Verkauf Rücktritt

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nach einigen Unstimmigkeiten möchte mein Freund vom Verkauf zurücktreten. Ist das möglich ?

Ja, ein "einfacher" schriftlicher Vertrag begründet keinen Rechtsanspruch auf die Übertragung des Eigentums, da richtigerweise jede Verpflichtung zur Eigentumsübertragung eines bebauten Grundstückes der notariellen Beurkundung bedarf :-)

Aus einem solchen Vertrag können sich aber Schadensersatzansprüche des Käufers ergeben, insbesondere in Bezug auf die aufgewendeten Renovierungskosten, Zinslast eines Darlehensvertrages, erforderliche Maklercourtage, Inserate, Besichtigungskosten, ...

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

jule0709 10.03.2014, 00:28

Es besteht nur ein schriftlicher Vertrag der nicht beglaubigt ist oder so. Am Stall hat er bis jetzt noch nichts gemacht. Übern Makler oder so lief es auch nicht.

0

Grundsätzlich ja, aber finanzielle Folgen können aus der Kürze der Frage nicht eingeschätzt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

jule0709 08.03.2014, 09:08

Also das gezahlte Geld , ist komplett noch vorhanden ( Käufer zahlt in Raten ) das geben wir natürlich zurück. Gemacht hat er noch nichts am Stall . Das einzigste er hat Hecke gekauft, für sichtschutz

0
imager761 08.03.2014, 10:29
@jule0709

Nein, auch darüberhinausgehend Ersatz des Vertrauens- und Vermögenschadens.

0
Grinzz 08.03.2014, 10:42
@jule0709
das gezahlte Geld , ist komplett noch vorhanden ( Käufer zahlt in Raten )

Hu... jetzt kommt es auf Feinheiten an.

1) Wenn ihr euren Stall nebst Grundstück verkauft habt, dann gibt es keinen formwirksamen Vertrag. Allenfalls (wie von imager angesprochen) Schadenersatzansprüche könnten euch treffen, wenn ihr das Geschäft nun absagen würdet.

2) Allerdings ist es seltsam, dass der Käufer bereits zahlt. Normalerweise wird immer erst nach Abschluss eines Kaufvertrages gezahlt. Und in der Zahlung selbst könnte das Argument liegen, dass ihr einen endgültigen Kaufvertrag geschlossen habt (mündlich).

Das nützt dem Käufer wenig, wenn es sich wie unter 1) um einen festen Stall nebst Grundstück handelt. Ist es aber ein mobiler Stall, der abgebaut und wegtransportiert werden soll, dann könnte die Argumentation nach 2) dazu führen, dass ihr einen Kaufvertrag abgeschlossen habt. Dieser würde nicht der notariellen Form bedürfen und wäre mündlich durchaus möglich.

Es kommt also darauf an, was genau verkauft wurde/werden sollte...

1
jule0709 10.03.2014, 00:25
@Grinzz

Der kann nicht abgebaut werden. Der Stall steht unter Denkmalschutz.

0
. Es exerziert nur ein Vorvertrag der nicht vom Notar beglaubigt ist .

der verkauf ist erst rechtkräftig,wenn vom notar beglaubigt und im grundbuch eingetragen ist oder wurde nur das stallgebäude verkauft z.b.um es abzubauen und an anderer stelle aufzubauen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

jule0709 10.03.2014, 00:22

Nein der Stall kann nicht abgebaut werden der steht unter Denkmalschutz

0

Was möchtest Du wissen?