Verkäufer will Artikel nicht zurücknehmen?

9 Antworten

Ich verlinke Dir mal einen Ratgeber, der die Frage(n) von dir beantwortet und auch das 6-Monate-Argument des Verläufers darlegt. Ich könnte Dir auch meine Sicht der Dinge darstellen oder zusammenfassen, denke aber, dass es in so einem Streit ganz gut ist, wenn du dir selbst ein kleines bisschen Wissen darüber aneignest, damit du von deinen Rechten optimal gebrauch machen kannst. Vielleicht stehen in dem Artikel mehr Infos, die ich dir auf deine Frage liefern könnte. Falls sich der Streit nicht klären lässt, würde ich eventuell auch mal über den eBay Support das klären. Die werden in so einem Streifall sicherlich vermittelnd eintreten.

https://www.ratgeber-geld.de/garantie-gewaehrleistung/

Himmel nochmal, warum denkt ihr immer wieder, dass die gesetzliche Gewaehrleistung eine Funktionsgarantie sei? Sie deckt doch nur Sach- und Rechtsmaengel ab, die zu Verkaufszeitpunkt bereits vorhanden waren und eben nicht auch solche, die erst spaeter entstanden sind.

Wenn du ein Fischbroetchen kaufst, kannst du doch auch keine Gewaheleistungsansprueche geltend machen, wenn du es 2 Jahre aufbewahrst und es dann vergammelt ist.

Danke für diesen sehr anschaulichen Vergleich

0

Generell gibt es keine Garantie auf Uhrenbänder, schon gar nicht nach fast einem Jahr Gebrauch.

Du wirst dir wohl ein neues Band besorgen müssen. Was ist denn genau kaputt? Kannst du ein Bild machen? Welche Marke, welches Modell?

Ich würde in einen Uhrenladen gehen, dort gibt es meistens Uhrenarmbänder vorrärig. Der Einbau ist im Preis inklusive. Ein etwaiges Metallarmband kann direkt auf deine Handgelenksgröße angepasst.

Alternativ kannst du jedes Armband wählen und selbst kaufen, was eben durch einen geraden Anstoß am Uhrengehäuse passt:

Meld dich einfach, wenn du weitere Fragen hast...

 - (Recht, Uhr, Gewährleistung)

Gewährleistung bei 2 Monate alten Schuhen?

Meine Freundin hat sich vor nicht einmal 2 Monaten Schuhe für 20€ von Ju..x gekauft, die jetzt jedoch vorne gerissen sind und deshalb nicht mehr getragen werden können. Als wir in dem besagten Geschäft waren und die Schuhe umtauschen wollten würden wir jedoch zurückgewiesen mit der Begründung das man bei 2 Monate alten Schuhen, die 20€ kosten und schon getragen wurden keine Garantie- oder Gewährleistungsansprüche hat.Jetzt meine Frage hat man hier noch Ansprüche auf Garantie oder Gewährleistung oder ist der Verkäufer hier im Recht? Außerdem noch die Frage wich kann ich die Ansprüche, falls ich welche habe durchsetzen?Bitte in eine schnelle Rückmeldung.

...zur Frage

Gesetzliche Gewährleistung bei Kauf von Neuware über ebay von einem gewerblichen Verkäufer?

Hallo, ich habe ein neues, unbenutztes Tablet auf ebay von einem gewerblichen Verkäufer gekauft und wollte fragen, wie es sich mit der gesetzlich vorgeschriebenen Gewährleistung verhält. Sechs Monate muss der Verkäufer nachweisen, dass ein Mangel am Gerät auf den Käufer zurückzuführen ist und danach? Was passiert, wenn das Gerät innerhalb der zwei Jahre Probleme macht bzw den Geist aufgibt? Wo müsste ich da meine Rechte als Verbraucher einfordern? Beim Hersteller?

...zur Frage

Privatverkauf & Gewährleistung - Verkäufer keine Rechte?

Also ich bin momentan ein bisschen verwirrt. Einige schreiben man muss die Gewährleistung ausschließen und andere wieder nicht. Was nun?

Folgende Situation:

Verkäufer verschickt Ware in einwandfreiem Zustand an Käufer. Käufer reklamiert, dass ein Teildefekt vorliegt, möchte aber sofort die Wandlung weil es für ihn komplett defekt ist. In der Anzeige wurde nichts von einer Gewährleistung erwähnt.

Ich meine mal, dass klar ist das ein Privatverkauf vorgelegen hat. Warum soll hier eine Gewährleistung greifen? Außerdem war klar, dass keine Garantie/Rechnung besteht und er ein gebrauchtes Gerät kauft. Das Geräte defekt werden können ist auch klar. Der Käufer sagt aber nicht mal genau was nicht geht. Wer muss jetzt was beweisen?

Wenn das mit der Gewährleistung stimmen sollte, dann hat man als Verkäufer überhaupt keine Rechte. Da muss der Verkäufer ja mind. 6 Monate danach beweisen, dass kein Defekt vorlag und hat alle Kosten inkl. 2x Versand zu tragen. So etwas zu beweisen ist so gut wie unmöglich! Wer filmt denn das Gerät von A-Z und filmt alle Funktionen eines Gerätes (auch das könnte man faken)? Würden Zeugen reichen? Außerdem könnte ja der Käufer einen Defekt verursacht haben. Es ist ja schwer irgendwem was zu beweisen (weder Käufer noch Verkäufer). Muss ich den Artikel zurücknehmen? Wie lange habe ich Zeit? Und wenn ja, was wenn tatsächlich ein Defekt vorliegt, der aber bei mir nicht vorhanden war? Kann ich das vom Betrag abziehen? Vor allem ist ja schwer zu sagen welcher Betrag?

Muss in diesem Fall die Gewährleistung ausgeschlossen werden? Wenn man als Laie nie mit sowas zu tun gehabt hat, dann macht man das ja auch nicht!?

...zur Frage

Gebrauchtwagen Gewährleistung - was bedeutet das genau?

Hallo zusammen,

habe mir heute einen Gebrauchtwagen angeschaut. Der Händler war der deutschen Sprache nicht so ganz mächtig, daher war die Verständigung nicht so einfach. Kurz zusammengefasst wollte er mehr Geld als in der Internetanzeige ausgeschrieben (800€ mehr), da ich privat kaufe und er daher Gewährleistung geben muss. Er behauptete, die Gewährleistung beziehe sich nur auf Motor und Getriebe und ersetze im Schadensfall auch nur 30%.

Ich habe mich inzwischen etwas im Internet schlau gemacht und bin daher der Meinung, dass sich die Gewährleistung zu 100% auf alles außer Verschleißteile und im Kaufvertrag erwähnte Mängel bezieht, und das 6 Monate lang. Ist das richtig?

Und kann mir jemand aus Gebrauchtwagenhändler-Sicht sagen, ob die Gewährleistung für den Händler wirklich ein so großes Risiko ist, dass sie einen Aufpreis von 800€ rechtfertigt??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?