Verkehrsunfall zwischen Kfz und Fahrrad, wie viel Schmerzensgeld?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Du hast einen Anspruch auf Ersatz der Jacke und Reparatur des Fahrrades. Ob du Schmerzensgeld erhältst, wenn du es nicht vor gericht geltend machen willst, ist fraglich. In Sachen Schmerzensgeld sind die deutschen Gericht sowieso sehr zurückhaltend und ob es für solche Bagatellverletzungen überhaupt was gibt, steht in den Sternen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flirtheaven
11.03.2016, 09:48

Natürlich gibt es auch dafür Schmerzensgeld.

1

Nun, Du bekommst Deine Winterjacke (wegen den Löchern) ersetzt, den Fahrradsattel kannst Du wohl selbst wieder an die richtige Stelle drehen...

Wegen dem Schmerzensgeld sieht es eher schlecht aus, also den zweiwöchigen Urlaub wirst Du doch selbst finanzieren müssen...

Für Schürfwunde bzw. blauer Fleck gibt es unter normalen Umständen kein Schmerzensgeld

Schau mal hier als Beispiel...

http://www.rechtsanwalt-lattorf.de/Schmerzensgeldtabelle-Armverletzung.html
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WosIsLos
11.03.2016, 10:05

Seh ich auch so.

1

Vom Arzt bescheinigen lassen, dass du eine Verletzung davon getragen hast. Dann die sache einem Anwalt übergeben, der dann ein angemessenes Schmerzensgeld aushandeln wird. Mehr kannst du nicht tun. Sei denn sie drückt dir freiwillig paar Scheinchen in die Hand. Wenn du aber nicht verletzt bist, gibt es auch kein Schmerzensgeld. Für was auch? Bekommst dein Fahrrad ersetzt und evtl kaputte oder dreckige Klamotten und fertig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flirtheaven
11.03.2016, 09:56

Schürfwunden und Hämatome sind durchaus Verletzungen, für die man auch Schmerzensgeld bekommt.

0
Kommentar von MissRatlos1988
11.03.2016, 13:13

kann aber nicht so schlimm sein, wenn man es nicht gleich meldet. also den Unfall. immer direkt Polizei rufen und Notarzt und ggf das ganze dann dramatisieren, wenn man unbedingt auf Schmerzensgeld aus ist

0

hast du es ohne Polizei gemacht?

du könntest zu einem Anwalt gehen, den die gegnerische Versicherung zahlen muss und der wird alles andere regeln. außergerichtlich regeln, wieso?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Limp92
11.03.2016, 09:49

ohne Polizei.

außergerichtlich, da ich der Meinung bin, für die nicht arg große Sache könnte man "unter sich" klären. Wenn sich die gegnerische Partei querstellt, dann werde ich gerichtlich vorgehen

0

nimm dir einen anwalt und lass ihn das von der versicherung einfordern.

du hast leider nichts über die verkehrs-situation bezüglich vorfahrt (rechts vor links?) genannt, ggf. bekommst du nichts, wenn sie vorfahrt hatte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Limp92
11.03.2016, 09:47

leider habe ich keine Rechtsschutzversicherung.

Ich war auf der Hauptstraße auf dem Fahrradweg und das Auto kam von der Seitenstraße - sprich sie hatte gar nicht vor nach den Fußgängern und Fahrradfahrern zu schauen.

0

Ich hatte letzten Sommer ungefähr den selben Fall und bekam nur an Schmerzensgeld 750 €. Ich hatte 2 Schürfwunden und eine Prellung am Bein.
Ich würde nochmal bei 1.000 € ansetzen und dann abwarten was kommt.
Genau so war es bei mir.

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

als erstes zum arzt und dann anzeige erstatten- zum dritten das Fahrrad bei einer Werkstatt überprüfen lassen- das lässt sich nur so klären

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Limp92
11.03.2016, 09:45

geht's auch einfacher/schneller? Ich fliege am Montag für zwei Wochen weg

0

Wahrscheinlich gar nichts Du hätte es verhindern können wen Du langsamer gewesen wärst . 

Und nicht auf deine Vorfahrt bestanden Du hast wahrscheinlich sogar den Unfall absichtlich herbeigeführt . 

