Verkehr: Rote ampel, ist einspruch sinnvoll?

14 Antworten

Hallo,

ich machs kurz: Die Dauer der Rotlichtphase darf geschätzt werden. Als Schätzung genügt "Über eine Sekunde, ich würde sagen ungefähr XXX".

Nach mittlerweile 10 Jahren Berufserfahrung: Nein, Einspruch wird sich nicht lohnen. Ich hatte in der Zeit genau 0 Verhandlungen, in denen der Fahrer mit seinem Einspruch durchgekommen wäre.

Argumentation der Richter:

Was hat der Betroffene davon, zu lügen? Antwort: Alles, er müsste nicht zahlen.

Was haben die Polizisten davon zu lügen? Antwort: Gar nichts, sie machen sich sogar noch einer Straftat, namentlich der "Verfolgung Unschuldiger" strafbar.

Und jetzt rate mal, wem die Richter dann bei so einer Argumentation mehr glauben ;-)

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Wenn 2 Polizisten das Gleiche aussagen, hast du als einzelne Person keine Chance.

In deinem Fall haben sie ja sogar Recht.

Ampel über eine Sekunde auf rot. Vermutlich war es viiiiiel mehr

Alles über einer Sekunde zählt als qualifizierter Rotlichtverstoß. Von daher kommt es auf die genaue Zeit nicht an.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Gehen wir doch den Vorgang einmal durch:

Du legst Widerspruch ein - wird abgelehnt.

Du gehst vor Gericht und erzählst dem Richter was auch immer. Schließlich geht es ja um dein Geld, du hast also eventuell einen Vorteil. Dann kommen 2 durch ihren Diensteid gebundene Polizisten, die keine persönlichen Vorteile aus dem Vorgang ziehen können. Na, merkst du was? Wem wird der Richter wohl glauben?

Fazit: Dumm gelaufen, aber lass es einfach. Spare dir das Geld, den Aufwand und die Nerven. 

An roter Ampel geblitzt, jedoch Kreuzung nicht überquert, sondern nach links (grün) abgebogen

Hallo,

ich habe gestern an einer Kreuzung auf der Geradeaus-Spur an einer roten Ampel angehalten. Dann viel mir auf, dass ich falsch bin und links abbiegen müsste.

Die Linksabbieger hatten grün und ich bin dann (dummerweise) einfach auch links abgebogen (es war frei und grün).

Daraufhin bin ich 2x geblitzt worden von dem Blitzer der fest installiert war. Dieser ist jedoch für die Geradeaus-Spur gewesen.

Mit was kann ich nun rechnen? Und kann ich gegen ein Beßgeldbescheid oder ein drohendes Fahrverbot was tun....

ggggrrrr

Viele Dnak für Rückmledung

Grüße

Kath

...zur Frage

Rote Ampel überfahren nach 2 Min

Ich war auf einer vierspurigen Straße und wollte an einer Kreuzung links abbiegen. Die Linksabbiegerspur war auch Zweispurig, die geradeaus auch.Ich habe bereits einige Zeit an der roten Ampel gewartet. Die Ampel für die Autofahrer geradeaus ist grün geworden und aus dem Augenwinkel dachte ich es wäre meine. So bin ich los gefahren und es hat geblitzt, dann bin ich stehen geblieben, vielleicht noch 1m aus Schock gerollt, dann kam der zweite Blitz. Meint ihr ich muss mit Fahrverbot rechnen?

Über Eure Rückmeldung wäre ich dankbar.

...zur Frage

Rote Ampel überfahren, wann kann ich Führerschein abgeben

Hallo,

folgende Situation: Vor einer Kreuzung sind 2 Ampeln, zwischen beiden Ampeln ein Fußgänger/Fahrradweg. Also ist die erste Ampel wohl für den Fuß/Radweg. Ich bin heute auf diese besagte Kreuzung zugefahren und habe die erste Ampel überfahren, die schon rot war. Habe sofort gebremst, nachdem ich geblizt wurde. Ich habe also nur die erste Ampel überfahren, die aber leider schon länger als 1 Sekunde rot war. Ich war soweit ich weiß alleine auf der Kreuzung, also keine gefährdetetn Fzßgänger, Radfahrer oder Autofahrer. Der Blitzer hat 2 mal geblitz was wohl üblich ist. Nun bekomme 4 Punkte, 200 Euro und 1 Monat Fahrverbot richtig? Bis wann bekomme ich bescheid? Weil ab dem 1.09.1014 fängt mein Praxissemester an und ich bin da auf ein Auto angewiesen. Ich muss wenn dann davor den Führrerschein abgeben. Nach dem Praxissemester geht wahrscheinlich nicht, da zu spät. Es endet am 28.02.2014.

Herzlichen Dank im Voraus

...zur Frage

Wurde ich geblitzt (Rote Ampel überfahren)?

Hallo liebe Community, ich wurde vor 5 Tagen nachts eventuell geblitzt. Ich dachte die Rechte Linksabbiegerspur wäre auch für Geradeaus gedacht jedoch habe ich mich geirrt. Ich bin gefahren als die Ampel für geradeaus grün wurde und das Auto neben mir gefahren ist, jedoch habe ich nicht gesehen ob ich geblitzt wurde oder nicht (wenn ja nur seitlich oder von hinten).

Ist es verwertbar von hinten geblitzt zu werden und was würde auf mich zukommen? (<1sec Rot) Blitzen die neuen Säulenanlagen überhaupt von hinten oder für meine Position (siehe Bild) Bekommen habe ich selbstverständlich nichts da 5 Tage her und nicht sicher ob ich überhaupt geblitzt wurde. (Aus der Probezeit bin ich seit einigen Monaten raus und verschuldet habe ich mir sonst nichts es gab auch keine Gefährdung)

...zur Frage

Rotlichtverstoß: lohnt sich ein Einspruch?

Hallo liebes Forum, da ich nun doch geblitzt wurde (wahrscheinlich von hinten/seite) würde ich gerne wissen wie ich weiter vorgehen soll.

Vergehen: Spät in der Nacht in einer Kurzschlussreaktion über Rot links abgebogen weil die rechte Ampel grün wurde und ich auf der mittleren Spur war und dachte diese wäre für links UND geradeaus (war nur für links) Siehe Bild -> aus der Probezeit bin ich raus und die Ampel war länger als 1sec rot

Ist es sinnvoll Einspruch zu erheben/keine Angaben zum Fahrer zu machen wenn der Fahrer durch das Foto von der Seite/Hinten nicht zu identifizieren ist? Folgt darauf die Auferlegung eines Fahrtenbuches und wieviel kostet das? Bzw wie soll man allgemein darauf reagieren?

...zur Frage

Hilfeee! Rote ampel weiter gefahren & geblitzt worden😦?

Hallo. Ich bin vor 2 wochen über einer roten ampel weitergefahren und wurde geblitzt. Ich hab im internet geguckt und da stand das wenn man länger als 1 sekunde weitergefahren ist, 1monat lang fahrverbot hat. Und bei mir war es halt länger als 1sek. Kann man sich jetzt aussuchen wann man 1 monat fahrverbot hat oder entscheiden die das

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?