Verhütungsmittel evtl wechseln

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Leider hat auch Elli schlecht recherchiert. Keineswegs hat sich der Lady-Comp seinen Pearl-Index selber gegeben, sondern dieser (0,7) war das Ergebnis mehrere aufwändiger und vom Hersteller unabhängiger Studien, u.a. von der Ärztin Frau Dr. Bachhofer sowie Dr. Freundl, ehemaliger Chefarzt der Frauenklinik Düsseldorf.

Zudem ist der Lady-Comp zusammen mit Baby-Comp der weltweit einzige Verhütungscomputer, der in der Klasse "Verhütung" als Medizinprodukt zertifiziert ist, während der Cyclotest lediglich zur Zyklusbeobachtung zertifiziert wurde und im Übrigen keineswegs einen Pearl-Index von 1, sondern von 1-3 hat (laut Aussage des Herstellers 1 nach dem Eisprung, 3 vor dem Eisprung...)

Weitere Infos zu Studien bez. Ladycomp findet man u.a. hier: http://www.verhuetungscomputer.de/de/studien.html

Also, man muss schon ein bisschen genauer hinschauen.

Hallo Lavazza333

Du solltest mit deinem Frauenarzt einen Pillenwechsel besprechen.

Ein Verhütungscomputer ist Quatsch, wie soll der erkennen wenn den Eisprung aus unterschiedlichen Gründen einmal zu einem anderen Zeitpunkt stattfindet.

Gruß HobbyTfz

Gerade bei keinem Kinderwunsch würde ich mich nicht auf so einen Computer verlassen!

Aber ist die Pille denn soviel sicherer??

0
@Lavazza333

Die Pille hat einen Pearl Index von 0,1 - 0,9. (Je nach Art der Pille). Bei dir wird dieser aber höher sein, wenn du so oft Migräne hast. Der Computer hat 0,6-0,7. Diese Art von Überwachung wird aber schwer sein bei Migräne.

0

Man muss hier mal klar unterscheiden, es gibt zuverlaessige Verhuetungscomputer und es gibt schlechte Verhuetungscomputer, deren Angaben nicht zuverlaessig sind. So pauschal sagen, die sind Quatsch, sorry - das ist nicht wissenschaftlich und schon mal gar nicht richtig!

  1. Wenn du mit der Pille Probleme hast und die absetzen und hormonfrei verhueten willst - sehr gut. Niemand MUSS mit der Pille oder anderen hormonellen Mitteln verhueten, wenn er das nicht will. Viele tun ja so, als waere die Pille das einzig zuverlaessige Verhuetungsmittel!

  2. Die meisten Verhuetungscomputer sind tatsaechlich mit Vorsicht zu geniessen. Persona z.B. hat einen Pearl Index von 6 (nach manchen Studien hoeher), das ist viel zu unsicher. Dann gibt es z.B. den Lady Comp, der hat sich seinen Pearl Index aber selbst gegeben - ist also auch nicht besonders glaubhaft, nach zuverlaessigen Studien liegt der PI hier auch viel zu hoch, um damit zuverlaessig verhueten zu koennen.

  3. Fuer mich sind die Zykluscomputer zuverlaessig, die du symptothermal nutzen kannst - also Temperatur und ein weiteres Fruchtbarkeitsmerkmal angeben, wie der cyclotest 2 plus. Da liegt der PI bei 1. Ich habe den auch und der funktioniert auch super. Du musst dafuer aber schon einen einigermassen regelmaessigen Zyklus und Tagesablauf (kein Schichtdienst) haben. DANN ist das tatsaechlich eine gute, sichere Methode.

  4. Wenn du schon ueber Verhuetungscomputer nachdenkst, dann wuerde ich noch gerne NFP allgemein erwaehnen. Diese Methode hat einen Pearl Index von 0.4 und funktioniert aehnlich wie der Cyclotest, also Temperatur messen und Zervixschleim auswerten und dann mit Zyklusblatt fruchtbare Tage berechnen. Wenn du ABSOLUT kein Kind mehr willst, wuerde ich eher dazu raten. Ich habe damit angefangen und dann auf den Computer umgestellt, weil ich dann das System und meinen Zyklus schon sehr gut kannte und der Computer dir einfach viel Arbeit abnimmt.

Sorry, wenn das am Anfang etwas aggressiv herueber kam, aber ich mag einfach so pauschale Aussagen nicht. Ich lass Dir zum cyclotest noch nen Link da, der das Ganze etwas ausfuehrlicher erklaert: http://www.verhuetung-cyclotest.de

Was möchtest Du wissen?