Verkäuferschutz + Artikel kommt zurück?

2 Antworten

Kurz darauf meldete der Käufer einen unberechtigten Kontozugriff und der Betrag wurde mir in PayPal in Rechnung gestellt (Minus).

Das ist leider eine beliebte "Kaufmethode" über ebay.

Nachdem ich die Sendungsnummer bereitstellte, dauerte es nicht lange, und mir wurde Verkäuferschutz gewährt.

Die Sendungsnummer gebe ich immer sofort bei Versand in ebay ein. Aber die Sache ist für Dich gut ausgegangen. Ich gestatte aber auch keine Paypal-Zahlung, weil ebay / Paypal immer und immer wieder versuchen zu Lasten der Verkäufer in einen gem. BGB bestehenden Kaufvertrag einzugreifen. Das Recht haben sie nicht.

War die Versandanschrift bei ebay und Paypal identisch bzw. hinterlegt? Gib doch mal bitte den Käufer-Nick an. Ist das ebay Konto noch aktiv.

Behalte die Sendungsverfolgung bitte im Blick und speichere Dir den gesamten Sendungsverlauf ab.

Wenn der Artikel zuückkommen sollte, gehört er Dir nicht, wie @ronnyarmin bereits geschrieben hat. Im Gegensatz zu @ronnyarmin würde ich jedoch keinen Kontakt mit dem Käufer aufnehmen sondern in Ruhe abwarten. Ich kontaktiere keine eventuellen Betrüger. Hebe Dir die gesamte Korrespondenz und auch eine Kopie Deines Angebots sowie der Kaufabwicklung auch ausgedruckt auf und ab mit dem Artikel in einen Schrank. Wenn der Account tatsächlich gehackt wurde, könnte noch eine Forderung nach Ware oder Geld nachkommen. Dann kannst Du alles belegen.

2

Danke für deine Antwort. Die Sendungsnummer war auch direkt bei eBay hinterlegt. Hatte die Versandabwicklung von eBay genutzt. PayPal hat mich aber dennoch nach der Anfrage des Käufers nach den Sendungsdetails gebeten, die wissen ja nicht dass die Sendungsnummer in eBay angeben ist. Von daher hat das ja nichts mit dem Käuferschutz zu tun, sondern dient nur der Information für den Käufer. Da ich schonmal reingelegt wurde (hatte ein immaterielles Gut verkauft), bin ich ich was Verkäuferschutz angeht, belesen. Hatte auch extra darauf geachtet, dass Versandadresse bei PayPal und eBay identisch sind - das war sie. eBay Konto vom Käufer ist wohl noch aktiv. Username gebe ich hier lieber nicht gerne an. Würde das Gerät falls es zurückkommt auch gerne wieder schnell weiterkaufen, aber das geht wohl nicht. Ich gehe in dem Fall von einem nicht zu Ende gedachten Betrugsfall aus, da es dem angeblichen Hacker ja überhaupt nichts bringt, sich in ein Konto einzuhacken und irgendeinen Artikel zu ersteigern, der dann nichtmal an dessen Adresse geht. Andernfalls, wenn der Käufer selbst betrügen sollte, verstehe ich dann auch echt nicht, wieso der er dann nicht einfach den Artikel abholt. Habe mal seinen Namen gegoogelt, man findet ein paar YouTube Videos von ihm, Instragram Account, etc. Ich will da auch gar kein Fass aufmachen... dann muss ich wohl jetzt einfach 1-2 Monate abwarten und wenn sich bis dahin niemand meldet nochmal verkaufen? Oder doch den Käufer anschreiben und um schriftlichen Abbruch bitten? Und ist es dann tatsächlich so, dass ich Geld UND Artikel habe? Das wäre ja in dem Fall ja tatsächlich glücklich für mich gelaufen. Und wieso sollte eine Forderung nach Geld kommen? Er hat doch das Geld durch den Käuferschutz wieder bekommen? Forderung nach Ware könnte sein.

0

Paypal wird nicht über die Rücksendung des Paketes informiert.

Gleichwohl gehört es nicht dir, sollte es zu dir zurückkommen. Der Kaufvertrag wird durch das Handeln paypals nicht aufgehoben.

In dem Fall solltest du dich mit dem Käufer in Verbindung setzen.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung
2

Der Käufer hat doch dann in dem Fall aber auch sein Geld vom Käuferschutz zurückerhalten und möchte den Artikel wahrscheinlich auch gar nicht? Soll ich mir das dann einfach auch bestätigen lassen, oder gar den Kauf über eBay abbrechen? Ich weiß wohl nicht, ob bei einem Kaufabbruch das Geld zurück an den Käufer geht, der ja dann in dem Fall 2x den Betrag gutgeschrieben bekommen würde (von PayPal und von mir).

0
54
@nuke889

Was paypal macht, und ob bei ebay ein Kauf abgebrochen wird, hat mit dem Kaufvertrag nichts zu tun. Der wird nach dem BGB abgeschlossen und ist nach wie vor gültig. paypal und ebay können den nicht aufheben.

Du musst dich mit dem Käufer in Verbindung setzen.

1
2
@ronnyarmin

Aber ist der Kaufvertrag nicht ohnehin ungültig, da ihn nicht der Käufer abgeschlossen hat sondern derjenige, der sich unbefugt Zugriff zu dem Konto gemacht hat?

0
65
@nuke889
der sich unbefugt Zugriff zu dem Konto gemacht hat?

