Verhütung ohne Fremdkörper?

8 Antworten

Dir wird da nichts anderes übrig bleiben. Wobei ich persönlich keine Lust darauf hätte, mir ständig die Temperatur zu messen. Das muss aber jeder selbst wissen. Wenn du keine Pille möchtest und auch keine Fremdkörper, bleibt nichts anderes. Ich finde jedoch ein Kondom gar kein Problem.
Lasse dich am besten bei deinem Gynäkologen beraten. Und solche schwachsinnigen Kommentare wie Sterilisation übersehe ganz einfach! Wer kommt denn auf so eine dumme Idee? Erstens möchtest du doch sicher Kinder und zweitens würde das unabhängig davon kein Arzt bei einer so jungen und kinderlosen Frau machen. Das wäre eine Überlegung, wenn du mal Kinder hast und mit der Familienplanung abgeschlossen hast.

Ja ist wirklich etwas blöd um es grob zu sagen. Kondom ist wohl die einzige Lösung für mich :/ dachte nur, vielleicht gibts noch was, was ich übersehen habe 😀

0

Wenn du keinen dauerhaften Fremdkörper möchtest, bleiben Kondom, Diaphragma und sympto-thermale Methode "Sensiplan" als sichere nicht-hormonelle Methoden übrig.

Ich selbst wende "Sensiplan" in Kombination mit Kondomen während der fruchtbaren Tage seit Mai 2008 erfolgreich an und bin damit sehr zufrieden. 

Mir macht das Beobachten meines Zyklus sogar großen Spaß, ich kann mir nicht mal mehr vorstellen, nicht zu wissen, wo im Zyklus ich gerade stehe und frage mich manchmal, wie ich früher klarkam, bevor ich meinen Zyklus beobachtete. ^^

LG

Ich habe seit ein paar Jahren den cyclotest myway, das funktioniert ähnlich wie die klassische symptothermale Methode (NFP), nur eben automatisch - per Computer.

Der Compi sagt mir, wann meine fruchtbaren Tage sind (ich beobachte dazu Temperatur und Zervixschleim) und an den Tagen nehmen wir Kondome. Das finde ich absolut okay und der Pearl Index liegt noch im hochsicheren Bereich - genau wie die Pille.

Für uns funktioniert das super und ich finde es auch einfacher als die klassische NFP Variante.

Hormonfreie Verhütung: Kupferkette und/oder Kupferball (Erfahrungen)?

Hallo, liebe Community! :)

In letzter Zeit bin ich am Überlegen, ob ich von hormoneller Verhütung (Mikropille) auf hormonfreie Verhütung umsteige.

Auf der Suche nach hormonfreien Alternativen bin ich auch auf die GyneFix Kupferkette gestoßen und fand sie auf den ersten Blick wirklich gut! Gestern hatte ich dann einen Termin bei meiner Frauenärztin und habe sie dann auch direkt gefragt, was sie von der GyneFix hält. Leider war sie nicht ganz so begeistert, ihr schien nicht ganz geheuer gewesen zu sein, dass die GyneFix in der Gebärmutterwand verankert wird.

Stattdessen hat sie mir den Kupfer(perlen)ball empfohlen. Nach dem Termin habe ich mich direkt darüber belesen und fand ihn super. Sehr gut fand ich, dass er eine ähnliche Sicherheit wie die GyneFix hat bzw. haben soll und sich lose in der Gebärmutter befindet, also nirgendwo verankert werden muss. Auch gut ist, dass er vor allem auch für junge Frauen geeignet ist (wie die Kupferkette).

Als ich mir dann jedoch Erfahrungsberichte zum Kupfer(perlen)ball durchgelesen habe, musste ich schon ziemlich schlucken. Ich habe fast nur negative Erfahrungen von Frauen, die denn Kupfer(perlen)ball verloren haben und/oder schwanger geworden sind, gelesen. Ich meine, es gibt immer "Horrorgeschichten", aber ich habe wirklich kaum Positives gelesen, höchstens von Frauen, die den Kupfer(perlen)ball erst seit kurzem tragen. Und da wäre auch das nächste Problem: Der Kupfer(perlen)ball ist erst seit kurzem auf dem deutschen Markt und dementsprechend gibt es auch kaum Frauen, die ihn bereits länger tragen. Unter den Erfahrungsberichten fand ich genau einen, bei dem die Frau den Kupfer(perlen)ball seit einem Jahr trug.

Ich wollte einfach mal fragen, welche Erfahrungen ihr mit dem Kupfer(perlen)ball gemacht habt, wenn ihr denn einen tragt bzw. getragen habt. Ich würde mich auch über Antworten bzw. Erfahrungen von Frauen mit der Kupferkette oder Kupferspirale freuen.

Ich denke, ich werde mir so oder so noch eine zweite (ärztliche) Meinung einholen, aber könnt ihr mir sonst noch was empfehlen bzw. raten?

Ich freue mich sehr über eure Antworten! Liebe Grüße :)

...zur Frage

Verhütung für 15-jährige

Was gibt es außer Pille und Kondom für Verhütungsmittel, die man schon mit 15 anwenden kann? Also ich kenne die Spirale und so eine Spritze, aber kann man diese ganzen Sachen schon in meinem Alter nehmen? Danke im vorraus :) (Will die Pille nicht nehmen da ich schon mehrere probiert habe und sie einfach nicht vertrage)

...zur Frage

Nur mit Kondom und Kalendermethode verhüten?

Ich möchte keine Pille nehmen, keine Spirale oder sonst was hormonelles. Ist denn nur das Kondom trotzdem sicher? Kann man es mit einer natürlichen Verhütung zusätzlich unterstützen, z.B mit der Kalender-Methode?

...zur Frage

Hormonfreie Verhütung genauso sicher wie mit Hormonen?

Hallo,

Vor 2 Monaten habe ich die Pille abgesetzt da ich mir den Hormon Cocktail nicht mehr antun möchte und ich mich nicht wohl damit gefühlt habe. Und bitte ratet mir nicht zur Pille,ich möchte sie nicht mehr nehmen! Nun hatte ich in der Zeit Sex nur mit Kondomen aber das ist für mich auch keine Dauerlösung da ich mich dabei sehr unsicher fühle. Ich habe mich letztens über die Spirale und den Nuvaring etc. informiert und wollte nun fragen, ob hormonfreie Verhütungsmittel genauso sicher sind? Hat jemand Erfahrungen?

...zur Frage

Verhütung? Alles außer Pille?

Hallo :)
Ich bin 18 Jahre alt, nehme seit etwas mehr als drei Jahren die Pille Valette, bin 1 1/2 Jahre mit meinem Freund zusammen und möchte nun auf eine andere Verhütung umsteigen, da ich seit der Einnahme der Pille viele Nebenwirkungen an mir feststelle...
Könnt ihr mir eure Erfahrungen und Meinungen zu Verhütungsmethoden schreiben, ich bin ratlos was für mich das richtige wäre.
Dankeschön :)!

...zur Frage

Reicht Kondom als verhütung?hilfe

Haaallloo:) und zwar ich habe ein problem.. ich vertrage die pille nicht und die hat ja leider auch viele nebenwirkungen...
deshalb wollte ich fragen ob auch einfach ein kondom reicht? oder nicht?

Danke schonmal! LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?