitig mit einer fetten Creme oder mit Haut-Öl einschmieren. Das kann sehr stimulierend wirken, wenn es ganz langsam und sachte ausgeführt wird.

Was möchtest Du wissen?