Verkäufer behauptet Paket sei aufgeschnitten angekommen und will meine Adresse?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das hätte der Käufer beim Zusteller reklamieren müssen. Da hat er einen Fehler gemacht.

Du mußt Dich jetzt an DHL wenden und das beschädigte und bestohlene Paket reklamieren. DHL hat einen Vertrag mit Dir, nicht mit dem Käufer.

Um eine Masche handelt es sich nicht, der drückt sich doch selbst einen rein, wenn er zu viel bezahlt.

Zumal er gar nicht sicher sein kann, ob er denn sein Geld zurückbekommt.

Du mußt ihm Deine Adresse nicht geben, die findet sein Anwalt dann über Dein Bankkonto heraus und das bezahlst Du.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von martinzuhause
04.03.2017, 08:53

das ist schon eine masche. als nächster wird er verlangen das zuviel gezahlte geld zurückzubekommen. und das dann so auslegen das der verkäufer einen teil zurückerstattet hat weil die ware defekt ist oder eben fehlte.

geht das übers gericht zahlt erst mal jeder seinen anwalt. ein anwalt hat nicht das recht anhand einer kontonummer einen kontoinhaber zu ermitteln. das darf nur ein gericht oder die staatsanwaltschaft veranlassen

0

I. Der Auftraggeber (sofern nicht anders vereinbart) trägt das Versandrisiko

II. Das Paket ist versichert versandt wurden.... dementsprechend muss es doch nachvollziehbar sein, wann das Paket beim Empfänger angekommen ist.

III. Mit der Unterschrift beim Boten quittiert man den "einwandfreien" Empfang, sollte das Paket offen ist, ist es nicht mehr einwandfrei

IV. Was möchtest Du nun? Das wird aus Deiner Fragenstellung nicht ganz klar

V. Ich würde meine Adresse nicht grundlos herausgeben

VI. An Deiner Stelle würde ich:

* In diesem Fall, mich an den Kunden wenden (Kontakt über eBay Kleinanzeigen) und nachfragen was nun Stand der Dinge ist.

* Auf jeden Fall den Sendungsverlauf ausdrucken.

# Sollte die Sendung wirklich verschwunden sein, dementsprechend Schaden beim Transporteur anmelden. Entweder wird der Transporteur dies abwimmeln, falls er die Bestätigung einer einwandfreien Anlieferung vorweisen kann oder im anderen Fall halt für den Schaden gerade stehen müssen ( diese Gutschrift gilt es dann dem Käufer zu übermitteln )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diein Rechercheergebnis bezüglich der Rechtslage ist korrekt.

Deine Haftung endet mit der ordnungsgemäßen Übergabe an den Versanddienstleister, und das hast Du getan. Damit ist der Fall für Dich erledigt.

Deine Anschrift solltest Du nicht rausgeben. Es könnte sich wirklich um eine Masche handeln. Was der Typ im Schjilde führt, ist nicht zu durchschauen, aber Vorsicht ist die Mutter ....

Wenn Du hyperkorrekt sein willst, kannst du ihm ja den überzahlten Betrag von 15 €  zurücküberweisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von martinzuhause
04.03.2017, 08:55

das wird der empfänger dann so auslegen das er etwas zurückbekam weil die ware bereits defekt versendet wurde.

da sollte man bei der überweisung genau überlegen was man da reinschreibt als verwendungszweck

0

Aber würdest du ihm deine Adresse geben?
Ich sehe mich absolut im Recht und bin auch Rechtsschutzversichert, aber plötzlich jemanden vor der Tür stehen zu haben?
Ich nehme an so ohne weiteres kann auch nicht auf anderem Wege an meine Adresse kommen oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn das paket aufgeschnitten war hätte er es nicht annehmen dürfen. das muss dem versender dann mitgeteilt werden. hat er das nicht gemacht war das paket also in ordnung als er es bekam

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal die 25€ zurück überweisen. Das gehört sich nicht.

Ansonsten einfach rückfrage, warum er die Adresse braucht. Wenn er sich treffen will kannst du ja einen öffentlichen Platz wählen, wenn du Angst hast. Was sicher verständlich ist.

Ansonsten hast du die Quelle falsch verstanden. Du hast es ihm ja an den Erfüllungsort geschickt, und nicht wo anders hin.

Trotzdem würde ich sagen, dass du nix machen musst, aber man kann ja auch mal aus Menschlichkeit nett sein und dem Menschen weiter helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marlukan
03.03.2017, 16:07

Wenn ich rechnen kann 100-85 = 15.- EUR. Die würde ich ihm Rückerstatten per Überweisung. Danach kannst Du Dich schlafen legen. Alles weitere ist gesagt ;-)

0
Kommentar von Nightlover70
03.03.2017, 21:46

Ich würde gar nichts zurück überweisen

0

Das ist auf jeden Fall eine Abzockmasche

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?