Verkäufer hat ware Verschickt aber will sie wieder haben. Ich will sie allerdings behalten

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mache drei Kreuze, dass Du Dein Geld wieder hast und lass die Finger davon. Sonst könnte es gut sein, dass Du weder Handy noch Geld hast.

Jetzt warte erst mal ab, ob du überhaupt das Handy bekommst. Wenn das da ist, schreibst du ihm, dass du das gekauft hast und du keinen Grund siehst vom Kaufvertrag zurückzutreten und deshalb hast du ihm erneut das Geld überwiesen. Du brauchst gar nix machen, und der Verkäufer wird auch nix machen. Wenn doch, kannst du dich ja wieder hier melden. Du hast doch die besseren Karten, aber nix machen oder schreiben, bevor du nicht wirklich die Ware in der Hand hast.

Der Verkäufer kann zumindest versuchen, den (geschlossenen) Kaufvertrag gem. § 119 BGB wegen Irrtum anzufechten. Er kann zum Beispiel behaupten, sich im Verkaufspreis geirrt zu haben. Schaust Du dazu auch die gesetzliche Grundlage: http://dejure.org/gesetze/BGB/119.html

"er will ihn wieder haben und hat mir das Geld zurückgeschickt. Ich will aber den Artikel behalten. Habe ich das Recht dazu"

ja natürlich. Schicks erstgar nicht zurück denn hinterher "Schadensersatz" einzuklagen (dafür dass dus wo anders teuer holen musst) kannst du lange versuchen. Aber Geld wieder hin überweisen musst du natürlich

oke super DANKE ja klar das Geld bekommt er wieder

0

Um eine Schadensersatzklage zu bringen, mußt du nachweisen das dir dadurch ein Schaden entstanden ist.

0

Das ist ja ein lustiger Verkäufer. hust ... Wenn dann kann er dich bitten ob du bereit bist den Vertrag auszulösen aber verlangen kann er das ganz bestimmt nicht.

Hast du die Ware denn schon und ist sie gut ? Wenn nicht warte erstmal ab.

Wenn du es schon hast und auch behalten willst würde ich ihm kurz und freundlich schreiben, dass ein gültiger Kaufvertrag besteht der sich nicht einseitig lösen lässt. Du schreibst ihm dass er dir falls nötig die kontodaten zukommen lässt damit die Zahlung zurück gesendet werden kann. Du bittest ihn dich nicht weiter zu bedrängen , sofern er sich im recht fühlt steht es ihm frei einen Anwalt zu konsultieren, bis dahin verbleibst du mit freundlichen Grüßen und antwortest dann auf NICHTS mehr

Was möchtest Du wissen?