Verklemmung im rücken

3 Antworten

mein arzt hat damals immer das genaue gegenteil empfohlen...bei allem am rüken Ruhe halten (laufen und liegen stattt stehen und sitzen)...schmerzen mit schmerzmitteln drücken um folgekomplikationen durch schonhaltung zu vermeiden... mein arzt war ein ehemaliger neurologe der sich als allgmeinmediziner niedergelassen hat...mir hat der tip bis jetzt gut geholfen...schlimmer wurde es immer nur wenn ich zu früh zu übermütig wurde und mich sobald der schmerz nachgelassen hat, wieder belastet hab....da konnte man dann die uhr nach stellen...24h später liegst wieder flach...also mein tip: Ruhe,Ruhe,Ruhe...aber ich bin auch kein arzt...nur so viel: die diskussion zwischen den ärzten WAS bei rücken am besten ist, gibt es schon ewig...wer heilt,hat recht heißt es manchmal in der medizin...wenn die form der "therapie" bis jetzt keinen erfolg hatte, versuchs mit was anderem...medizin ist wie keine andere wissenschaft von ideologien geprägt, das muss leider häufig der patient ausbaden...

Versuch es mit einer durchblutungsfördernden Salbe (Kytta Balsam z.B.), einem Wannenbad mit ätherischem Öl zur Muskelentspannung.Vielleicht schreibt dein HA dir ein paar Massagen beim Physiotherapeuten auf?! Gute Besserung!

harte und impuls artige bewegungen zum schmerz hin, wirkt wunder wirs sehen

aaaaaaua...darf ich mal, nur interessehalber, mal fragen woher das kommt? wills auf keinen fall anzweifeln...aber ich tippe mal auf chiropraktiker oder allgemeinarzt mit chiropr. zusatzausbildung...

0

Was möchtest Du wissen?