Verkäufer hat die Ware schlecht deklariert, gibt es eine Chance?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wird dir der Patentanwalt von Adidas in seinem Schreiben schon mitteilen, ob das geht... 

https://www.anwalt.de/rechtstipps/abmahnung-der-adidas-ag-durch-lorenz-seidler-gossel_082227.html 

Was fuer ein Design soll das denn sein was man nirgendwo bekommt?

Link zu den Schuhen?

Adidas Yeezy Boost gibt es zum regulären Preis (220 Euro) immer nur einen einzigen Tag lang. Und zwar dann, wenn das betreffende Modell auf den Markt kommt. Innerhalb eines Tages sind die Schuhe in Erwachsenengrößen ausverkauft

Danach werden die Schuhe zum einem VIelfachen des ursprünglichen Preises im Resell angeboten.

https://www.flightclub.com/adidas/yeezy

Und bei solchen Preisen müssen die meisten Taschengeldempfänger passen und hängen damit auf der Leimrute von kriminellen Fakedealern und Scammern.

2
@chinafake

Wer bei sowas mit dabei sein will ohne das passende Kleingeld der macht was falsch oder ist der naechste 20jaehrige, der mit 25000 überschuldet ist..

Fake geht ja gar nicht, ich kaufe seit 1992 immer mal wieder eine Ray Ban und auch da sind dann ab 2000 die Preise für die alten Original explodiert..

Dann halt nicht mehr jedes Jahr, wenn man schon für Schnäppchen an die 300 aufwärts ausgeben muss (Olympian DLX II)

Selbstkontrolle ist angesagt - bin gerade auf dem Weg von Thailand nach Hause und die Ray Ban Fakes dort für 100 Baht schaute ich mir nicht mal genauer an, weil was sollen die für 2,50 € denn taugen?

1

Ich verdiene mit meinem alter vermutlich mehr als sie, ich hab diverse Websites welche zb. mit Adsene am Tag 1500-2000€ generieren, und auch ein breites Publikum auf YouTube. Diese Schuhe sind für ein Videoreview, als vergleich zwischen fake und original gedachr. Und die, die mir hier solche Angst einjagen wollten. Die Schuhe sind angekommen.

0
@oneboredguy

Gut, dass es dir finanziell gutgeht, wenn man das glauben darf. Denn so eine Frsge von einem Youtuber ist schon etwas merkwürdig, der müsste sowas eigentlich schon wissen und nivht erst fragen...

Und auch gut, dass es gut ausgegangen ist. 

0

Dein erster Fehler. Du hast Kriminellen beim Kauf Deine Realdaten überlassen für weiteren Missbrauch. Ist ein lukratives Nebengeschäft für die Plagiatsmafia. Die Folgen sind da mitunter kostspieliger als die Inanspruchnahme eines Anwaltes zur Abwehr einer Abmahnung durch die Adidas AG.

Du kannst natürlich die Annahme einer Sendung verweigern, wenn die Wertangabe auf der Sendung vom Zoll angezweifelt und dann an das nächste Zollamt weitergeleitet wird.

Der Zoll kann die Sendung aber auch schon vorher zu Prüfungszwecken öffnen und dann hast Du keine Möglichkeit mehr die Annahme zu verweigern. Passiert jeden Tag das Sendungen bei Routinekontrollen geöffnet werden..

http://s14.directupload.net/images/140425/qw3zbrqo.jpg

Fakedealer, die die Sendungen falsch deklarieren um mögliche Abgaben für den Empfänger zu umgehen sind übrigens die besten Helfer für den Zoll ;-)

By the way.

Der Versendungskauf gefälschter Markenware aus dem EU-Ausland ist illegal.

Wenn Du mit dem Verkäufer absprichst die Sendung unter dem eigentlichen Kaufpreis zu deklarieren, dann ist das Abgabenbetrug. Solchen Dingen geht man beim Zoll auch gerne nach.

Für Dich anscheinden die selbstverständlichste Sache auf der Welt.

Man sollte auch mal etwas Verstand darauf verwenden, wem man da sein Geld über die virtuelle Ladentheke schiebt.

http://www.augsburger-allgemeine.de/wirtschaft/Wie-Terroristen-mit-Plagiaten-Geld-verdienen-id41477761.html

genauuu vonn dir wollte ich eine antwort <3

0
@oneboredguy

Mal schauen...ggf. bekommst Du da auch noch mehr Nachhilfeunterricht. Wenn Leichtsinn und mangelndes Unrechtsbewusstsein Löcher ins Portmonee brennen sind die Lerneffekte nachhaltiger. 

1

yt money klärt

0

Fakes werden eingezogen und der Markenrechtinhaber (in diesem Fall Adidas) wird benachrichtigt.

Von dessen Anwalt erhältst Du dann eine Unterlassungserklärung. Die Kosten für den Anwalt trägst Du, meist ein paar hundert EUR.

Wenn Du die Annahme verweigerst, geht das Paket zurück. Ob Du Dein Geld aus China wiederbekommst, ist fraglich.

Wenn dir schon im Vorfeld klar ist die Sendung falsch deklariert ist, warum hast du den VK nicht gefragt den richtigen Wert anzugeben, mit einer Rechnung aussen angebracht die der Zoll einsehen kann, und dazu dann auch noch die Zolltarifnummer anzugeben?

hab erst später nachgefragt

0

Was möchtest Du wissen?