Verjährungsfrist Blitzer 6 Monate her

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Da könntest Du Glück haben: Die Verjährungsfrist bei Ordnungswidrigkeiten beträgt 6 Monate ab dem Zeitpunkt des Verstoßes. So lange in der Zwischenzeit keine verjährungsunterbrechende Handlung stattgefunden hat, kannst Du nach 6 Monaten also aufatmen ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nadine120785
12.10.2010, 17:55

stimmt nicht - ist sogar noch kürzer mit drei Monaten. Die sechst Monate gelten erst, wenn man einen Bußgeldbescheid etc. erhalten hat...Punkte gibt es nach der Verjährung übrigens auch keine

0

Die Frist der Verfolgungsverjährung beträgt bei Ordnungswidrigkeiten nach § 24 drei Monate, solange wegen der Handlung weder ein Bußgeldbescheid ergangen noch öffentliche Klage erhoben ist, danach sechs Monate. Die Frist beginnt in allen Fällen zu laufen, sobald die Handlung beendet ist.

Von denen wirst du nichts mehr hören - und wenn ja: leg einspruch ein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nadine120785
12.10.2010, 17:55

sorry, hab bei der Aufzhlung der Paragraphen den § 26 Abs. 3 StVG vergessen...so, jetzt wird es hoffentlich logisch

0

Es ist nicht sicher, dass bereits Verjährung eingetreten ist.

.

Die grundsätzliche Verfolgungsverjährungsfrist von 3 Monaten für Verkehrsordnungwidrigkeiten, die nicht im Zusammenhang mit Alkohol oder Drogen stehen, ist zwar abgelaufen, es könnten aber (auch mehrfach) verjährungsunterbrechende Maßnahmen ( § 33 Abs. 1 OWiG ) ergriffen worden sein, die die Frist erneut beginnen ließen und von denen du nichts mitbekommen hast.

.

Bist du zwischenzeitlich umgezogen?

.

Ob die Verjährung tatsächlich bereits eingetreten ist, lässt sich nur durch Akteneinsicht ermitteln - dadurch aber könnten tatsächlich "schlafende Hunde geweckt" werden.

Also: lieber stillhalten ...

.

Absolut sicher kann man erst sein, wenn seit dem Verstoß 2 Jahre vergangen sind, das ist nämlich der Zeitraum, nach dem gemäß § 33 Abs. 3 OWiG die Verjährung spätestens eintritt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verjährung dauert eeeeetwas länger (10 Jahre im Regelfall)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von skyfly71
12.10.2010, 17:38

Unsinn.

0

Naja als sicher würde ich das nicht sehen aber eher unwarscheinlich das da noch was kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreibe doch einfach einen Brief, beschwere Dich über die Lahmarsc... und bitte um Zustellung eines Bußgeldbescheides.

Drohe gleich mit einer Beschwerde beim Amtsleiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da sollte nichts mehr kommen. Vielleicht wars auch eine "Fehlmessung" und du hast Glück gehabt. normalerwiese sollen die soweit ich weiß nach spätestens 3 Monaten einen Brief zu dir geschickt haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?