Verjährung von ALG 1 Rückforderung?

6 Antworten

@ Klarglocke

Bist du dir sicher, dass das Schreiben kein Fake - Schreiben vom Inkassobüro ist?

Deine Mutter soll das Schreiben schnappen und zur Arge gehen und wenn man sich nicht sicher ist, dass das Schreiben auch von dort kommt, sollte man man niemals dort anrufen.

Hast du mal die Telefon.-Nummer vom Inkassobüro auf Google gesucht, ob es da schon was darüber gibt?

Da es deine Mutter betrifft, wird auch sie nur die persönliche Auskunft bekommen.

Also, du kannst ja mit deiner Mutter dorthin gehen, vier Ohren und Augen bekommen mehr mit bei einem Gespräch.

Sorry, habe überlesen, dass deine Mutter nicht selber hingehen kann, dann nimm du das Schreiben und versuche es, erkläre warum deine Mutter nicht kann.

Bekam denn Deine Mitter in der Zeit überhaupt Leistungen? Es müssten ja bei Deiner Mutter Unterlagen vorhanden sein.

Wenn nicht, ist das Fake. Dann kannst Du das Schreiben einfach ignorieren. Keinesfalls beim Inkasso anrufen.

Wenn doch, musst Du, da sich Deine Mutter nicht mehr äußern kann, direkt zum Arbeitsamt gehen.

wende dich damit an die Verbraucherzentrale bzw. Verbraucherschutz...

ich kann mir nicht vorstellen, dass das von der Arge kommt....

wäre ja schon fast ein Kalauer wenn die 13 Jahre brauchen um zufiel gezahlte steuergelder zu entdecken.......

Vielleicht deswegen auch mal den Bund der Steuerzahler kontaktieren....

Bei Steuern ist alles hinfällig was vor 10 Jahren gewesen ist...und so müßte sich das da auch verhalten....

du mußt Belege nur 10 Jahre verwahren, also widersprechen, schreiben man kann den Sachverhalt nicht nachvollziehen, da du nur noch Unterlagen ab 2007 in Verwahrung hast.

Wie wird ein Aushilfs Job verrechnet?

Hallo,

ich habe im Dezember 2017 für eine Woche bei einer Bäckerei Kette gearbeitet.

Diese hat mir nach 3 Monatigem Papierkrieg die Woche ausbezahlt. (46h)

Nun hat mir das Jobcenter geschrieben das sie eine Einkommensbescheinigung wollen um zu schauen ob ich Leistungsberechtigt war.

Da ich in einer Bedarfsgemeinschaft mit meinem Vater lebe und dieser Leistung vom Amt bezieht.

In wie weit wird das abgerechnet? Ich habe 407€ überwiesen bekommen. Durfte man nicht bis 450€ verdienen?

Kann mir da jemand helfen? Ich hatte es damals dem Sachbearbeiter gesagt und dieser hat mir geraten das nicht weiter zu verfolgen und ich hab es geschafft durch eigenen Willen und Rechtliche Hilfe das Geld zu kriegen.

...zur Frage

Hat gemand erfahrung mit UVG Sale Inkasso?

Und zwar geht es darumdas ich 2015 etwas bestellt hätte. Ich habe aber weder irgendwelche Mahnung bekommt oder sonst was. Nun habe ich schufa auskunft beatragt und drin steht das ich ein betrag in höhe von 104€ nicht bezahkt habe im jahr 2015. Ich habedort angerufen und nach gefragt mir wurde gesagt das es an inkasso Unternehmen weiter gelwitet worden ist UVG Sale Inkasso. Habe danach im Internetgesucht aber absolut nichts gefunden, keine nummer keine adresse. Ich habe noch mal mit dem Unternehmen telefoniert wo ich angeblich was bestellt hätte villt hab ich das aber es ist schon 3 jahre her und ich zahle immer pünklich meine Rechnung! Ich habe ihn drum gebeten mir die nummer zu geben damit ich dort anrufen kann er sagte er schaut nach. Nach 10 min sagter mir das dass inkasso unternehmen sich selber bei mir melden wird. Ich finde das alles komisch die melden sich 3 jahre lang nicht dann kriege ich die nummer von dem inkasso unternehmen nicht aberich habe nach dem namen gefragt deswegen konnte ich selber im internet nach schauen. Hat jemand damut erfahrung gehabt und kann mur sagen was ich machen kann oder wie ich vorgehen soll. Klar ich muss auf das schreiben jwtzt warten aber es macht mir wirklich sorgen das dieses inkasso unternehmen niergends im internet aufzufinden ist.

