Verjährung der Zinsen bei Krediten

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Titel ist meines Wissens nach 25 Jahre gültig... und da kommen eben Zinsen dazu. Oft werden diese Zinsen ja gerichtlich noch bestätigt! Sie richten sich nach den üblichen Zinsen - Bundesbank googlen!

Die Verjährungsfrist für den Titel beträgt 30 Jahre, es war aber nach der Verjährungsfrist der angefallenen Zinsen gefragt...

1

Die Zinsen, die tituliert sind, haben eine Verjährungsfrist von 30 Jahren, die Zinsen, die nach Erwirkung des Titels angefallen sind, sind ganz normal nach 3 Jahren verjährt...

Was bedeutet das genau?

Zinsen, die bis zur Titulierung angefallen sind?

0
@TomKrusen

Der Titel lautet normalerweise auf die Hauptforderung zzgl. bis dahin angefallenen Zinsen und Kosten (Nebenforderung). Diese Forderungen inkl. Zinsen verjähren nach 30 Jahren...

Außerdem wird darin festgestellt, dass die Hauptforderung und die Kosten zukünftig zu verzinsen sind. Diese Zinsen verjähren nach 3 Jahren...

1
@Mephisto2343

Ok, das heißt Forderung aus Vollstreckungstitel ist zu zahlen, aber die ca. 5.000,-€ Zinsen wären großteils verjährt, außer den letzten 3 Jahren.

Lieg ich da richtig?

Wie formuliert man jetzt am besten die neue Forderungsaufstellung?

0
@TomKrusen

Wenn die 5000 Euro die Zinsen seit der Titulierung sind, ist das richtig. Das weiß zwar praktisch niemand, aber wenn man die laufenden Zinsen auf einen Titel haben will, muss man diese alle 3 Jahre erneut titulieren oder zumindest durch Vollstreckungsmaßnahmen die Verjährung hemmen...

Einfach anschreiben, dass Du bereit bist, die Forderung zu bezahlen, die Zinsforderung von vor 2011 verjährt ist, sie möchten Dir bitte eine neue korrekte Forderungsaufstellung zusenden...

Schau mal hier, die Frage gab es schonmal, und da ist auch eine gute Antwort dabei...:

http://www.gutefrage.net/frage/rechtsexperten-verjaehren-zinsen-trotz-vollstreckungstitel

2
@Mephisto2343

Heute kam schon eine Antwort, das bei Verbraucherkrediten gemäß §497 BGB die Verjährungsvorschrift für Zinsen nicht greift.

Werde wohl einen Anwalt aufsuchen müssen.

0
@TomKrusen

Hm, da könnten sie Recht haben, in 497 BGB steht ein Satz

"Auf die Ansprüche auf Zinsen findet § 197 Abs. 2 keine Anwendung."

der die 3-jährige Verjährungsfrist für die laufenden Zinsen praktisch aushebelt...

0

Was möchtest Du wissen?