Verjähren Rechnungen?

9 Antworten

Die Einrede der Verjährung ist keine rechtsvernichtende Einrede, sondern hindert den Gläubiger nur an der Durchsetzung seiner Forderung. Die Forderung an sich bleibt bestehen (was vor allem dann wichtig wird, wenn der Schuldner eine solche Forderung begleicht und erst nachträglich bemerkt, dass sie verjährt gewesen wäre).

Das bedeutet aber insbesondere nicht, dass der Gläubiger seine Geschäftsbeziehung mit Dir aufrecht erhalten muss.

Hallo Verjährung 

Rechnung  in 2012Beginn 1.1.2013  2014 2015 am 31.12 Ende des Tages.
Außerdem muss das schriftlich gemacht werden 
Die Forderung ist verjährt.  Also  das auch hinschreiben. Die Rechnung Jedoch nicht die Forderung aus moralischer Sicht.
Es ist üblich wenn man etwas bekommen hat zu zahlen.

Wieso zahlt man seine Rechnungen nicht auch dann, wenn sie verjährt wären, wenn man dafür ein Leistung bezog? Machst du nie Fehler und erwartest, das man dich dafür nicht gleich hinhängt? Na also.

IMHO ist nicht alles rechtens, nur weil es rechtmäßig ist. Ehrgefühl ist nicht justitiabel, sondern Charaktersache.

Klar, auf solche Schmarotzer würde ich als Unternehmer auch gern verzichten und deren Benutzerkonto sperren, nur weil sie sich auf eine für sie günstige Rechtslage berufen können und die berechtigte Forderung nicht mehr rechtsverfolgbar ist :-O

Fair und gerecht oder eben ohne diesen bewährten Lieferanten handeln: Du bist am Zuig.

Weil ein Gläunbiger der es nicht binnen 3 Jahren + x schafft eine Forderung titulieren zu lassen auch moralisch darauf keinen Anspruch mehr hat.

Wenn ich meine Buchhaltung nicht im Griff habe ist das mein Problem nicht das meiner Kunden.

1
@kevin1905

Moralisch habe ich als Kunde für meine Käufe einzustehen. Und als Verkäufer Anspruch, dass er das genauso sieht und für empfangene Leistungen selbst dann noch Vertragserfüllung (Zahlung) leistet, wenn die Rechnung durchrutschte.

Juristisch gilt Verjährung der Forderung.

Und das Recht, sich seine Kunden auszusuchen.

2

Was möchtest Du wissen?