Verkehrsunfall was nun

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Was schreibe ndie alle bloß?? Die Polizei hilft nicht bei der Durchsetzung der Ansprüche. Sie ermittelt auch nicht die Versicherung. Sie wird festhalten, wie der Unfall passierte und wer ihrer Meinung nach (obwohl sie nicht dabei war) schuld war. Der erhält dann eine Verwarnung oder eine Anzeige. Allerdings und das hilft: sie hält die Beteiligten fest und hat das Kennzeichen. Über das KEnnzeichen erfährst Du über den Zentralruf 0180-25026, welche Versicherung der Gegner hat. Der schickst Du möglichst schnell die Rechnung. Übrigens kannst Du auch einen Anwalt damit beauftragen, denn wenn Du nicht schuld bist, muss diese Kosten auch die gegnerische Versicherzung zahlen. Der weiß auch welche Ansprüche du noch hast. Die Rechnung musst Du erst mal bezahlen, denn Deine Werkstatt interessiert das nicht, von wem Du das Geld vielleicht und wenn ja wann eventuell wiederbekommst.

Mit "Ansprüche noch" meine ich: Wertminderung, Nutzungsausfall oder Mietwagen während der Reparatur, Unkostenpauschale für deine Telefonate und Laufereien ...

0

Du kannst dann über den zivilrechtlichen Weg deine Forderungen einklagen, trägst aber dann erst einmal das Kostenrisiko. Mir wäre das zu windig, sie soll dir zumindest die 800€ schon mal geben, dann hast du nur noch das Risiko das die Reparatur teurer als die veranschlagten 800€ ist. Ich ging über die Versicherung oder würde die Werkstatt beauftragen den Schadensfall für mich über die Versicherung ab zu wickeln, alles andere macht die nur unnötige Arbeit. Was ist den z.B mit dem Leihwagen für die Reparaturzeit oder den Wertverlust? Dies Regelung ohne Versicherung macht nur Sinn wenn du das Geld nimmst und deine Wagen nicht reparieren lässt bzw. selber Reparierst.

Das Nummerschild von der Person hast du ja. Der Zentral-Ruf der Versicherer gibt dir Auskunft welche Versicherung die Frau hat. An diese machst du deinen Schaden geltend. Die Versicherung tritt in Vorleistung und wenn die Frau selber zahlen will kann sie an die Versicherung , dass Geld zurück zahlen. Schaden sollten immer gemeldet werden, ob man dann selber zahlt oder sich runterstufen lässt kann man sich dann noch überlegen. Du bekommst dein Geld auf jeden Fall.

Die gute hat von mir den KVA direkt zugestellt bekommen und hat sogar mündlich ihr einverständnis erklärt.Mich machte heute nur die Werkstatt darauf aufmerksam,dass die Rechnung auf meinen Namen ist und ich dafür verantwortlich bin. Also kann ich mich zurücklehnen und wenn Sie nicht zahlen will mich an die Versicherung wenden?

0
@jofischi

nein, kann er/sie nicht. Schick den KV oder die Rechnung sofort an die Versicherung. Deine Werkstatt will das Geld und nur Du bist dafür verantwortlich. Ob Du Dein Geld wiederbekommst muss die Werkstatt nicht interessieren.

0
@raGGman

DH! genau das ist die Gefahr. Ich habe meine Nachbarn mal die Tür eingedellt, der Schaden war gering und wir haben uns dann ohne Versicherung geeinigt, aber ich habe im sofort angeboten das er sich an meine Versicherung wenden kann bzw das ich den Schaden erst einmal der Versicherung melde.

0

Was möchtest Du wissen?