verknallt in einen Mitarbeiter

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie wär's mit einer Kündigung, auch wenn's die eigene wäre?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schmetterliene
05.07.2011, 14:54

hmmm, gedanken hatte ich auch schon. kommt aber eigentlich gar nicht in frage, da ich meine arbeit liebe und gerade erst angefangen habe.

0

Ich bin auch in einer sozialen Einrichtung. Und ich hab die gleiche Nummer durch 'lach'... Stundenlanges Kaffeetrinken, die ersten "was-wäre-wenn-Gedanken", kleine Zettelchen schreiben, mal im Urlaub auf nen Kaffee vorbei kommen, das erste Treffen abends ganz locker in der Kneipe, die ersten Andeutungen... 1 Jahr Affäre mit unzähligen Trennungen, Herzschmerz und auch supergenialen Momenten. Ehekrise, Trennung, Scheidung bei beiden. Und die Beziehung hielt 4 Wochen^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schmetterliene
05.07.2011, 14:53

hi skyfly71. wow deine Geschichte klingt genau wie das Drama, das ich kommen sehe. tut mir sehr leid für dich, wenn das alles so ausgegangen ist. eigentlich will ich m ich im Griff haben und das ganze aussitzen. der reiz muss doch irgendwann mal weg sein...

0

Ich würd niemals eine langjährige und sogar glückliche Beziehung aufs Spiel setzen! Darüberhinaus erst recht nicht mit einem Mitarbeiter oder Arbeitskollegen - sowas geht meistens nicht gut aus! Wie wäre es denn mit einer Versetzung dieses Mitarbeiters oder wenn gar nichts hilft mit einer Kündigung? Dann sieht man sich wenigstens nicht mehr..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?