Verkaufslimit bei ebay zeigt zu wenig an auf einmal, wieso?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das hat schon seine Richtigkeit:

http://pages.ebay.de/help/sell/sellinglimits.html

Unter Monatliche Verkaufslimits können Sie Ihre aktuellen Verkaufsaktivitäten im Vergleich zu Ihren Monatslimits sehen.

Ja, wenn die Verkaufsangebote gestern ausgelaufen wären, dann ....

aber irgendwo auf ner ebayseite hatte ich schon vor 2 wochen gelesen dass maßgeblich das Einstelldatum ist! .... wirklich. sonst hätte ich das NICHT gemacht. ich hab fest damit gerechnet dass ich 10 hab im dezember.

meine einzige hoffnung ist, dass die mit monat nicht kalendermonat meinen sondern 30 tage. dann könnts in kürze vielleicht doch 10 statt 6 sein.

0
@usain8x

Wann hast Du denn die von ebay prophezeiten drei Monate für Verkaufslimits rum? Wäre doch auch ein Option.

Aber Achtung: Dann erhöht sich erst einmal die Stückzahl der Angebote, aber ein Umsatzlimit bleibt.

1
@haikoko

achso. also angemeldet bin ich seit 31.8.2013 und an dem tag hab ich auch gleich meinen ersten artikel reingestellt, der dann am 7,9. verkauft wurde.

eigentlich sind ja also genau heute die 3 monate rum.

wieso hat sich dann mein limit nicht automatisch geändert was die anzahl angeht? geht das automatisch oder genehmigt das der kundencenter? und ist es dann open end oder zb 30 artikel?

(nur um die anzahl geht es mir, die höhe ist mir egal, da ich die ohnehin nie erreiche.)

muss dazu sagen ich hab 20 sachen verkauft und 18x positiv und 2x negativ bekommen. aber die beiden negativ sind von ausländern, die einfach den text in der artikelvbeschreibung nicht richtig gelesen haben /lesen konnten. sowas ärgert mich dann weil ich jeweils keine schuld hatte.

0
@usain8x

Die drei Monate sind fliessend, ebay halt.

Was aber erschwerend wirkt:

aber die beiden negativ sind von ausländern, die einfach den text in der artikelvbeschreibung nicht richtig gelesen haben /lesen konnten.

Das verlängert die Wohlbenimmphase.

Du kannst versuchen, Dein Verkaufslimit zu erhöhen. Oben in dem Link ist auch ein weiterführender Link und eine Erklärung dazu.

Warum schränkst du Deinen Verkauf nicht auf DE ein?

http://offer.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?BuyerBlockPreferences

1
@haikoko

Sorry, ich war mal mittagabendbroten, darum Verspätung

1
@haikoko

nein die waren ja in D lebend. Hier bei ebay ist trotzdem nicht jeder der deutschen Sprache ausreichend mächtig leider.

ok... dann muss ich wohl damit rechnen, dass ich länger als 3 monate warten muss. hast du ne idee wie lange das womöglich gehen kann bis bei mir die frist vorbei ist?

0
@usain8x

Da habe ich leider keine Idee. Mein ältester Account ist von 2001, da gab es das alles noch nicht und der "jüngste" Accout ist auch schon sieben Jahre alt.

Wie Du siehst, halte ich Einkauf und Verkauf getrennt. Auch, falls ich einen Verkäufer mal rot bewerten muss, dass ich keine Rachebewertung von ihm als Käufer erhalte.

Schreib doch mal an ebay, wie es mit einer Erhöhung des Verkaufslimits aussieht. Sollte man Dir dafür Paypal als Zahlungsoption für Deine Käufer anbieten, dann lass lieber die Finger davon.

1
@haikoko

das problem ist:

ich traue mich nicht das verkaufslimit anzuheben, da ich noch einen ganz alten account habe, der fürs verkaufen mal gesperrt wurde. der grund ist aber keineswegs betrug gewesen! ich hab halt eben, da war ich noch jung und dumm, 2-3 euro höhere versandkosten angegeben als dann versendet und mit der zeit kamen beschwerden und dann eben der unbefristete verkaufsausschluss.

und ich hab 1-2 buchstabendreher in meine anschrift eingebaut, damit ich mich mit einem zweitaccount neu anmelden kann. denkst du die bemerken das oder nicht?