Ob das stimmt ist fragwürdig.

1
2
@haikoko

Aber was kann ich da jetzt dafür? Woher weiß ich, wer den Kaufvertrag abgeschlossen hat? Wie lange muss ich den Artikel, wenn er aufkommt, aufbewahren? Sollte man nicht doch den Käufer kontaktieren? Könnte dieser trotz eventuell geglücktem Käuferschutz noch zusätzlich sein Geld verlangen und so Gewinn machen?

0

ebay: Käufer hat Ware angeblich nicht erhalten, was tun?

Hallo,

ich habe per Warensendung einen Artikel bei eBay verkauft. Der Käufer hat mit Paypal bezahlt. Wie wird die Sache ausgehen, habe ich irgend eine Chance?

...zur Frage

Muss ich als Ebayverkäufer einem Käufer den Kaufpreis erstatten, wenn sein Account gehackt wurde und die Ware schon "an den falschen" übergeben wurde?

hallo, ich habe neulich einen komplett digitalen artikel bei ebay verkauft. mir wurde das geld per paypal überwiesen und daraufhin habe ich die ware auch "übergeben" nun meldete sich allerdings ein paar tage später der käufer wieder zu wort und meinte sein account sei gehackt worden/er habe den kauf nicht getätigt und deswegen hätte er die ware nie wirklich erhalten. nun will er von mir das geld wieder haben, aber das problem dabei ist, dass ich die ware ja schon rausgegeben habe. wie ist da die rechtslage, muss ich nun für den gehackten account eines anderen haften/ ihm das geld zurück erstatten und auf dem verlust der ware sitzen bleiben?

...zur Frage

pay pal verkäuferschutz - verarsche?

folgendes ist passiert... :

ich (neuer paypal - kunde) wollte meinen laptop verkaufen. da sich immer wieder leute melden, sie wollen nur per pay pal bezahlen, habe ich mich letztendlich dazu entschlossen endlich ein paypal account zu erstellen.

nun wurde mir geld auf mein konto von pay pal überwiesen, in höhe von rund 1000 euro. dieses geld ist aber bei paypal noch offen. ich müsste 21 tage warten bis die transaktion beendet wird, der kunde eine gute bewertungt bei ebay abgibt oder ich ne sendungsnr von dem paket abgebe, die bestätigt dass der kunde das paket erhalten hat.

misstrauisch wie ich bin, gehe ich von vielen möglichkewiten aus die zu unreimheiten führen könnten. mal davon abgesehen dass ich mitlerweile etliche arten von betrug gelesen habe von käufern die per pay pal zahlen. sie holen sich ihr geld zurück indem sie erzählen sie hätten nie eine ware erhalten. oder sagen die ware sei falsch. oder schicken eine falsche ware zurück und sagen sie wollen ihr geld zurück.

nun habe ich natürlich das paket versichert abgeschickt und habe dem käufer sowie paypal die sendungs nr zukommen lassen. meine angst ist aber trotzdem noch da... was wäre wenn der käufer sagt er habe zwar jetzt das paket bekommen, doch die ware war nicht dadrin. würde das zur folge haben, dass er den käuferschutz einschaltet, die ware hat und sich sein geld wieder zurück fordert? so dass ich den offenen betrag niemals sehen werde weil der käufer direkt käuferschutz beantrag hat? kann das zu seinem gunsten entschieden werden seitens pay pal? ist dann meine ware weg, sowie das geld? gibt es dagegen keinen schutz?

sowas wäre echt existensschädigend, da ich mein laptop ja nicht aus jux & dollerei verkaufe, sondern weil ich geld brauche. finde es auch etwas nervig dass so eine transaktion dann 21 tage dauern soll, nur weil es mein erster verkauf ist. ich habe ein schlechtes gefühl bei der sache.

und bitte keine antworten a la: nur an selbstabholer gegen bargeld verkaufen, pay pal wieder kündigen etc... das sind keine intelligenten antworten.

vielen dank

...zur Frage

Privatverkauf abgebrochen, innerhalb wie vieler Tage muss das geld zurück?

Guten Tag,

Hatte auf eBay Kleinanzeigen ein Artikel verkauft und habe das Geld per Freunde und Familie erhalten. Nach Meinungsverschiedenheiten mit dem Käufer kam ich zu dem Entschluss ihm die Ware nicht mehr zu verkaufen und habe ihm nun angegeben ihm das Geld innerhalb von 2 Wochen zurückzuüberweisen. Gibt es eine Frist an die ich mich halten muss oder muss das Geld sofort zurück an dem Käufer.

Es handelt sich um einen Privatverkauf ohne irgendein Käufer oder Verkäuferschutz.

Mfg

...zur Frage

Virtuelle Güter Paypal - Veräuferschutzrichtlinien

Hallo, ich verkaufe in meinem Online-Shop Videogrüße die nach Bezahlung (bisjetzt Vorkasse / Sofortüberweisung) per E-Mail an den Kunden versendet werden.

Ich möchte in Zukunft auch Paypal anbieten.

Da aber für virtuelle Güter kein Verkäuferschutz besteht und der Kunde nach Erhalt der Ware das Geld zurückziehen kann, wollte ich fragen, ob der Verkäuferschutz bestehen würde, wenn ich die Videogrüße auf CD brenne und per Post an den Kunden versende.

Gäbe es dann noch eine Möglichkeit für den Käufer, mich zu betrügen bzw. das Geld zurückzuziehen?

Viele Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?