Da Du gesehen gast das sie schnell war müsste die das klar gewesen sein , den man muss nicht immer auf sein Recht beharren besonders wen man schwächer ist  den da zieht man immer den Kürzeren  . 

Wahrscheinlich werden dir auch Kosten der Reparatur in Rechnung gestellt . das kann bis zu 50 % sein .

Da es keine Brüche gar war es auch nicht schlimm . Und bei einem Sturz ohne Helm bekommt man fast immer eine Teilschuld . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flirtheaven
13.03.2016, 10:34

Selten eine so unqualifizierte Antwort gesehen! 

Wahrscheinlich gar nichts Du hätte es verhindern können wen Du langsamer gewesen wärst .

Das kann man fast immer, es geht aber um eine angemessene Geschwindigkeit. Dass diese nicht angemessen war, geht aus der Fragestellung nicht hervor. 

Und nicht auf deine Vorfahrt bestanden Du hast wahrscheinlich sogar den Unfall absichtlich herbeigeführt . 

Mit solchen Behauptungen wäre ich vorsichtig. Das ist schon eine Beleidigende Unterstellung. 

Da Du gesehen gast das sie schnell war müsste die das klar gewesen sein ,
den man muss nicht immer auf sein Recht beharren besonders wen man
schwächer ist  den da zieht man immer den Kürzeren  . 

Er hat es gesehen und versucht die Kreuzung zu räumen. Ob er es schon vorher gesehen hat, geht aus der Fragestellung nicht hervor. 

Wahrscheinlich werden dir auch Kosten der Reparatur in Rechnung gestellt . das kann bis zu 50 % sein . 

mit welcher Berechtigung? 

Da es keine Brüche gar war es auch nicht schlimm . Und bei einem Sturz ohne Helm bekommt man fast immer eine Teilschuld .

Nur, wenn der Helm die Verletzungen gemindert hätte. Da es keine Verletzungen am Kopf gibt, ist das natürlich falsch.

1

Das wird nur ein Gericht klären können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Limp92
11.03.2016, 09:44

und erfahrungsgemäß? Ich würde auch gerne diese Sache außergerichtlich klären

0
Kommentar von achsoder
11.03.2016, 09:46

Ja dann sei froh das du überlebt hast anstatt an die euros zu denken !!

0
Kommentar von flirtheaven
11.03.2016, 09:51

Das wird nur ein Gericht klären können. 

das ist Quatsch, ein erfahrender Anwalt kann das mit der Versicherung auch außergerichtlich klären.

1

Das klärst du am besten mit deinem Anwalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

außergerichtlich steht dir keinerlei Schmerzensgeld zu.  Selbst die jacke und das Fahrrad MÜSSEN gerichtlich geltend gemacht werden.  dazu musst du nachdem die Schuldfrage geklärt ist Klage beim Amtsgericht einreichen. Denn nicht der Halter des Fahrzeugs wird dir das Geld bezahlen sondern seine Versicherung. Und die zahlt nunmal keine Phantasienummern. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flirtheaven
11.03.2016, 09:54

Auch Schmerzensgeld und die Regulierung des Sachschadens kann außergerichtlich geklärt werden. Ohne Anwalt wird es allerdings schwierig. Ich hatte vor zwei Jahren zwei unverschuldete Unfälle und das ging alles mit Anwalt aber ohne Gericht über die Bühne.

3
Kommentar von Farceur
11.03.2016, 09:57

Was für eine Blödsinn. Natürlich steh es ihm auch zu ohne zu Gericht zu gehen.

0

Es steht Dir Schmerzengels zu für Ärztliche Behandlung und die Verletzungen. Das steht Dir laut BGB zu. Die Berechnung ist etwas schwierig.  Als Richtschnur gilt meist die Schmerzensgeldtabelle von Hacks/Ring/Böhm (auch ADAC Schmerzensgeldtabelle genannt). Da solltest Du am besten einen Anwalt oder jemanden der sich da gut auskennt fragen.

Ich schätze mal so über den Daumen € 1.500,00

Außer dem Schmerzensgeld natürlich den Schaden der Sachbeschädigungen nach Auslage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?