Verkaufen Händler gebrauchte gefälschte Ware auf Amazon?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du Fremdanbieter nutzt kann dies passieren. Amazon stellt nur die Plattform zur Verfügung und vielleicht Lagerkapazitäten wenn der Händler über Amazon verschicken lässt, der Konzern kann aber nicht jeden Artikel des Händlers auf Echtheit kontrollieren.

Händler die zudem eine Kaufvereinbarung über E-Mail etc. abwickeln wollen sollte man komplett meiden. Sobald Amazon als Shop umgangen wird, hat auch Amazon nichts mehr mit deinen etwaigen Problemen zu tun.

Ansonsten ist Amazon oft sehr hilfreich (am besten Chat oder Telephon nutzen). Wenn ein Verkäufer sich quer stellt und man das Problem vernünftig schildert, tritt oft Amazon ein. Dann bekommst du vom Konzern das Geld erstattet und dies holt es sich dann beim Händler wieder. Hatte ich auch schon mal bei einer Falschlieferung bei der dann der Händler das Geld nicht wieder überwies.

Allerdings sollte man nicht unbedingt bewusst Händler anfragen bei denen man eh schon ein ungutes Gefühl hat. Da lohnt es sich eher etwas mehr zu investieren, schon allein wegen späteren Problemen.

Danke für die umfassende Antwort :) Ja hast Recht, lieber vermeide ich solche Anbieter.

Allerdings habe ich gestern auf Amazon in Frankreich ein Preisfehler gefunden. Und zwar ein Galaxy S6 Edge neu für 224 Euro. Dies habe ich über eine Handy App gefunden (die App ist zuverlässig). Die meinten, dass ist wahrscheinlich storniert wird, da es ein Preisfehler war. Aber wer weiss, vielleicht habe ich Glück ^^

0
@Raaku

Zu Framkreich kann ich wenig sagen, die Amazon der einzelnen Länder sind autak. Dürfte dort aber kaum anders ablaufen, du musst dich dann natürlich nur bei Problemen mit den Mitarbeitern in französisch...bestenfalls in englisch unterhalten.

0
@Kuro48

Würde storniert. War klar, aber ein Versuch war es wert :)

0

Ja es gibt leider auch auf Amazon solche Betrüger, aber auf Amazon hast du gesetzlich ein Wiederrufsrecht von 14 Tagen, in dem auch das Geld wieder erstattet wird, wenn es Amazon nun verweigert, dann schauen was du von deiner Bank bzw. Kreditkartenanbieter aus machen kannst.

Dennoch ein gebrauchtes Smartphone (nicht aufbereitet) ist mit 250 € im Rahmen. Also vermute ich, dass es kein Betrug ist, sonst wäre es ein extrem dreister.

Was möchtest Du wissen?