Verjährungsfrist (rot Ampel blitzer) überschritten?

3 Antworten

Verjährt gewesen wäre die Sache dann, wenn das Schreiben an Deinen Vater NICHT gekommen wäre! Dadurch, dass das Schreiben an Deinen Vater raus gegangen ist, wird die Verjährung zunächst einmal bis zur Klärung des Sachverhaltes gehemmt.

Die Verjährung wurde mit diesem schreiben unterbrochen. Genau. Aber dann rechne ich ja trotz allem von dem 28.11-28.02 3 Monate... Die dann um sind!

0
Dadurch, dass das Schreiben an Deinen Vater raus gegangen ist, wird die Verjährung zunächst einmal bis zur Klärung des Sachverhaltes gehemmt.

Nein.

Die Verjährung wird nicht durch irgendwelche Schreiben unterbrochen die nicht an den Betroffenen selbst gerichtet sind.

0

Hast du eine Anhörung erhalten? Wie kommen die sonst auf dich als Fahrer? Da muss doch eine Ermittlung seitens der Bußgeldstelle gelaufen sein.

Nein, ich habe Garnichts erhalten. Einfach nur ein schreiben, dass ich das war mit dem Bußgeldbescheid und fertig. Noch nicht ein mal das Blitzerbild lag bei.

0

Wenn es keine unterbrechende Maßnahmen gab dann ist die OWi verjährt.

Eine unterbrechende Maßnahme ist z.B. die Anhörung des Betroffenen. Da Du aber wohl keinen Anhörungsbogen erhalten hast kann man davon ausgehen das es keine Unterbrechung gab. Der Bußgeldbescheid gegen Dich hätte somit spätestens am 17.02. erlassen worden sein und Dich dann innerhalb von 2 Wochen erreichen müssen.

Du musst jetzt gegen den Bußgeldbescheid Einspruch einlegen, ansonsten wird er rechtskräftig. Begründe das mit eingetretener Verjährung nach §26 Abs.3 StVG.

Das ist doch mal ne Antwort. Herzlichen dank dafür :) Der Bußgeldbescheid wurde erlassen, Laut Datum des Briefes am 05.03.14, erreicht hat der Brief mich am 12.03. dagegen kann ich ja dann noch sicher vorgehen oder?

0
@Tanni20

Möglich ist immer noch das an Dich ein Anhörungsbogen verschickt worden ist der Dich aber nicht erreicht hat. Denn der kommt als normaler Brief und könnte somit auch verloren gegangen sein.

War das aber nicht der Fall dann ist der Bußgeldbescheid definitiv viel zu spät erlassen worden und somit wäre Verjährung eingetreten. Und genau davon solltest Du jetzt auch ausgehen, also Einspruch einlegen und erklären das Verjährung eingetreten ist.

0

Ist man bereits geblitzt, wenn man gerade über den Standstreifen fährt und die Ampel in den Moment rot wird?

Hallo erst mal. Ich bin gestern Nacht in der Stadt Auto gefahren und an eine Ampel ran gefahren, die gerade orange wurde. Leider (blöderweiße) kam von hinten noch jemand eindeutig zu schnell. Hätte ich noch gebremst, wäre der mir voll hinten rein. Zur Ampel waren es vielleicht noch fünf Meter, also bin ich schnell weiter gefahren. Als ich neben der Ampel dann stand, also gerade über den Standstreifen fuhr, schaltete sie auf rot. Zählt das noch als Rotlichtverstoß? Muss ich jetzt einen Brief befürchten? Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Knöllchen schon verjährt?

Hallo.

Mal eine Frage die hier wohl öfter kommt, aber ich will auf Nummer sicher gehen. Gestern am 2.6.2015 kam ein netter Brief vom Polizie Prasidenten. Am 31.1.2015 habe ich falsch geparkt. Nun meine frage, ist das ganze ding nicht schon verjährt?

...zur Frage

Bußgeldbescheid nach 3 Monaten bekommen - Verjährt oder nicht?

Hallo, ich bin leider zu schnell gefahren und wurde geblitzt, und zwar am 13.07.2013.

Auf dem Bußgeldbescheid steht im Briefkopf 10.10.2013. (Donnerstag) Den Brief habe ich bekommen 14.10.2013 (Montag).

Ist der Bußgeldbescheid verjährt?

Es sind 150 Euro und mehrere Punkte, bitte um Eure Hilfe

...zur Frage

Rote Ampel überfahren in der Probezeit Bußgeldbescheid?

Mein Kumpel ist vor knapp 4Wochen über Rot gefahren weil er nicht mehr halten konnte und wurde dann von der Polizei angehalten. Jetzt hat er von der Stadt den Brief bekommen das er 90€ Bußgeld + Bearbeitungsgebühr bezahlen er ist aber noch in der Probezeit kommt der noch einen Brief oder hat er Schwein gehabt?

...zur Frage

Anhörungsbogen zu einer Ordnungswidrigkeit?

Hallo Forum.

Bei Ordnungswidrigkeite ist es ja so, dass der Bußgeldbescheid innerhalb von 3 Monaten nach der Tat zugestellt werden muss, da er sonst verjährt.

Wenn nun aber ein Anhörungsbogen versendet wird, verlängert sich die Verjährungsfrist ab Zustellung des Anhörungsbogens nochmals um 3 Monate.

Meine Frage: Innerhalb welches Zeitraumes muss denn der Anhörungsbogen zugestellt werden damit die Ordnungswidrigkeit nicht verjährt?

Sind das auch 3 Monate , oder kann der Anhörungsbogen auch erst nach einem Jahr zugestellt werden und dann beginnt erst die 3 monatige Verjährungsfrist für den folgenden Bußgeldbescheid?

Bei mir ist es nähmlich so, dass ich nach 16 Monaten nach der Tat (Zelten im Landschaftsschutzgebiet; genauer: Liegen in einer Hängematte) erst einen Anhörungsbogen mit Verwarnungsgeld zugesendet bekommen habe.

Danke für Infos hierzu

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?