Verhütungsstäbchen entfernen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da man nicht im Voraus erahnen kann, wie man ein hormonelles Verhütungsmittel vertragen wird, ist es nicht ungewöhnlich, wenn man ein solches wieder absetzen möchte, bevor die "offizielle Wirkungsdauer" verstrichen ist.

Wenn du das Implanon wegen dieser Nebenwirkungen entfernt haben möchtest, besprich das mit deiner Ärztin, sie sollte es dir dann ohne große Diskussion entfernen.

LG

Hallo, es geht hier um deine Gesundheit! Am besten machst du sobald wie möglich einen Termin und besprichst alles mit der Ärztin. Wenn du eine gute Frauenärztin hast, wird sie sich deine Probleme anhören und mit dir besprechen was das beste ist und wird auch das Stäbchen wieder entfernen sollte dies nötig sein.

das sind durchaus nebenwirkungen. beim stäbchen nicht selten. krankenkae zahlt noch bis 20 soweit ich weiß. du solltest es rausnehmen lassen. such dir sonst ne andere ärztin wenn deine so doof ist.

Implanon - Erfahrungen?

hallo, ich bin 18 und würde mir gern das verhütungsstäbchen einsetzen lassen, bzw mich dazu informieren. Jetzt wollte ich fragen ob von euch jemand erfahrung damit hat und ob ihr es mir empfehlen könnt ect. …

...zur Frage

Verhütungsstäbchen und antibiotika

Ich habe heute Antibiotika verschrieben bekommen, und verhüte mit dem verhütungsstäbchen. Ich weiss, dass das Stäbchen von Antibiotika beeinflusst wird. Am Freitag (glaube ich) hatte ich sex ohne Kondom. Wenn ich heute mit dem Antibiotika anfange, und während der einnahmezeit zusätzlich verhüte, dann sollte ja nichts passieren. Aber was ist mit dem sex am Freitag? Besteht da noch gefahr davon schwanger zu werden? Denn leider ist das verhütungsstäbchen nicht in Wochen geteilt wie die pille, weshalb ich mir ein bisschen sorgen mache. (Und bitte keine antworten wie "packungsbeilage!", danke.)

...zur Frage

Durch implanin unfruchtbar?

Hallo...

und zwar bin ich 16 und möchte zur Verhütung das Stäbchen einsetzten lassen.

nun... habe ich oftmals gelesen, dass Frauen die das Stäbchen hatten, probleme damit haben kinder zu bekommen.... macht das Stäbchen unfruchtbar?

und noch eine Frage,

in dem Beipackzettel dteht, dass ich es nicht nehmen darf wenn ich schon einmal Thrombose hatte, ist das auch so, wenn meine Oma Thrombose hatte? Bei der Pille ist das ja so, aber beim stäbchen steht nichts dazu im Beipackzettel

...zur Frage

Implanon - Dauerblutung. Was kann man dagegen tun, was hat euch geholfen?

Seit Ende Juli 2011 habe ich ein Implanon. Und seit dieser Zeit habe ich eigentlich Dauerblutungen. Keine starken Blutungen, aber Schmierblutungen. Ab und zu habe ich mal nach 3 Wochen 2 - 3 Tage Ruhe, aber dann geht es wieder von vorne los.

Ich war auch schon bei meiner Frauenärztin. Die meinte nur, das würde schon werden. Auch auf meine Frage, ob es besser wäre, das Implanon zu entfernen, meinte sie, das würde sich mit der Zeit schon geben.

Nur es ist ja schon viel Zeit vergangen. Man hat mir Femisana mens empfohlen (gibt es nicht mehr im Handel, aber ein gleichwertiges Produkt von Ratiopharm). Leider hat das auch nichts gebracht (nehme es seit fast 3 Monaten).

Hat noch irgendjemand Erfahrungen damit, bzw. was hat euch geholfen, dieses Problem loszuwerden? Denn es wäre schon schade, wenn ich das Implanon wieder entfernen lassen müsste. Ich habe sehr darauf gespart.

Gibt es noch andere Mittel, die euch geholfen haben außer Femisana mens?

...zur Frage

Implanon 2 Jahre früher entfernen lassen?

Hallo Ihr da draußen :) Ich bin 18 Jahre alt und habe seit 1 Jahr und 8 Monaten das Verhütungsstäbchen, ich bin garnicht zufrieden damit, da ich total unreine Haut bekommen habe und auseinander gegangen bin wie ein Hefeteig ich fühle mich in meiner Haut überhaupt nicht mehr wohl. Deswegen möchte ich das Implanon entfernen lassen, da ich aber noch 17 Jahre war wo ich mir das in den Arm machen ließ hat bei mir das die Krankenkasse gezahlt. Nun bin ich 18 Jahre und somit Volljährig muss ich der Krankenkasse das Geld evtl wieder zurückzahlen, weil ich es mir früher entfernen lassen möchte ?Oder muss ich die Entfernung selber zahlen ?

Danke schon mal im Vorraus :)

LG Mk1897

...zur Frage

Unfruchtbar durch implanon?

Kann man durch das implanon unfruchtbar werden? Habe mir 2010 ein implanon setzten lassen und im Anschluss gleich wieder eins. Eigentlich hatte ich beide gut vertragen, hatte nie Beschwerden, auch nie meine Tage. Habe mir das zweite dann aber doch frühzeitig im Oktober 2014 entfernen lassen. Nun hatte ich ein einziges Mal im November meine Regel seither nichts... Mein Gyn meint das sei normal... Allerdings habe ich von niemanden gehört/ gelesen bei dem das einspielen so lange gedauert hat und habe nun Angst unfruchtbar zu sein.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?