Verjährung und Schuldanerkenntnis?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Verjährung ist nur gegeben wenn beide Parteien in der Verjährungsfrist nichts unternommen haben. Da nach kann geschrieben oder gesagt werden was will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Es heißt lediglich, dass er sich auf sein berechtigtes Leistungsverweigerungsrecht gem. §214 I beruft. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BastianSc
17.04.2016, 18:51

Also man kann rein garnichts mehr unternehmen ?

0

Was möchtest Du wissen?