Verkehrszeichen frühezeitig erkennen - tipps

3 Antworten

Am beaten du schaist vot fem abboegen ob die Straße ein verkehsrschild hat.

Übungssache - du musst abwechselnd überall hinschauen

  • Fahrbahn
  • Schilder
  • Rückspiegel
  • Seitenspiegel

ist untersucht worden.

die stehen zu dicht! die werden auch von erfahrenen autofahrern nicht mehr alle wahrgenommen

das heisst "reiz überflutung"...

is ganz normales prob :-)

auf die wichtigsten achten. stopschild, 30er, die richtig geld kosten bei übersehen.. ich guck auch nich mehr richtig alle, geb ich zu... sind zu viele!

auch einfahrts verbot übersieht man "gern" beim fahren als arbeit, adresse suchen (und chef und kunde nervt am handy, dazu noch..) - ganz normal.. relativ, passiert auch profis!

manchmal beim spazieren gehen sah ich schlider an bekannten strecken, die ich noch nie gesehen hatte :-)

Wer hat hier Vorfahrt (Tempo 30 Zone) ?

Es geht um folgende Situation: 

https://picload.org/view/rppcilwl/frage2.jpg.html

Ich (das X auf dem Bild) stehe zwischen zwei Grünstreifen (aber natürlich offizielle Straße), Auto XY kommt mir aus einer 30er Zone entgegen mit den Zeichen 205 und 274.2 Ich habe kein Verkehrszeichen zu beachten. Wer hat nun Vorfahrt ? Ich wäre der Meinung, dass ICH Vorfahrt habe, da Auto XY ja "vorfahrt gewähren" muss ...... Liege ich da richtig oder falsch ? Oder gilt das Vorfahrt gewähren nur für den Querverkehr, also die Hauptstraße und ich muss Auto XY durchlassen, weil ich ja seine Fahrbahn "kreuze" ? Wenn es geht, bitte mit Verweis auf die Stelle wo dies in der STVO steht. Vielen Dank im voraus. 2. Wie sieht es eigentlich generell mit Vorfahrt aus einer 30er Zone aus, wenn KEIN Schild vorhanden ist, nur 274.2 ? Dann gilt ganz normal rechts vor links, oder ?

...zur Frage

Fahrprüfung nicht bestehen wegen zulangsam fahren

Guten Morgen

ich habe morgen um 7:30 meine erste Fahrprüfung. Ich habe eigendlich einen guten Zeitpunkt ausgesucht weil ja Ferien sind und ich sehr früh fahre. Trotz der guten Vorraussetzungen habe ich bedenken, dass ich die prüfung schaffe. Mein Fahrlehrer meint ich sollte mich mehr dem Verkehr anpassen d.h. ich soll nicht unnötig durch die Stadt "schleichen" wenn 50 erlaubt sind und straße frei ist fahre ich auch meist 50 aber manchmal halt ca 45. Auf Landstraßen fahre ich meist zwischen 90 und 100, wenn es die straße zulässt. In 30er Zonen fahre ich immer im 2ten gang weil alle 15m eine rechts vor links Kreuzung kommt. Sonst fahre ich recht ordentlich, außer dass ich halt recht vorsichtig fahre. Ich schaue 3mal nach links auch wenns frei ist. Ich möchte halt 100% sicher sein das kein auto kommt .

Meine konkrete frage ist: Kann man wegen zu vorsichtig fahren durchfallen?Welche aufgaben kann der Fahrlehrer von mir verlangen?

...zur Frage

Woher weiß ich wieviel Kmh ich in Autobahn fahren kann?

Hallo leute , Ich Hab Bald meine Praktische Fahrprüfung , mein problem ist ich Verunsichere mich wieviel Kmh ich auf der autobahn Fahren soll Also ich weiß eins Beim Einfahren in eine Autobahn muss mann mit mindestens mit 80 Kmh beim beschleunigungsstreifen fahren ,,

  • Was ich nicht verstehe wie geht es danach weiter wenn ich im autobahn eingefahren bin , woher weiß ich dann wieviel kmh ich fahren darf ? ,,
  • aus der theorie weiß ich das Richtegeschwindikeit auf der autobahn ist 130 kmh , aber wann gilt das ? ,, wenn keine höchstgeschwindikeit regelnde verkehrszeichen in sicht sind darf ich dann also 130 kmh fahren verstehe ich das richtig ? , könnt ihr mir bitte ein paar tipps geben wie ich mich da orientieren kann wieviel kmh ich fahren kann ?
...zur Frage

Führerschein nicht bekommen?

