Die Versicherung des Unfallgegners stellt sich quer - wie kann ich weiter vorgehen?

4 Antworten

da kann man nichts tun. wenn du schon einen anwalt hast, muss er sich darum kümmern, aber das ist halt das blöde an unfällen, auch wenn man im recht ist, gibt es keine 100 prozentige garantie, dass einem geglaubt wird.

bei mir war es die selbe situation, ein fahrer wollte die spur wechseln, hat mich nicht gesehen und mich gestreift. ich konnte auch nicht mehr ausweichen. der typ hat gelogen, sich rausgeredet und obwohl die polizei auch mir recht gegeben hat, musste meine versicherung 50% übernehmen. 

dumm gelaufen halt.

Wichtig ist, dass sich ein Fachanwalt für Verkehrsrecht um deine Ansprüche kümmert.

Du kannst nur versuchen alle Beweise zu sichern bzw. sichern zu lassen und weitere unabhängige Zeugen zu suchen.

Wenn an den Autos eine vernünftige Beweissicherung stattgefunden hat, lässt sich ggf. über eine Unfallrekonstruktion der genaue Hergang ermitteln.

Da du ja bereits einen Anwalt hast, kannst du dich nur darauf verlassen, dass dieser sein Geschäft versteht.

Wer weiß, was dieser Fahrer seiner Versicherung angegeben hat. Wenn die Polizei den Fall aufgenommen hat, wird das wohl auf einen Prozess hinaus laufen, wenn der andere bei seiner Version bleibt.

Was möchtest Du wissen?