0
@usain8x

Halt die Füsse still. ebay AGB sind da eindeutig: Du darfst nicht, wenn Du einmal gesperrt bist. Die Sperre betrifft die Person, nicht den Nick.

Wären die kostenfreien ebay-Kleinanzeigen eine Option für Dich? Falls man ....

1
@haikoko

ich weiß nicht, da ist man ja immer drauf angewiesen, dass jemand aus der gegend anruft.

hmm mir ist grad noch was eingefallen, da ich das geld durch den verkauf dringend für ne mietkaution mitte januar brauche. ich würd nochmal riskieren mich wieder mit einem nochmals leicht abgeänderten namen bei ebay neu anzumelden. so hätte ich zumindest noch weitere 10 artikel die ich reinstellen kann.

bin am nachdenken... müsste da erst neues giro eröffnen.

0
@usain8x

Nein, ich habe alle Accounts über eine Bankkonto angemeldet. Das ist kein Problem.

Aber ich würde es nicht riskieren noch einen Account zu eröffnen, denn:

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass unter Umständen andere Einschränkungen für Ihr Mitgliedskonto bestehen. Denken Sie auch daran, dass es gegen die eBay-Grundsätze verstößt, zur Umgehung von Kauf- oder Verkaufslimits oder anderer Maßnahmen neue Mitgliedskonten einzurichten oder über andere bestehende Mitgliedskonten zu kaufen und zu verkaufen. Mehr zum Thema Gebrauch mehrerer Mitgliedskonten

auch aus dem oben geposteten Link:

http://pages.ebay.de/help/sell/sellinglimits.html

1
@haikoko

ich weiß, dass du alle über ein bankkonto hast.

aber wenn bei dir ein nick gesperrt wäre fürs verkaufen und du hättest den mit nem bankkonto verknüpft, dann hättest du doch das selbe bankkonto auch nicht bei einer neuen nickanmeldung angegeben sondern ein anderes girokonto von dir, oder?

ich weiß, dass es verboten ist. aber rein logisch gesehen meine ich.

0
@usain8x

Frag mich nicht. Gegen ebay oder anderer Firmen AGB bzw. Nutzungsverträge werde ich mich nicht äußern, wenn keiner damit beschi$$en wird.

Auf Grund der ganzen Software-Änderungen und auch weil ich fast alles weg habe, was zu viel war, verkaufe ich nur noch ganz wenig. Und auf das könnte ich auch verzichten. Ja, als ich angefangen habe, da wäre es bitter gewesen.

Heute mache ich eher ordentliche Listen (auch auf CD), was unsere Nachkommen mal verkaufen müssen ;-). So richtig mit Einkaufsbeleg und Fotos. Wir haben zu viele unsortierte Haushaltsauflösungen unserer Altvorderen gehabt (einschliesslich des röhrenden Hirsch über dem Königssee), als dass ich diese Arbeit jemandem zumuten möchte.

1
@haikoko

ich verstehe deine Art zu schreiben manchmal irgendwie nicht. Besonders dein letzter Absatz. Vielleicht fehlt mir die Intelligenz zu verstehen was du meinst.

0
@usain8x

Nein, Dir fehlt mit Sicherheit nicht die Intelligenz. Ich bin mit den beiden letzten Absätzen lediglich ein bißchen abgeschweift.

Ich fasse mal zusammen, was ich meine:

  • Du solltest das Verkaufslimit in Ruhe abwarten, da alles andere wiederum zur Sperre führen könnte.

  • Du solltest keinen weiteren Account eröffnen.

  • Du solltest prüfen, was Du über ebay-Kleinanzeigen verkaufen könntest. Das ist zwar für Selbstabholer gedacht, aber einige lernen nie und kaufen per Versand gegen Überweisung. Wenn Du Deine Beschreibungen und Auslieferungen ehrlich vornimmst, ist dagegen nichts einzuwenden.

Im Zusammenhang mit ebay-Kleinanzeigen sind die Sicherheitshinweise für Verkäufer für Dich interessant:

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/sicherheitshinweise.html

Über diese Seite erreichst Du auch die Nutzungsbedinungen und im Kommentar erhältst Du noch den Link "Grundsätze".

0
@haikoko

ok danke dir. wie ist es denn so, schreibst du rein dass du auch versand machst und die leute gehen dann drauf ein oder fragen die explizit nach versand?

btw: schauen eigtl so viele leute in ebay kleinanzeigen rein, dass sich das für verkäufer lohnt?

0

Was möchtest Du wissen?