Verjährung einer Ordnungswidrigkeit?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

https://dejure.org/gesetze/OWiG/31.html

Das sollte unter Abs. 2 Nr. 4 fallen.

Die 6 Monate sind allerdings neu und ich weiß nicht zu welchem Datum die Änderung wirksam ist. Wenn du Pech hast 6 Monate wenn du Glück hast "nur" 3.

Dein Verstoß war nicht, dass du noch Abbauprodukte im Körper hattest, sondern dass du wahrscheinlich unter Cannabiseinfluss ein Fahrzeug geführt hast. 

Die Verjährungsfrist liegt bei 3 Monaten. Du kannst also noch einen Monat auf den Bußgeldbescheid warten.

Solltest du noch in der Probezeit sein, ist es mit einem Bußgeld nicht getan.

Tut mir leid, dass ich mich nicht klar genug ausdrücken konnte. Find ich super, dass du es trotzdem richtig aufgenommen hast.
Ich habe mich erkundigt es kommen auf mich ein Bußgeld, mehrere Gebühren.. ein Aufbauseminar (2pkt.) und die Verlängerung der Probezeit zu. Verfällt das alles nach einem Monat ? Und auch wenn nur das Bußgeld verfallen würde, würde ich das herzlichst begrüßen!

0
@MarshallDTeach7

Bußgeld und Probezeitmaßnahmen sind 2 verschiedene Dinge und werden auch von verschiedenen Behörden bearbeitet. Bei den Probezeitmaßnahmen gibt es meines Wissens keine Verjährungsfrist.

Hoffentlich ist das Ganze dir eine Lehre und du unterlässt in Zukunft die Kifferei.

0
@Aliha

Bei den Probezeitmaßnahmen gibt es meines Wissens keine Verjährungsfrist.

Dazu muss aber ein rechtskräftiger Bußgeldbescheid vorliegen.

Wenn das OWi-Verfahren wegen Verjährung nicht mehr zustande kommt, dann können auch keine Probezeitmaßnahmen wegen dieser OWi erfolgen.

0

Noch ist nichts verjährt. Ich glaube innerhalb eines Vierteljahres solltest Du Nachricht bekommen!

Aber wann ist eine Verjährungsfrist unterbrochen?

Mal angenommen eine rechtliche Sache ist nach irgendwann verjährt. Was ist nötig um die Verjährung zu stoppen? Reicht a) ein Brief eines Anwaltes oder b) muss die Klage eingereicht sein oder c) muss die Klage zugestellt sein einschließlich Zahlung der Gerichtskosten und wenn c) ab wann würde einen Gerichtskostenbeihilfe zustehen? Nur wenn man Hartz 4 bekommt oder auch wenn man ziemlich wenig verdient?

...zur Frage

Urinprobe verweigern, wann sollte man das tun?

Ich habe gehört ein konsument sollte bei einer polizeikontrolle immer den urintest verweigern denn abbauprodukte können noch tage nach dem konsum im urin enthalten sein. Doch wenn er die urinprobe verweigert so wird er zur wache gefahren und muss sowieso einen bluttest machen darum meine frage, warum sollte man denn dann den urintest verweigern??? Was für einen sinn steckt dahinter? In jedem forum steht urinprobe eiskalt verweigern! Warum?

...zur Frage

Ist die Owi nicht eigentlich schon verjährt?

Hallihallo,

nehmen wir mal an, dass am 1.7. ohne gültige Feinstaubplakette in eine Umweltzone eingefahren wurde und das Ordnungsamt dies beanstandet hat.

Am 29.10. folgte jedoch erst der Brief. Also schon mehr als drei Wochen nach der eigentlichen Verjährung. Mit diesem kam der Anhörungsbogen.

Daraufhin antwortete ich, dass nach § 26 Abs. 3 StVG die Verjährung bereits eingetreten ist.

Am 8.11. kam nun ein Bußgeldbescheid über 110 € mit der Anmerkung, dass am 8.10. (was ja auch schon nach der Verjährung war) das Verfahren vorläufig eingestellt wurde, da ich genau an diesem Tag umgezogen bin.

Meiner Ansicht nach hat sich der Sachverhalt trotzdem schon erübrigt, da bis zum 1.10. ein Brief hätte eintreffen müssen, ich zu diesem Zeitpunkt noch unter meiner alten Adresse zu erreichen war, und nie auch nur ein Anhörungsbogen davor hierzu eingetroffen ist.

Seht ihr das genau so?

Zu einem ergangenen Bußgeldbescheid darf man ja bekanntlich nur schriftlich Einspruch einlegen. Überlege gerade, wie meine Erfolgsaussichten hierbei sind.

Danke!!

...zur Frage

Cannabis-Konsum & Autofahren?

Ich fahre im Sommer zwei Wochen in die Niederlande und wollte dort eigentlich die gegenüber Alkohol gesündere Variante mich zu berauschen nutzen. Was würde nun passieren wenn ich auf der Rückfahrt nach Deutschland in eine Polizeikontrolle geraten würde? Zu diesem Zeitpunkt hätte ich natürlich schon seit einigen Tagen nichts mehr geraucht und von einem Fahren unter Drogeneinfluss sollte keine Rede sein. Im Internet habe ich gelesen, dass bereits die Abbauprodukte im Urin zu einer Strafe führen - Stimmt das? Immerhin wäre ich ja komplett nüchtern und verkehrstüchtig. Danke schon mal für eure Antworten.

...zur Frage

Verjährung von Ordnungswidrigkeiten

Liebe Community, ich hätte eine Frage zur Verjährung einer Ordnungswidrigkeit: Ich habe im November 2013 eine Ordnungswidrigkeit begangen und habe jetzt genau 11 Monate nach dem Verstoß einen Bescheid über ein Verwarngeld in Höhe von 35 € bekommen. Jetzt wäre meine Frage gewesen, ob die Verwarnung nicht schon verjährt ist, weil gemäß § 31 OWiG müsste der Verstoß eigentlich schon nach 6 Monaten verjährt sein (es handelt sich dabei um einen Verstoß gegen die Grünanlagensatzung, also kein Verkehrsverstoß). Weiß jemand wie es sich in diesem Fall verhält? Im Voraus vielen Dank für hilfreiche Antworten.

...zur Frage

Anhörungsbogen zu einer Ordnungswidrigkeit?

Hallo Forum.

Bei Ordnungswidrigkeite ist es ja so, dass der Bußgeldbescheid innerhalb von 3 Monaten nach der Tat zugestellt werden muss, da er sonst verjährt.

Wenn nun aber ein Anhörungsbogen versendet wird, verlängert sich die Verjährungsfrist ab Zustellung des Anhörungsbogens nochmals um 3 Monate.

Meine Frage: Innerhalb welches Zeitraumes muss denn der Anhörungsbogen zugestellt werden damit die Ordnungswidrigkeit nicht verjährt?

Sind das auch 3 Monate , oder kann der Anhörungsbogen auch erst nach einem Jahr zugestellt werden und dann beginnt erst die 3 monatige Verjährungsfrist für den folgenden Bußgeldbescheid?

Bei mir ist es nähmlich so, dass ich nach 16 Monaten nach der Tat (Zelten im Landschaftsschutzgebiet; genauer: Liegen in einer Hängematte) erst einen Anhörungsbogen mit Verwarnungsgeld zugesendet bekommen habe.

Danke für Infos hierzu

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?