Verjährung RA Heyl (Postbank)

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Frage direkt bei der Schufa nach, informiere dich vorher auch auf der Webseite der Schufa ( www.schufa.de ).

Zitat von dort aus "Häufige Fragen (FAQ)":

Was wird wann gelöscht?
Negative Informationen werden nach einer angemessenen Zeit gelöscht, wie z. B.:
(...)
Daten über nicht vertragsgemäß abgewickelte Geschäfte nach ihrer Erledigung zum Ende des dritten Kalenderjahres nach dem Jahr der Speicherung.

Durch die Verjährung ist die Sache erledigt, sofern du dich ausdrücklich darauf berufen hast. Dies dürfte der letzte Eintrag zu diesem Thema sein. Zum Ende des dritten Kalenderjahres nach dem Jahr der Speicherung müssten diese Daten also gelöscht werden. Fraglich ist noch, wann der Verjährungseintrag vorgenommen wurde.

smenesi 22.01.2013, 16:09

Danke für die Info. Nur wie nehme ich einen Verjährungseintrag durch. Habe das Problem das seit 2008 jeden Monat in der Schufa der Betrag Prozentual steigt.

0
JotEs 28.01.2013, 07:31
@smenesi

Schreibe an die Schufa, dass du die gegenüber dem Gläubiger bzw. dessen Inkasso-Anwalt die Einrede der Verjährung erhoben hast. Gib auch das Datum an, an dem du dies zum ersten Mal tatest.

Die Schufa muss das prüfen und wird dann den Erledigunsvermerk (Verjährung) in ihre Datenbank setzen. Drei Jahre danach sollte alles gelöscht sein.
Vielleicht gelingt es dir sogar, die Schufa davon zu überzeugen, das Datum des Verjährungseintrags rückwirkend auf das Datum deiner ersten Verjährungseinrede zu setzen, sodass die Löschung früher als erst in drei Jahren erfolgt.

0

Was möchtest Du wissen?