Danke im voraus!

...zur Frage

Inkasso (collection group) nach zu spät gezahlter Telefonverbindung (mr next id)

Hallo, ich habe am 30.08 eine mahnung von mr next id über eine Telefonverbindung zu einer 0190er Nummer über 5,58€ erhalten, die bis zum 03.09 gezahlt werden sollte. Das habe ich jedoch nicht gemacht, sondern erst die Telekomrechnung abgewartet. Nachdem ich erhielt habe ich die rechnung inkl. Mahngebühren am 13.09 online überwiesen. heute (18.09) erhielt ich das Schreiben eines Inkasso Unternehmens mit der Forderung von insgesamt 47,11€. Da stecken Inkasso gebühren von 36€ drin, die ich laut telefonischer Aussage des Inkasso Unternehmens (collection group) trotzdem bezahlen muss. Was meint ihr. ist das so rechtns oder sollte ich das nicht begleichen bzw. aussitzen?

Gruß

Michael

...zur Frage

Inkasso mahnug

Hallo ich habe eine e-mail bekommen die von meinem spam ordner abgefangen wurde da schreiben die ich soll bis zu einem bestimmten datum geld auf das konto überweisen von einem inkasso büro die haben geschreiben das ich etwas bestellt habe das habe ich aber nicht bestellt habe handelt es sich um betrug da war auch kein link dabei und keine konto nummer bitte schnell schreiben

...zur Frage

Hallo vilt hat jemand auch Erfahrungen Inkasso aus Tschechien 90 wegen Anruf bei Sexhotline?

Hallo habe vor längerer Zeit schreiben mit tschechischer Adresse Rechnungen bekommen von 90 euro mit Uhrzeit des anrufes und meiner damaligen Handynummer zu der Uhrzeit hatte ich mein Handy aber in der Hosentaschen von den schreiben kämmen 3 Stück a 90€ alle drei Anrufe sollen am gleichen Tag statt gefunden haben und es lagen nur 2 min ca dazwischen ein bisschen teurer Sexhotline habe dann gegoogelt weil der Brief kommt aus Tschechien aber das Gel auf ein deutsches Konto habe dann gelesen das es eine Betrugs Masche ist also habe ich sie ignoriert weil die Kontakt Handy Nummer die da drauf stand da hat man nie wenn erreicht Mittlerweile kamen schreiben von einem Inkasso aus Tschechien wieder mit deutschen Konto Habe ich ebenfalls ignoriert

Hat hier einer ähnliche oder die gleiche Erfahrung

...zur Frage

Inkassounternehmen reagiert nicht, was tun?

Im März bekam ich einen Schrieb von der EWD Inkasso wegen eines Betrages den ich aber unter Fristeinhaltung Mitte Februar schon längst überwiesen hatte.

Auf telefonische Nachfrage schickte ich dem Inkasso einen Scan von der Rechnung, so wie vom Überweisungsbeleg noch am selben Tag.

Daraufhin kam keine Antwort, bis gestern dann ein Schrieb mit Ankündigung eines gerichtlichen Mahnbescheids eintrudelte.

Auf mein Schreiben im März (E-Mail, so wie telefonisch abgesprochen) die Forderung sein ungerechtfertigt weil schon längst- und fristgerecht- bezahl,t wurde mit keinem Wort eingegangen.

Ich hatte weder eine Mahnung über den Betrag- läppische 2,07 €- von den Telefonanbietern bekommen, noch eine Zahlungsaufforderung- nur eine ganz normale Rechnung, die ich auch rechtzeitig überwiesen habe.

Es handelt sich dabei um einen Drittanbieter (?), eine Call by Call Nummer, weil wir den Telefonanabieter gewechselt hatten und zu der Zeit einen Uraltvertrag der Telekom bedienen mussten, wo ein Anruf auf ein Handy und selbst ein Ferngespräch so richtig teuer geworden wäre. Wir waren während der Zeit des Wechsels 3 Monate komplett offline, weil es sich schleppte.

Die Rechnungen des Drittanbieters habe ich immer sofort bezahlt, wenn sie kamen. Die letzte lies auf sich warten. Nun ja...und jetzt so ein Unsinn!

Ich hab die 2,07 schließlich beszahlt. Und jetzt wollen die knapp 30,- Euronen von mir.

Was soll ich tun? Warten bis sich das Gericht meldet? Kämen dann noch zusätzliche Kosten auf mich zu? Ich kann schließlich nachweisen, dass ich bezahlt habe. Aber ich fühle mich trotzdem unter Druck gesetzt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?