Verkehrssünder Abzocke?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich verstehe dein Problem nicht, die Sache war doch eindeutig und wenn die gerade dort sind hat das auch nichts mit Kapazitätsproblemen zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du warst nicht angeschnallt, du hast eine Verwarnung bekommen - das mag dich zwar ärgern, es ist doch alles korrekt verlaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vollkommen richtig. Und irgendwo ist immer was los. Kein Mensch Entschuldigung für dein fehlverhalten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist keine Abzocke sondern gerechtfertigt. Wenn Du am fliessenden Verkehr teilnimmst dann musst Du angeschnallt sein...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

um als fahrer ans handschufach zu gelangen, muss man sich nicht abschnallen, bzw. wenn die armlänge nicht reicht, aussteigen. die gurte haben reichlich spielraum; war also nicht nötig.

sieh das so, als ob du nur für eine sekunde das handy in die hand genommen hättest, um ein gespräch wegzudrücken. auch das kostet 60 €

und das gejaule über "abzocke" von verkehrssündern kann man langsam nicht mehr hören. wer gesetze und regeln bricht, zahlt strafe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst die Strafe anfechte, da du während des Fahren angeschnallt warst. Dann kommt es auf die Güte des Richters an ob er dir glaubt. Zahl es lieber, dass ist sau viel Aufwand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du warst nicht angeschnallt, das sind 30€ fällig. Ein Gurt gibt schon recht lange nach. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin LKW-Fahrer, und habe mal zum Rangieren und Rückwärtsfahren den Gurt abgelegt. Die wollten dann 35 Eu von mir. Hab ich nicht bezahlt und Recht bekommen. In den Linienbussen schnallt sich auch niemand an. Die könnten da öfter mal ein Auge zu drücken. 35 Eu sind für mich ne Menge Geld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?