Verhütungsschirmchen(Hormonspirale/Gestagenspirale) Erfahrungen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

Ich hatte die Jaydess-Hormonspirale neun Monate lang.

Ich war schon vor ihr kein Fan von Hormonen, hab mich aber leider bequatschen lassen... Klingt ja auch schön: keine Schmerzen mehr, nur noch eine leichte oder gar keine Blutung, keine Nebenwirkungen, weil die Hormone ja nur "lokal" wirken  und drei Jahre nicht an Verhütung denken.

Also die Spirale hat die Krankenkasse bezahlt und ich war damals 17 Jahre alt. Das Einsetzen war nicht schlimm. Tut kurz weh und gut ist. Danach hatte ich etwa 2 Tage heftige regelschmerzartige Schmerzen. Nach dem Einsetzen soll man dann auch erstmal eine Woche auf Sex verzichten.

Nun zu den Nebenwirkungen: nach ein paar Tagen bekam ich immer mehrt Pickel und fettigere Haut. Nach ein paar Wochen entstand daraus Akne und nichts half dagegen. Mach einigen Monaten kamen immer mehr Nebenwirkungen zum Vorschein: Pickel am ganzen Körper, Haarausfall, kleinere Brüste, Stimmungsschwankungen, Libidoverlust, Depressionen, stärkere und Schmerzhaftere Blutungen und Ausschlag im Gesicht, der sich irgendwie zu einer Allergie entwickelte. Da sieht man ja wie "lokal" diese Hormone wirklich wirken...

Da ich die Spirale sowieso wieder raushaben wollte, ging ich zu einem Arzt, der die Kupferkette anbot. Dieser klärte mich auf und machte dann einen Ultraschall, ob die Kette wirklich für mich geeignet ist. Und siehe da: die Spirale ist in den Gebärmutterhals gerutscht. Deswegen wahrscheinlich auch die Schmerzen. Das schönste daran war, dass meine eigentlich FÄ die Lage erste eine Woche zuvor kontrolliert hatte... Und noch schöner war, dass die verhütende Wirkung dann auch nicht mehr wirklich gegeben war... Der Arzt zog die Spirale dann gleich und zeigte sie mir. Sie war sogar leicht geknickt.

Nachdem die Spirale dann weg war, verschwanden die meisten Nebenwirkungen auch wieder.

Heute verhüte ich wie schon gesagt mit der Kupferkette, aber die ist für dich ja durch die Kupferunverträglichkeit nicht geeignet.

An deiner Stelle würde ich mich genau vom Frauenarzt beraten lassen und dir auch eine Zweit- oder Drittmeinung einholen. Ob du die Spirale gut verträgst, kann leider keiner voraussehen. Vielleicht kannst du auch erstmal eine Pille nehmen, die mit den gleichen Hormonen wirkt (falls es so eine gibt, kenne mich da nicht so aus).

Nur weil sie bei mir nicht so toll war, muss das bei dir ja nicht so sein :)

Also alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Duchesse321
13.06.2016, 22:47

Danke für die Antwort!! Werde auf jeden Fall mehrere Frauenärzte besuchen ( bin sowieso auf der Suche nach einem neuen) und mir die verschiedenen Meinungen Holen:) ich hoffe für dich das es jetzt besser ist bei dir! Mehr als versuchen kann ich es nicht. Und wenn es nicht klappt.. hm Naja dann soll es halt doch bei der Pille bleiben... :)

0
Kommentar von Philinikus
13.06.2016, 22:50

Ja, jetzt ist alles palletti, danke der Nachfrage :)
Die Frauenärzte sollten dir gut weiterhelfen. LG

0

Unterhalte dich doch mal mit deinem Frauenarzt darüber.

Bei jeder Frau wirken sich Verhütungsmittel anders aus.

Dein Frauenarzt sollte dich gut genug kennen, dass er dich das richtige für deinen Körper verschreiben kann.

Er wird dir auch sagen können, wie es mit den Kosten aussieht und auch wie es mit den Nebenwirkungen aussieht.

Das wäre mein Vorschlag für dich und der direkte und richtige Weg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Duchesse321
13.06.2016, 21:19

Ich wollte trotzdem einfach Erfahrungen hören von Frauen die das schon angewendet haben. Ich weiß das es bei mir nicht genau gleich ist aber meine Frauenärztin würde mir am liebsten eine kupferspirale geben obwohl sie auch Weiß das ich auf Kupfer blöd reagiere... Also: es war nur eine Frage! Und logisch das ich mit meiner Ärztin darüber spreche ;-)

0

Ich habe im Oktober die "normale" Pille abgesetzt und für 3 Monate eine östrogenfreie Pille genommen. Danach habe ich mir das Implanon einsetzen lassen. Dieses habe ich jetzt seit Januar.

Das Einsetzen tat überhaupt nicht weh, da die Stelle am Oberarm lokal betäubt wird. Ca. 2 Wochen hatte ich an dieser Stelle ein paar blaue Flecken und auch die typischen "Schmerzen", aber das war wirklich nicht schlimm.

Etwa einen Monat später bekam ich leichte Zwischenblutungen, welche nach ca. 3 Tagen aber auch schon wieder vorbei waren. Seitdem hatte ich keine mehr!

Leider habe ich seit geraumer Zeit ein paar Probleme mit Pickelchen am Rücken und auch ab und an mal im Gesicht, was ja aber völlig normal ist. Also mich stört das nicht.

Aus meiner Sicht war das die perfekte Lösung, zumal das Implanon noch von der Krankenkasse übernommen wurde, da ich unter 20 Jahre alt war.

Am besten solltest du aber mit deinem Frauenarzt über Alternativen sprechen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verhüte mit der Hormonspirale jetzt seit fast 10! Jahren und bin damit mehr als zufrieden:
Weniger Hormone als die Minipille, kein Vergessen, keine Tage, keine Regelschmerzen mehr.

Ich lasse mir jetzt die dritte einsetzen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Duchesse321
13.06.2016, 22:47

Vielen Dank!

0

Lass dich nicht hier beraten es gibt Fachleute dafür

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Duchesse321
13.06.2016, 22:49

wieso müssen immer die Herren auf so eine Frage so wenig informativ antworten? Hast du so etwas schon ausprobiert? Erfahrungen am eigenen Leib gemacht? Nein? seltsam dann danke ich dir für deinen Ratschlag dem ich schon vor mehreren Monaten nachgekommen bin und hoffe dass die Herren nicht versuchen eine solche Fragestellung zu verstehen! ;)

0

Was möchtest Du wissen?