Verkehrsunfall (Fahrrad) mit Auto, ohne Versicherung

4 Antworten

Wessen gesetzliche Unfallversicherung soll denn greifen? Die deines Arbeitgebers? Der trägt keine Mitschuld an deinem Unfall. Du selbst hast ja keine Versicherung. Du musst dich an den Verursacher halten. Wenn dessen Versicherung sich nicht bei dir meldet, dann melde du dich doch bei denen! Bleiben sie stur, bleibt dir nur der Rechtsweg.

Etwas wirr das Ganze, für mich Schadenersatz hat doch der Verursacher zu leisten und der wird sich eine Versicherung leisten und die ordnet, wenn er denn nicht selber möchte um seinen Rabatt zu behalten. Kennen die denn schon die Reparaturrechnung oder warten die noch und warten monatelang, wenn der Kunde es denn so möchte. Alles Gute.

Deine Versicherungen würden deinen Schden sowieso nicht bezahlen. Bisher hat ja sicher die KK die Kosten übernommen, wenn es um Verletzungen geht, die KK wird sich wohl mit der Berufsgenossenschaft und/oder der Hapftpflicht des Autofahrers in Verbindung setzen, wenn da was zu holen ist. deinen Schaden am Fahrrad zahlt ebenfalls der Verursacher bzw. dessen Versicherung. Du mußt den Schaden vom Verursacher einfordern, der kann sich dann an seine Versicherung wenden oder aus eigener Tasche zahlen.

Auch die Berufsgenossenschaft würde sich bei einem Wegeunfall, bei dem es weitere Beteiligte gibt, an den Verursacher oder Mitverursacher und dessen Versicherung wenden.

Von sich aus wir die Versicherungs des Verusacher nicht auf dich zukommen. Warum sollen die schlafende Hunde wecken. Wenn du den Schadenersatz nicht einforderst. woher sollen die wissen, daß sie eintreten müssen? Daß überhaupt ein Schaden entstanden ist? Hat der Verurscher überhaupt schon die Rechnugn von dir bekommen?

Ablauf von einem Verkehrsunfall ?

Guten Abend ich habe ein paar fragen zu einem Auto Unfall?  

Kurze Erklärung :  

  

Es ist ein Vorfahrtsunfall beide Autos sind Totalschaden.  

Beide sind leicht verletzt.  

Polizei hat den Unfall aufgenommen.  

Die Schuld frage ist geklärt Vorfahrtsunfall  

Hat er auch zu geben und auch bei seiner Versicherung gemeldet das er die Vorfahrt genommen hat .  

Er hat mir 3 Tage nach dem Unfall angerufen und sich entschuldigt und hat das zu mir gesagt ich war aber Schon am nächsten Tag beim Anwalt und hab den Anwalt eingeschaltet .  

Frage: Holt die Versicherung jetzt den Unfall Bericht von der Polizei ?  

  

Und wie lange muss ich jetzt auf mein Geld warten ?  

  

Mfg

...zur Frage

Unfall mit Fahrrad / Auto: muss ich den Kostenvoranschlag akzeptieren?

Hallo, ich hatte vorgestern einen Unfall, als ich mit dem Rad zu schnell unterwegs war und auf ein fahrendes Auto auffuhr. Die Polizei kam sofort, hat meine Schuld am Autoschaden bestätigt und den Schaden auf 500€ geschätzt. Nun war die Autofahrerin (ist ein Leasing-Fahrzeug) bei ihrer Vertragswerkstatt und hat einen Kostenvoranschlag über 3000€ vorliegen! Also das 6-fache der Polizei-Schätzung.. Muss ich das akzeptieren oder kann ich verlangen, dass sie eine günstigere Werkstatt aufsucht? Leider habe ich keine Versicherung. Danke!!

...zur Frage

Unfall Einspruch ohne polizei?

Ich habe eben (meiner Meinung nach nicht) angeblich ein Auto leicht gerammt, habe ihn mein Name und Versicherung gegeben, nun die Frage, kann ich da Einspruch widerlegen, wenn ein Brief von der Versicherung kommt ?

...zur Frage

muss ich auto reparieren lassen?

Muss ich mein Auto reparieren lassen, wenn die Versicherung des Unfallverursachers zahlt? Oder reicht es eine Offerte einzuholen und das Geld einzustecken und evtl. Fuer eine neues Auto zu investieren?

...zur Frage

Ist das ein Wegeunfall?

Hallo, wir hatten betriebliche Weihnachtsfeier. Auf dem Heimweg von dort ist mir eine wildsau ins Auto gerannt. Volles Programm, Krankenhaus, Polizei. Auto ist Totalschaden :( ich hab viele Prellungen und schleudertrauma, Gehirnerschütterung. War auf dem direktem Heimweg und hatte kein Alkohol getrunken. Ist das ein wegeunfall???

Und weiß vll auch jemand ob teilkasko Versicherung einen Leihwagen bezahlt?

...zur Frage

Verkehrsunfall, schreiben von der Polizei?

Hatte letzte Woche einen Verkehrsunfall, bin mit ca. 30 km/h einem Auto hinten reingefahren. Habe jetzt ein Schreiben von der Polizei erhalten wegen Personenschaden bei dem Unfall(2Personen) allerdings nichts wildes nur etwas schwindelig und übel mehr nicht. Auf dem schreiben kann ich ankreuzen: mit der Einstellung des Verfahrens bin ich einverstanden wenn eine Geldbuße gezahlt wird. Wie hoch wäre diese Geldbuße und was kommt alles auf mich zu?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?