Verkaufen bei Amazon von der Schweiz aus?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

hoi,

ich würd bei ricardo verkaufen...

weil:

leut aus der EU zahlen sich sonst am porto doof und dämlich. du musst nämlich für jedes päckli in die EU eine zollerklärung auffüllen. porto bis 2kg 32sfr und darüber sind es 41sfr oder so...

eine euroüberweisung auf dein konto kostet auch noch mal 20 stutz... macht nen aufschlag von 50 franken, bzw. etwa 42 euro... meinst du, das ist jemand bereit zu zahlen?

mein tip: verhöker dein hab und gut lieber landesintern, da haben alle mehr davon.

lg, pony

merci fürs sternchen...

und noch eine idee: die dorf-chilbis... meist gibts am samstag nen flohmarkt, wo man alles mögliche an den mann, die frau, das kind bringen kann... da kostets dann gar kein porto und allermeist auch keine standgebühr...

0

Bei "Franken" als Thema immer aufpassen, das ist zwar mein Expertenthema, aber auf die Region in Nordbayern bezogen, LG

:-)

die antwort entbehrt zwar jeglichen sinnes, aber ich mag sie trotzdem...

0

Du gibst die Preise in Euro an, erhältst die Überweisung in Euro, und bist außerdem für die Verzollung der Waren verantwortlich.

Wie verhält es sich wenn die Waren vom Hersteller physisch nicht erst in die Schweiz importiert werden um dann wieder zum Käufer transportiert zu werden. Käufer und Lieferant/Hersteller sitzen in der EU bzw. weltweit.

0
@Adelante

da ist es so, dass du irgendwann die EU steuerfahndung am hacken hast - und das ist vermutlich NICHT lustig.

0
@ponyfliege

wiesodasdenn ? wird doch der umsatz in ch versteuert, da ist ja auch der sitz der firma !

0

Was möchtest Du wissen?