Verknotetes Fell meines Yorkshire Terrier Hund

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es gibt spez. Kämme für Hunde bei denen sich die Kammzinken drehen. Ansonsten den angesprochenen Entfilzungskamm. Oder bis zum "Filzknoten" stückweise abschneiden und versuchen den Rest vorsichtig mit dem Kamm "aufzuzupfen". Immer unten anfangen und oben am Ansatz festhalten, dann ziept es nicht so stark. Manchmal kann es helfen den Knoten leicht anzufeuchten und/oder etwas mildes Shampoo aufzutragen. Viel Glück. Gruß CasadelPerros

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@ fettberg

der arme Hund, wie oft wird der denn dann gebürstet?

Dann lasse ihn erst mal so kurz wie es geht scheren und dann bürste ihn jeden Tag, dann gibt es keine Verknotungen mehr. Kopfschüttel

Wenn ich alle deine Fragen lese, fehlt es an der Zeit zum bürsten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Urbanessa
13.07.2013, 18:51

So einen Winzling zu bürsten, dauert maximal zwei Minuten. Wer keine zwei Minuten pro Tag für den Hund erübrigen kann, sollte seine Eignung als Hundehalter mal überdenken.

1

Es gibt spezielle Entfilzungskämme im Fachhandel. Kosten so um die 10 Euro. Bei dem kleinen Hund schau in der Katzenabteilung da diese Kämme dann kleiner sind als für Hunde. Viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welchen kamm benutz Du? Ich habe für meine Stockhaar-Hündin einen Entfilzungskamm gekauft. Echt prima. dazu gibt es noch im Handel extra Entfilzungsspray.

Kahl rasieren bitte nicht. Das Fell schützt den Hund ja auch. Wenn ein Knoten sich gar nicht lösen läßt, kannst Du ihn immer noch abschneiden.

Geh in ein Tiergeschäft und lass dich da beraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verstehe die Frage nicht. Wie kann das Fell so verknoten und verfilzen, wenn der Hund täglich gebürstet wird? Und wer sich einen Langhaarhund ins Haus holt, der weiß normalerweise, dass er das Fell täglich bürsten muss.

Bei Streunern (also den einzigen Hunden, bei denen das Fell verfilzen kann...), kämmt man Verfilzungen nicht aus, sondern schneidet sie heraus. Nötigenfalls wird das Fell insgesamt abrasiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zur Not musst du eine Schere gebrauchen und den Knoten aufschneiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?