Verklagt = vorbestraft?

3 Antworten

Nein, in deinem Fall ging es um Zivilrecht und nicht um Strafrecht. Du bist ja nur zum Ausgleich der Ansprüche verurteilt worden und nicht zu einer Strafe

Es fand kein Strafverfahren statt also kannst du auch nicht vorbestraft sein.

Räumungsurteil! Wie geht es weiter?

Hallo! Habe wegen Mietschulden heute die Hauptverhandlung gehabt und wurde schuldig gesprochen! Wie geht es weiter? Wann kommt der Gerichtsvollzieher? Räumt der sofort oder gibt der erst nochmal Zeit zum Zahlen?

Liebe Grüße

...zur Frage

Wegen Betrug Vorbestraft bei andere straftat relevant?

Wenn man wegen betrug vorbestraft ist und dann wegen was anderes ne anzeige bekommt is das in irkedweiner weise relavant ?

Also wegen betrug vorbestraft und anzeize wegen Körperverletzung oder sowas

Kann die Vorstrafe straf verschärfed wirken ?

...zur Frage

Verurteilung beim Amtsgericht - Ärger bei der Zuverlässigkeitsüberprüfung Luftsicherheit?

Hallo, Wenn man beim Amtsgericht verklagt wird wegen Mietschulden und auch noch eine Räumungsklage bekommt, verliert man dann seine Arbeit? Ich arbeite auf einem Flughafen und muss zwecks Ausweis 2014 wieder eine Zuverlässigkeitsüberprüfung über mich ergehen lassen. Wenn man herausfindet, dass ich verklagt worden bin, kann man dann eine Zuverlässigkeitsbescheinigung ablehnen? Es ist ja ein Zivilprozess und hat ja eigentlich nicht mit meiner Arbeit zu tun. Wer weiss bescheid und kann mir etwas dazu schreiben?

...zur Frage

Straftat wegen fremder Bestellung

Wie man schon in der Frage sieht, ich muss einem Inkasso unternehmen Geld zahlen knapp 800€ da Person X auf meinen Namen sich Sachen über Otto gekauft hat und diese nicht Bezahlt hat. Ich habe bisher keine Post bekommen werde Rechnungen noch Mahnungen, jetzt stelle ich mir die Frage auf was für Straftaten ich ihn alles anzeigen kann.

Ich habe die Ware nie gesehen, und auch sonst nichts davon Gehört bis der Brief vom Inkasso unternehmen kam.

...zur Frage

Unternehmen mit UG Rechsstellung verklagen - lohnt sich das?

Hallo, was passiert den eigentlich, wenn jemand eine UG verklagt, die sagen wir 1€ Stammkapital verfügt? Die UG ist ja eine Miniform der GmbH, mit dem Vorteil des geringen Stammkapitals für Gründer und gleichzeitiger beschränkter Haftung.

Also, was, wenn mich, oder ich eine UG verklage und sie wird als schuldig erklärt. Der Schaden, bzw. Gerichtskosten liegen im Tausenden Bereich. Was passiert dann? Kann die UG sich einfach insolvenz melden und alles ist gegessen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?