Guten Tag,

Entschuldigung für den langen Text.

Ich bin vorhin durch die Praktische Fahrprüfung für den A1 durchgefallen.

Alles war bestens, trotzdem war ich während der gesamten Fährt sehr angespannt.
Es war alles perfekt bis zum Schluss.

Kurz vor dem Ende der Prüfung, kam ich an eine Ampel, diese war Grün aber ich war durch das Verkehrszeichen "Vorfahrtgewähren" verunsichert und habe gehalten.

Mein Fahrlehrer sagte mir ich solle weiter fahren, ganz normal mit ruhiger Stimme.

Und genau hinter der Ampel ging die 30er Zone in der wir uns befanden immer noch weiter.

Ich habe dies leider erst spät bemerkt und war auf 42ca.

Ansonsten danach war immer noch alles okay, wir fuhren wie geplant zurück zum TÜV.

Als ich dann zum Prüfer ging sagte er mir ich sei Durchgefallen, ich war natürlich sehr am Boden sag ich mal weil ich schon
lange meine Maschine Zuhause stehen hab.

Und dies wegen den "2" Fehlern genau kurz vor Ende der Prüfung.

Mein Fahrlehrer hatte gemeint es sei eigentlich nichts sehr schlimmes und da ich keine wiederholten Fehler gemacht habe, hätte ich den Führerschein bekommen sollen.

Mein Fahrlehrer möchte dagegen vorgehen und ich frage nun euch vielleicht kennt sich jemand aus.

Hätte ich den Führerschein bekommen sollen?

...zur Frage

Zum zweiten Mal die Fahrprüfung nicht bestanden?

Hallo Leute, ich bin gestern durch meine Fahrprüfung gefallen. Leider bin ich ein Monat zuvor schon mal durch meine erste Fahrprüfung gefallen. Ich weiß echt nicht mehr was ich tun soll. Das ist echt absurd. Mein Fahrlehrer weiß mit mir auch nicht weiter. Ich bin nämlich laut seiner Aussage einer seiner besten Fahrschüler mit dem größten Potenzial. Er sagt er verstehe nicht warum ich immer durch die Prüfung falle. Er hätte Fahrschüler die viel schlechter Auto fahren als ich und selbst die würden im ersten Anlauf bestehen. Mittlerweile habe ich für beide anlaufe über 540 € verpulvert. Wenn ich mir diese Zahl anschauen kriege ich das kotzen. Mit dem Geld hätte ich unzählige Fahrstunden absolvieren können. Oder ich hätte mir einen Urlaub gegönnt oder sonst was. Ich weiß nicht woran es liegt. Außerhalb der Prüfung fahre ich gut und während der Prüfung mache ich dumme Fehler. Beim ersten Anlauf bin ich mit dem vierten statt mit dem dritten Gang von der Autobahn runter gefahren. Und beim zweiten Anlauf habe ich einfach eine Straße zu spät gesehen und konnte wegen rechts vor links nicht mehr abbremsen. Ich muss aber auch sagen, dass mir in der zweiten Prüfung sehr warm war. Hab schon überlegt ob ich zum Psychologen gehe soll oder interpretiere ich da zu viel rein? Ich meine irgendwann hab ich einfach auch keine Lust mehr es weiter zu probieren und meine Familie ist jetzt nicht so wohlhabend, das kostet ja alles auch ziemlich viel Geld. Und jetzt muss ich erneut einen Monat warten bis ich die dritte Prüfung und zwei Fahrstunden durchlaufen kann. Also wenn ich die dritte auch nicht bestehe und wieder einen dummen Fehler mache, ich glaube dann kapituliere ich, bevor da Unsummen noch verloren gehen und ich daran verzweifle. Am Fahrlehrer liegt es ja nicht, er ist gut und verunsichert mich jetzt nicht oder so (er sagte auch er habe so etwas in seinen ganzen Jahren noch nie erlebt, dass ein guter Fahrschüler es nicht schafft, die Prüfung zu bestehen). Es ist ja für mich auch nichts neues jetzt mit einer Prüfungssituation zurecht zukommen, ich habe letztes Jahr auch ohne Probleme und Schwierigkeiten Abitur gemacht, also ganz allgemein hatte ich schon unzählige Prüfungen...

Danke im voraus für hilfreiche Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?