Verkauf eines Fahrzeugs mit Kennzeichnen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da hättest du dir besser mal ein bisschen früher Gedanken machen müssen, denn eigentlich ist es die bessere Wahl, wenn du das Motorrad selber abmeldest und es der Käufer dann mit einem Überführungs/Kurzzeitkennzeichen oder mit einem Anhänger/Transporter abholt.

Du musst im Kaufvertrag auf jeden Fall das Datum und auch die genaue Uhrzeit angeben, zu der das Motorrad an den neuen Besitzer verkauft wurde und du musst auch im Kaufvertrag vermerken, dass der Käufer sich verpflichtet, das Motorrad spätestens eine Woche nach dem Kauf umzumelden.

Ich kann dir wärmstens empfehlen: Druck dir diesen Kaufvertrag hier aus, denn da gibt es unter Punkt VI ein Feld, wo du ankreuzen kannst, dass das Motorrad vom Käufer abgemeldet werden muss und im letzten Feld gibst du die Uhrzeit und das Datum der Übergabe an. Ab dem vertraglich vermerkten Moment der Übergabe, bist du aus der Verantwortung und der Käufer ist für das verantwortlich, was dann mit dem Motorrad passiert. Sollte er z.B. geblitzt werden, wird man natürlich dir den Bußgeldbescheid zukommen lassen, aber du kannst ja dann anhand des Kaufvertrags belegen, dass er dafür verantwortlich ist.

Von dem Kaufvertrag machst du zwei Ausfertigungen, so dass du als Verkäufer eine Ausfertigung behältst und du dem Käufer auch ein Exemplar mitgeben kannst. Es müssen natürlich beide Kaufverträge auch vom Verkäufer und vom Käufer unterschrieben werden.

Wenn jetzt wirklich etwas passieren sollte, läuft das zwar noch über deine Versicherung, allerdings steigt dann der Käufer des Motorrads mit den Prozenten. Und zwar ab dem Moment, wo er das Motorrad wieder anmeldet und versichert. Aber nichts desto trotz ist das dann wieder mit viel Papierkram und Rennerei verbunden.

Wenn jetzt wirklich etwas passieren sollte, läuft das zwar noch über deine Versicherung, allerdings steigt dann der Käufer des Motorrads mit den Prozenten.

DAS glaub ich aber nicht. Die Versicherung versichert das Fahrzeug, nicht den Fahrer.

0
@Effigies

Der genaue Wortlaut aus der Sammlung vom ADAC Versicherungsrecht:

"Verursacht der Erwerber nach Übergabe von Schlüsseln, Papieren und Kennzeichen, also vor Ummeldung des Fahrzeugs, einen Verkehrsunfall mit Drittschaden, muss die Versicherung des Verkäufers für den Drittschaden voll aufkommen. Dabei wird jedoch ein beim Veräußerer vorhandener Schadenfreiheitsrabatt nicht berührt."

Voraussetzung dafür ist aber, dass im Kaufvertrag vermerkt ist, wann genau das Fahrzeug übergeben wurde.

0
@drhouse1992

Wer hat sie denn dazu gezwungen ? Freiwillig machen die Versicherer doch so was sicher nicht.

0
@Effigies

War auch verwundert, aber ist tatsächlich so. Hab mir kürzlich ein neues Bike gekauft und stand da vor der selben Frage, hat mir meine Versicherung aber auch so bestätigt.

0

Er hat doch doch ein Moped...

0

Du hättest heute schon bei Deiner Versicherung anrufen können. Sobald die Versicherung weiß, dass Du Dein Fahrzeug verkauft hast, bist Du nicht mehr zuständig.

Reicht es der Versicherung wenn ich die Seite von dem Kaufvertrag denen zuschicke? weil die Maschine muss ja auch noch abgemeldet werden von mir oder?

0
@cAMPErnOOb360

Du brauchst gar nichts zuschicken, das läuft alles übers Internet. Sobald Du die Maschine abgemeldet hast, bekommt auch Deine Versicherung die Bestätigung hierzu. Ruf einfach Deine versicherung an und sag, dass Du das Fahrzeug abmelden wirst. Am besten ist, Du machst das direkt am Montag.

0
@Allexandra0809

Er kann das Motorrad gar nicht abmelden wenn er es morgen mit samt Papieren verkauft.

0
@Effigies

Hä? Warum nicht? Er muss doch nur bei der versicherung anrufen und das Fahrzeug als abgemeldet melden. Haben wir auch mal so gemacht und ging einwandfrei

0
@Allexandra0809

Stillegen kann ein Fahrzeug nur die Zulassungsstelle.

Geh mal zu denen und sag denen Du möchtest ein Fahrzeug stillegen. Du bist aber weder der Eigentümer noch der Besitzer. Papiere haste auch ned und das Nummernschild is auch weg.

Die schmeißen Dich hochkant raus, und du hörst noch den halben Weg nach Hause denen ihr Gelächter.

Du kannst nur die Versicherung in Kenntnis setzen, daß das Fahrzeug verkauft wurde. Aber amtlich wird das erst wenn die Zulassungstelle die Mitteilung schickt daß es stillgelegt wurde oder der Halter gewechselt hat.

0

Ich verkaufe am Samstag also morgen, mein Moped.

Hey Hallo,

hast du denn an deinem Moped ein Versicherungskennzeichen für ein Jahr (kleines Schild gültig vom 1.3.2014 bis 28.2.2015) oder hast du ein richtig großes Kennzeichen wie beim PKW???

Gruß siola55

Was möchtest Du wissen?