Verkaufen auf Amazon, Ebay, Online Shop eröffnen? Alibaba?

2 Antworten

Theoretisch gesehen bekommst du die Pakete direkt nachhause geliefert. Praktisch gesehen kann es passieren, dass du deine Pakete beim Zoll abholen musst.

Themen mit denen du dich mal beschäftigen solltest:

  1. Einfuhrumsatzsteuer
  2. Gebühren Ebay
  3. Gebühren Amazon
  4. Gebühren der Zahlungsanbieter
  5. Konkurrenzanalyse (Marktanalyse)
  6. Preisanalyse
  7. Kalkulation deiner Preise

Wie @haikoko schon gesagt hat, ist es sehr schwer in dem Bereich.

Ich habe das mal grob durchkalkuliert und komme bei einem EK von 2,00$ auf einen VK von umgerechnet 3,14€. Da hast du 0,20€ dran "verdient". Der günstigste Anbieter auf Ebay hat einen VK von 2,92€ inkl. MwSt. zzgl. Versand. Der günstigste ist aber Versandkostenfrei und das kannst du nicht unterbieten. Die Verpackungs.- und Versandkosten kommen bei dir ja noch drauf. Grob geschätzt kommst du da auf zusätzliche 2,50€.

Somit kommst du auf einem Preis von 4,92€ inkl.MwSt. und inkl. Versand.

Wer was zu verbessern hat kann mich ruhig verbessern. Es ist 04:30Uhr und ich bin Müde. ;-)

Egal über welche Verkaufsplattform: Das ist gewerblicher Handel.

Du musst also erst einen Gewerbeschein haben.

Danach kannst Du versuchen, im Internet zu verkaufen. Beachte bitte folgende Hinweise über die Pflichten und Rechte gewerblicher Verkäufer von ebay, die nicht nur für ebay gelten:

https://pages.ebay.de/rechtsportal/gewerbliche_verkaeufer.html

folge bitte den einzelnen Links.

Vorher solltest Du eine Beratung zur Existenzgründung bei der IHK erhalten.

Gewerbeschein, ist schon klar. Würde ich dann ja noch machen. Das hier steht ja alles noch in den Sternen und ich bin mir auch noch nicht sicher ob ich es wirklich machen will.

Also Gewerbeschein werde ich dann zu 100% machen (wenn ich das mit Amazon und Co machen sollte) , denn ohne ist es ja gar nicht möglich und wäre ja dann auch strafbar.

Mfg

0
@Nico97979

Mir erscheint der Handel mit Produkte in der von Dir gezeigten Art zu riskant. Jeder chinesische Händler, der auf einer europäischen Internetplattform handelt, hat diese Sachen zu Preisen im Angebot, die Du nicht unterbieten kannst.

Du musst Kosten für Gewährleistungsansprüche Deiner Kunden einrechnen, Du musst Zollkosten und Einfuhrumsatzsteuer berücksichtigen (Versandkosten sei noch dahingestellt), Lagerkosten u.v.m.

5

Was möchtest Du wissen?