Verkabelung Photovoltaikanlage Kleingarten

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also generell braucht der Wechselrichter eine bestimmte Spannung und einen bestimmten Strom um zu Arbeiten. Die erforderliche Eingangsspannung und die Stromstärke für den Input sollte in den technischen Unterlagen des WR zu finden sein. Dann musst du noch die Ausgangsspannung und die Stromstärke eines Solarpanels wissen, sollte auch in den technischen Unterlagen zu finden sein.

Nun musst du durch zusammenschalten der Panele die erforderliche Spannung und den erforderlichen Strom erreichen. Dabei gibt es 2 Schaltungsarten die Reihenschaltung (z.B. 2 Panele hintereinander) oder die Parallelschaltung (z.B. 2 Panele hintereinander)

Die Gesetzmäßigkeit der Reihenschaltung ist die, das die Ströme gleich bleiben und sich die Spannungen addieren. Wenn du 2 AAA-Batterien zu je 1,5V in Reihe schaltest erhälst du eine Gesamtspannung von 3V, dafür kannst du aber auch nur so viel Strom ziehen wie eine einzelne erbringen kann.

Die Gesetzmäßigkeit der Parallelschaltung ist andersrum. Die Spannung bleibt gleich und die Ströme addieren sich.

Also müsstest du mehrere Panele in Reihe schalten (s.g. Stränge) um die Spannung zu erreichen und dann mehrere Stränge zu so genannten Gruppen zusammen schalten (paralell) damit erreichst du die erforderliche Stromstärke.

So weit zu Theorie. Aber da du schon sagst das du von der Elektroinstallation keine Ahnung hast rate ich dir das ganze zu lassen. Es ist so, die Anschlüsse sind an jedem Modul dieselben. Einzig und Allein die Verschaltung der einzelnen Module bestimmt ob es eine Reihenschaltung oder eine Parallelschaltung ist. Es kann auch zu Kurzschlüssen kommen.

Daher setz dich mit einem Elektroinstallations-Unternehmen in Verbindung die auch PV-Anlagen aufbauen und lass die Sachen von denen installieren. Dann ist auch sichergestellt das du den Kleingarten nicht abfackelst und deine Bauteile nicht zerschießt.

Die zwei Anschlüsse des Photovoltaik - Modul mit dem Laderegler Eingang verbinden. Achten auf plus und minus. Laderegler - Abgang zur Batterie mit Batterie verbinden. An Laderegler - Ausgang Verbraucher entweder Wechselrichter anschließen. Besser ist 12V Gleichstrom - Geräte direkt anschließen. Da fällt die Verlustleistung des Wechselrichters weg. Es gibt Leuchten, Kühlschränke, Pumpen und Fernseher auf 12V Gleichstrom. Als Verdrahtungsleitung würde ich mindestens 2,5qmm, besser 4qmm Aderleitung verwenden.

Photovoltaik thumbs down, Atomkraft thumbs up

Incubus65 23.06.2011, 15:30

Danke, dann sag mir doch, wo ich einen Minireaktor kaufen kann?!

0
Markus1803 23.06.2011, 21:45

Na dann zieh doch ne Runde nach Japan und komm mir nicht - UNSERE Kraftwerke sind sicher :-S

0

Was möchtest Du wissen?