Verkehrsordnung parken , fahrbahnbegrenzung

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Zu 1) Mit "Hauptstraße" meinst du vermutlich eine Vorfahrtstraße, also eine solche, die mit dem Verkehrszeichen 306 (dem manchmal so genannten "Spiegelei") gekennzeichnet ist.

Antwort: Nein, jedenfalls nicht auf der Fahrbahn.

Dazu aus der Anlage 3 ("Richtzeichen") zur StVO:

.

Zeichen 306 - Vorfahrtstraße

Ge- oder Verbot

Fahrzeugführer dürfen außerhalb geschlossener Ortschaften auf Fahrbahnen von Vorfahrtstraßen nicht parken.

.

Das Parken auf einem Seitenstreifen hingegen ist auch auf außerörtlichen Vorfahrtstraßen zulässig, da Seitenstreifen nicht Bestandteil der Fahrbahn sind ( § 2 Abs. 1 StVO )

.

Zu 2) Grundsätzlich darf eine Fahrbahnbegrenzung nicht überfahren werden, auch nicht teilweise.

Es gibt jedoch Ausnahmen.

Dazu aus der Anlage 2 ("Vorschriftzeichen") zur StVO:

.

Zeichen 295 - Fahrstreifenbegrenzung und Fahrbahnbegrenzung

Ge- oder Verbot

1.

a) Fahrzeugführer dürfen die durchgehende Linie auch nicht teilweise überfahren.

(...)

c) Grenzt sie einen befestigten Seitenstreifen ab, müssen außerorts landwirtschaftliche Zug- und Arbeitsmaschinen, Fuhrwerke und ähnlich langsame Fahrzeuge möglichst rechts von ihr fahren.

(...)

2.

a) Links von der durchgehenden Fahrbahnbegrenzungslinie dürfen Fahrzeugführer nicht halten, wenn rechts ein Seitenstreifen oder Sonderweg vorhanden ist.

.

Erläuterung

1.

(...)

2.

a) (...)

b) Wird durch Zeichen 223.1 das Befahren eines Seitenstreifens angeordnet, darf die Fahrbahnbegrenzung wie eine Leitlinie zur Markierung von Fahrstreifen einer durchgehenden Fahrbahn (Zeichen 340) überfahren werden.

c) Ausgenommen von dem Verbot zum Überfahren der Fahrbahnbegrenzung der Mittelinsel des Kreisverkehrs sind nur Fahrzeuge, denen wegen ihrer Abmessungen das Befahren sonst nicht möglich wäre. Mit ihnen darf die Mittelinsel überfahren werden, wenn eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen ist.

d) Grenzt sie einen Sonderweg ab, darf sie nur überfahren werden, wenn dahinter anders nicht erreichbare Parkstände angelegt sind und die Benutzer von Sonderwegen weder gefährdet noch behindert werden.

e) Die Fahrbahnbegrenzungslinie darf überfahren werden, wenn sich dahinter eine nicht anders erreichbare Grundstückszufahrt befindet.

.

Anmerkung zu Ge- oder Verbot 2 a):

Die Fahrbahnbegrenzung darf also überfahren werden, um auf einem rechts davon liegenden Seitenstreifen zu halten.

Zu rechts von ihr liegenden Sonderwegen siehe Erläuterungen 2 d)

Was möchtest Du wissen?