Verkehrsunfall ohne Versicherung trotz Polizei regeln?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ja, nur dürfte sich der Geschädigte nicht darauf einlassen. Denn wenn er die hohe Rechnung nicht bezahlt bekommt oder eine Gefälligkeits-Reparatur schlampig wäre, hat er nur Ärger am Hals :-)

Du kannst doch deiner Versicherung den abgerechneten Schaden erstatten, um eine Rückstufung der SF zu vermeiden :-O

G imager761

Im Kleingedruckten deiner Versicherung steht, das du immer eine Schadensmeldung machen mußt, da die Versicherung sonst einen Rückzieher machen kann/darf. Bei der Meldung kannst du schon sagen, dass du den Schaden eventuell selbst regeln willst. Eine gute Versicherung nennt dir auch den Betrag, bis zu dem sich die Selbstregulierung lohnt.

Zur Sicherheit würde ich trotzdem die Versicherung informieren. Nur aus dem Grund, falls ihr zwei euch doch nicht einig werdet.

Abrechnen könnt ihr es aber trotzdem untereinander.

Eine Einigung ist natuerlich auch ohne Beteiligung der Versicherung moeglich.Dennoch wuere ich Dir empfehlen,den Schaden zunaechst einmal Deiner Versicherung zu melden und ihn auch von ihr begleichen zu lassen.Damit Du Deinen Schadensfreiheitrabatt behaelst,hast Du immer noch die Moeglichkeit, die entstandenen Kosten Deiner Versicherung nachtraeglich zu erstatten.

Mach das zunächst über Deine Versicherung.

Wenn der Schaden so gering bleibt, wie Du es vermutest, kannst Du der Versicherung den abgewickelten Schaden erstatten und erhältst so Deinen Schadenfreiheitsrabatt.

Manchmal gibt es aber auch bei äußerlich harmlosen Schäden sehr teure Reparaturen - in dem Fall würdest Du einfach nichts mehr tun müssen und einfach die Rückstufung akzeptieren.

Es ist aber sehr schwierig, der Versicherung erst Wochen nach einem Unfall mit einer dicken Rechnung zu kommen, weil man sich vorher verschätzt hat.

Ja, natürlich. Der Polizei ist das egal, wie ihr den Schaden reguliert, ist eure Sache. Das war nur ein Rat, ein Standard-Spruch..

wenn ihr euch einig seid geht das natürlich auch ohne Versicherung. Das habe ich auch schon gemacht als mich ein Fahrzeug tochierte. Mit 50 (damals noch) DM war die Sache dann erledigt.

Natürlich ist eine Einigung ohne Versicherung möglich. Das geht immer ! Da die Reparaturkosten für Autos aber auch für Kleinschäden mittlerweile astronomische Summen erreichen ist die Frage, ob eine Einigung ohne Versicherung auch bezahlbar ist. Mit einem 100 € Angebot kommst Du in der Regel nicht weit. Selbst eine Delle in der Tür kostet schon mehr als 1.000 €. Willst Du das wirklich selbst bezahlen ??? Wenn Du das kannst, dann einige Dich mit dem Geschädigten darauf. Mache das aber shriftlich, alles andere hat vor Gericht keinen Bestand !

Hallo,

ja natürlich, wenn ihr beide Euch einig seid??

LG

Was möchtest Du wissen?