Verkäuferin gelogen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi,

Zoohändler haben meiner Erfahrung nach leider nur selten Ahnung von den Tieren, die sie verkaufen. Geschlechter werden bei allen möglichen Tieren falsch bestimmt. Bei Wellensittichen ist das zum Glück nicht so dramatisch wie bei Mäusen, die dann ungewollten Nachwuchs produzieren :(

Naja, hinterher ist man immer schlauer und jetzt ist es nicht mehr zu ändern. Hör bitte auf goldangel, und lass dir in einem Forum von Experten helfen. Dort wirst du fachkundigere Auskunft erhalten. Auch auf Tierärzte ist hier leider kein Verlass, es sei denn, er kennt sich mit Rennies besonders gut aus. Im Forum kannst du außerdem die Tiere, die du nicht behalten kannst oder willst, in fachkundige gute Hände vermitteln.

Geh trotzdem zum Geschäft und beschwere dich (beim Vorgesetzten! Lass ihn dir auf jeden Fall herholen, wenn du dich beschweren willst!). Schaden kann es nicht, im besten Fall kriegst du einen Gutschein und die Verkäufer werden besser geschult, im schlimmsten Fall bewirkt es nichts, aber der Filialleiter hatte ein negatives Feedback. Zurückgeben solltest du aus den von goldangel genannten Gründen weder die Jungen noch den Vater.

Alles Gute deinen Babyrennern, hoffentlich bleiben's die letzten ;)


genau aus dem grund kauft man nicht im laden. das ist selber schuld.

der vater ist hoffentlich schon draußen. richte dich aber auf noch einen zweiten wurf ein, den das weib wird direkt nach der geburt wieder gedeckt.

die zwerge bleiben bis zur achten woche mindestens bei mamamaus. danach können die jungs zum papa, falls du ihn behälst. ab der achten woche können die zwerge zur vergesellschaftung mit einem erwachsenen tier ausziehen. zu zweit erst ab der zwölften woche (ab der zehnte woche aber bitte schon nach geschlechtern trennen).

melde dich bitte bei rennmaus.de an. dort werden wir dann bei der bestimmung der geschlechter mittels guter fotos helfen.

im laden kannst du dich zwar beschweren, doch viel erwarten brauchst du nicht. vll gibts nen gutschein oder nen weiteres gehege für den papa. das wirds aber auch sein. informieren solltest du die aber auf jeden fall. denn die (und auch du) haben dringenden nachholbedarf bei der geschlechterbestimmung.

auch werden sie den vater nicht zurück nehmen. sollten sie dir die anbieten den nachwuchs zu nehmen, bitte unbedingt ablehnen. zum einen machen sie damit noch gewinn, zum anderen sind die zu blöd die geschlechter zu bestimmen und so würde munter weiter vermehrt. dann doch bitte die kleinen (und evtl den vater) über rennmaus.de vermitteltn

Ich würde mich an deiner Stelle auf jeden Fall bei dem Geschäft beschweren, schließlich hat man dir da "etwas Falsches" verkauft. Vielleicht nehmen sie dir die Jungen ab, oder du kannst sie ihnen sogar verkaufen. Ansonsten würde ich einfach bei Facebook, oder auf anderen Plattformen ein Inserat schreiben, dass du kleine Rennmäuse abzugeben hast. Ausserdem würde ich das Männchen kastrieren lassen - du musst es ja nicht gleich zurückgeben.

Du könntest ein Inserat aufgeben, Schlangenbesitzer sind immer an Mäusen interessiert.

Was möchtest Du wissen?