Verkehrsunfall mit Rotlichtverstoß und Personenschaden?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

das ist nicht ungewöhnlich, dass solche straßenverkehrssachen gegen zahlung einer geldstrafe, aber ohne fahrverbot und ohne punkte eingestellt werden. das erspart den gerichten und auch dem staatsanwalt einemenge arbeit. kann es sein, dass du beruflich vom führerschein anhängig bist, und dass ggf. deine berufliche existenz ohne fs gefährdet wäre? das ist meistens der grund für solche "ersatz-bestrafungen"

eine frist, die eingehalten werden muss, gibt es nur ab tag des delikts, innerhalb von 3 monaten muss die behörde aktiv werden, sonst ist der verstoß verjährt. das ist hier aber nicht relevant.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flost94
15.11.2016, 18:05

Ich befinde mich in einer Ausbildung zum Industriekaufmann und wohne 10 "Fahrradminuten" vom Arbeitsplatz entfernt. Daher kann ich nicht wirklich behaupten, zwingend auf einen Führerschein angewiesen zu sein.

0

Was möchtest Du wissen?