Verkauftes defektes iPhone auf eBay verkauft. Käufer will es zurückgeben mit allen mitteln. Was tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ob du recht bekommst liegt in Gottes Hand. Ich hatte auch mal ein ähnliches Problem. Das Ende vom Lied war, dass mir mehrere ebay Mitarbeiter telefonisch gesagt haben, dass ich aus ihrer Sicht im Recht bin, aber ich irgendwann eine email bekommen habe dass sie "auf Kulanzbasis" der Rückabwicklung zugestimmt haben. Ich bekam das Gerät zurück und musste die Versandkosten zahlen. Mein PayPal Konto war wochenlang gesperrt.

Ich habe dann meinen ebay Account gekündigt und mein PayPal Konto aufgelöst. Ich mache doch keine Geschäfte mit Partnern, die sich heraus nehmen in meinem Namen kulant sein zu können, obwohl ich laut allen Aussagen im Recht bin.

Klar hätte ich klagen können, aber wer lässt sich schon auf einen vermutlich jahrelang dauernden Rechtsstreit mit hohen Anwaltskosten ein, wenn es im Grunde um 5,90 € Versandkosten und etwas Aufwand für den erneuten Verkauf geht?

PayPal und ebay sind für mich gestorben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hauptspeise
19.06.2017, 10:19

Ja, Du hast völlig recht, werde mich auf jeden Fall aus eBay zurückziehen, genauso wie von PayPal. Problem ist halt nur dass Paypal zum Einkaufen immer noch am besten ist, zumal millionen Shops diese Zahlungsart anbieten..

Klagen könnte ich, habe eine RSV ohne SB, theoretisch stört mich das nicht aber die Erfolgschancen laut AGB seitens PayPal werden wahrscheinlich gering ausfallen.. 

0

Ja, svhon erlebt. Der will jetzt einen Preisnachlass raushandeln. Ganz übel ist es, wenn du heile Geräte verkaufst und der Verkäufer dann behauptet es ist defekt und dir ein baugleiches Defektes Modell zurückschickt und du das Geld erstatten mußt. Das ist ein ganz beliebter Trick unter Ausnutzung der großzügogen Ebax und Paypal Regeln. Weren kannst du dich praktisch nicht. Nimm es zurück und erstatte das Geld. Verkauf solcher Sachen nur über Kleinanzeigen und gegen bar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hauptspeise
19.06.2017, 09:30

Ja, wenn es hart auf hart kommt, werde ich das wohl machen müssen.. 

Kann ich es nicht irgendwie beweisen, dass das Handy entsperrt ist ? Kann doch nicht sein.. 

0

Wie wurde es denn bezahlt? Bei Überweisung lehnst Du sein Ansinnen ab, wenn das Gerät Deinen Angaben entsprach.

Bei PayPal-Zahlung braucht er nur einen Fall wegen eines abweichenden Artikels melden und er bekommt sein Geld wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dresanne
19.06.2017, 09:21

Wer Recht hat oder nicht, ist leider bei PayPal-Zahlung unerheblich. Indem Du PayPal-Zahlung gestattest, räumst Du dem Käufer auf Deine Kosten 180 Tage Käuferschutz, d.h. Reklamations- und Rückgaberecht, ein. Da kann Dein Käufer behaupten, was er will, keiner prüft das nach.
PayPal hält sich nicht an deutsches Recht, die haben ihre eigenen Regeln und die lauten vor allem: den Käufer zufrieden stellen. So ist es, wenn man AGB als gelesen und akzeptiert anklickt und diese nicht gelesen hat.
Das Geld wird von PayPal zurück gebucht werden.
Wenn Du Privatverkäufer bist, musst Du doch kein PayPal anbieten.

0

Hast du dir die IMEI Nummer deines Handys aufgeschrieben? Das ist gerade bei Handys extrem wichtig

Du hast es als Defekt eingestellt,hast den Defekt beschrieben.

Ich würde mich darauf nicht einlassen,würde Paypal/Ebay deine Sicht der Dinge darlegen und abwarten.

Und speichre dir alles zu dieser Aktion ab.Auch die Nachrichten vom Käufer



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hauptspeise
19.06.2017, 09:27

Ja die IMEI habe ich zum Glück. Aber ich wette PayPal entscheidet im Sinne des Käufers..

0

Ich würde gar nichts machen. Einfach sagen, dass du es nicht zurücknimmst und als Defekt deklariert wurde. Das ist ja durchaus noch zu sehen. Dies würde ich auch Paypal so mitteilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Y3shix
19.06.2017, 09:18

Genau so und nicht anders...

0
Kommentar von dresanne
19.06.2017, 09:24

Das ist nicht möglich, wenn man PayPal-Zahlung zulässt.

0
Kommentar von Panazee
19.06.2017, 09:52

PayPal überweist das Geld einfach zurück. Hat dein PayPal Konto nicht die nötige Deckung, dann wird es gesperrt, bis der Betrag ausgeglichen ist. Ich war auch mal im Recht, aber ebay und PayPal waren mal einfach in meinem Namen kulant und haben der Rückabwicklung zugestimmt, obwohl das Verschulden, auch laut Aussage von ebay, auf Seiten des Käufers lag. Es gibt bei ebay und PayPal einen massiven Käuferschutz, aber einen miesen Verkäuferschutz.

0

Was möchtest Du wissen?