Verjährungsfrist bei zuviel gezahlten Gehalt

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hier gilt die allgem. Verjährungsfrist von 3 Jahren zum Ablauf des Jahres.

Eine ähnliche Frage habe ich hier schon einmal beantwortet, nur handelte es sich um den umgekehrten Fall. (Forderung gegen den AG). I öffentlichen Dienst beträgt die Verjährungsfrist ein. Für die freie Wirtschaft wird sicher das BGB zuständig sein.

ZWERGE 16.06.2011, 16:38

dankeschön...LG

0

Ich glaube die Ausschlussfrist beträgt 1 Jahr

ZWERGE 16.06.2011, 16:27

dankeschön....LG

0

Zunächst muß die Frage gestellt werden, ob du es hättest erkennen müssen, daß du zu viel auf dem Konto hast? Wenn nein, und du es verbraucht hast, braucht du es überhaupt nicht zurückzuzahlen.

ZWERGE 16.06.2011, 16:31

es handelt sich hier bei um Vorschuss den die Firma nicht mit berücksichtigt hat bei der Überweisung des Gehaltes

0
LonoMisa 16.06.2011, 16:57
@ZWERGE

Und ist wie lange her? Und was hast du mit dem Geld gemacht?Hier kommen die Vorschriften der ungerechtfertigten Bereicherung zum ZUge.

0

Was möchtest Du wissen?