Verkäufer schickt Paket doppelt. Rückversand - was tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

geschäftlich oder Privat bei jemand bestellt ?

wenn der Geschäftliche Verkäufer dir was schickt /doppelt ist es sein bier sprich der kann dir einen Retourenschein für ein Packtdienst.. schicken und du gibt es bei Hermes / DHL einfach ab.

Bei einem Privat Verkäufer kann man nichts "unfrei" schicken das machen die Packetdienste  nicht ... er kann dir aber auch ein Hermes oder DHL Schein zukommen lassen oder dir das porto (vorraus) per überweisung erstatten ,

ich würde hier hermes Packdienst empfehlen auf keinen fall als Päckchen schicken da nicht versichert.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Paket, welches UNGEÖFFNET ist, kann man immer mit der Begründung "Annahme verweigern" zurück schicken lassen. Man kann ja einfach behaupten, der Nachbar hätte es angenommen und dieser wusste nun mal nicht, dass Du die Annahme verweigern wolltest.

Ist das Paket bereits geöffnet, musst Du es gegen Gebühr zurück schicken. (Bitte bei DHL als Paket, damit Du eine Sendungsverfolgung hast!!) Lass Dir die Versandkosten vom Verkäufer erstatten (per Überweisung).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lilatrudi
26.06.2016, 16:29

Das ist leider falsch.

Auch ungeöffnete Sendungen dürfen nicht mehr von den Post-Annahmestellen als "verweigert" zurückgenommen werden.

Nur noch beim Zusteller kann ein Paket verweigert werde, und auch nur bei der direkten Auslieferung. 

0

unfrei zurück schicken. Dies funktionierte aber auch nicht.

Wieso funktionierte das denn nicht?

Es gibt bei der Post extra Paketmarken für unfreie Sendungen, damit kann man jedes Paket bis 31,5 Kg verschicken.

Das Problem ist allerdings, verweigert der Empfänger die Annahme, kommt das Paket zu dir zurück und du  mußt das Porto von momentan 15.- Euro bezahlen.

....also vorher vorsichtshalber schriftlich den unfreien Versand bestätigen lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?