Verkauf eines Grundstücks mit Erbpachtrecht: angemessener Preis

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, dass das Grundstück bisher in Erbpacht genutzt wurde, bedeutet nichts anderes, als wenn es gemietet wäre. Also: es beeinflusst den Grundstückswert nicht. Nach 99 Jahre fällt alles, was auf dem Grundstück gebaut wurde, an den Eigentümer des Grundstücks zurück. Wenn ein Wertgutachten gewünscht wird, dann kann der Gutachterausschuss für Grundstückswerte (gibt es bei allen Kreisen und vielen Gemeinden) gut beraten.

Es ist hier kein Abschlag vom ortsüblichen Preis notwendig, wenn ihr verkaufen wollt, dann verkauft an die Erben.

Das Ganze wird behandelt wie ein ganz normaler Grundstücksverkauf.

Auch bei Immobilien (Grundstücken) gibt es vereidigte Sachverständige, die zum Beispiel auch Wertgutachten erstellen. Hier könntet Ihr Euer Grundstück wertmäßig bewerten lassen. Welche Sachverständige für Immobilien es in Euer Umgebung gibt, sagt Euch die IHK.

Was möchtest Du wissen?