Verhütumgsmethoden außer die Pille?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Da du die Pille aus gesundheitlichen Gründen nicht nehmen darfst, entfallen sehr wahrscheinlich generell alle hormonellen Methoden.

Dir bleiben also noch die nicht-hormonellen Methoden.

Die Kupferspirale oder -kette wird allerdings nicht operativ eingesetzt. Der Frauenarzt führt das IUP durch den Muttermund hindurch in die Gebärmutter ein. Das erfolgt bei einem "ganz normalen" Termin in der Frauenarztpraxis.

Mit dieser Broschüre von ProFamilia kannst du dich näher darüber informieren, ob das vielleicht doch eine Option für dich wäre: https://www.profamilia.de/fileadmin/publikationen/Reihe_Verhuetungsmethoden/spirale.pdf

Eine Kupferspirale oder -kette ist für Jugendliche besonders geeignet, weil man sich um nahezu nichts kümmern muss (also auch nichts falsch machen kann) und für mehrere Jahre sicher vor einer Schwangerschaft geschützt ist.

Außerdem kann auch ein Kondom zusätzlich genutzt werden (und sollte es auch, wenn du deinen partner wechselst, bevor geklärt ist, ob ihr beide gesund seid - nicht nur in Hinblick auf HIV, auch Chlamydien sollten dabei abgeklärt werden).

_______________________

Eine weitere Möglichkeit wäre das Diaphragma mit einem Verhütungsgel (auf Zitronen- oder Milchsäurebasis), das du zusätzlich zum Kondom verwenden könntest, sozusagen als doppelten Boden.

_______________________

Wenn du dich für die körperlichen Abläufe während eines Menstruationszyklus interessierst und dir vorstellen kannst, dich damit näher auseinanderzusetzen, könntest du auch dienen Zyklus sympto-thermal nach "Sensiplan" beobachten. 

Mit dieser Methode ermittelst du für jeden Zyklus individuell die fruchtbaren und unfruchtbaren Tage und kannst das Wissen dann entsprechend nutzen. Entweder als Überblick über deinen Zyklus, um nicht mehr von der Menstruation überrascht zu werden oder auch zur Verhütung, indem du in der fruchtbaren Zeit entweder auf vaginalen Verkehr verzichtest oder mit Kondom und/oder Diaphragma verhütest.

LG

Hallo. Ich wollte nach jahrelanger Einnahme der Pille endlich weg von Hormonen und stand vor der gleichen Frage "welche Form der Verhütung ist die richtige für mich?". Ich habe auch das ganze Internet durchforstet und wurde dennoch nicht schlauer. Letztendlich habe ich mich für die Kupferspirale entschieden. Der Eingriff, allein schon das Wort ist eine Übertreibung, war kaum der Rede wert. Ich wurde weder betäubt oder sonstiges. Einmal die Zähne zusammen beißen und es ist erledigt.

Nun ist das ganze schon ca. 3 Monate vorbei und ich bin sehr zufrieden. Keine Nebenwirkungen, keine Schmerzen etc. Die Kupferspirale ist sehr sicher und schadet deinem Körper nicht.

Also sich Sachen an/in die Gebärmutter einsetzen lassen ist soweit ich weiß keine Operation.
Das macht einfach n Frauenarzt einmal rein es hält 2 -3 Jahre und dann holst dus wieder raus

Und es gibt definitiv im Internet tausende Websites zu Verhütungsmethoden. Musst du mal richtig lesen, oder richtig suchen.

Was außerdem noch gut geht ist sich son Computer zu holen oder einfach n Termometer und anhand von Temperatur zu bemessen wann man schwanger werden kann und wann nicht.
Das will ich persönlich bald anfangen.

Hoffe ich konnte helfen.

Das holt man nicht selbst raus, das macht auch der Gyn und sowohl Kupferspirale als auch -kette verbleiben 3-5 Jahre im Körper

1

sorry ich meinte damit, dass man es nach einigen Jahren vom Frauenarzt wieder rausholen lässt

0

Also gynfix kupferkette kann ich dir empfehlen und das ist keine Operation sonst Spirale diafragma und eben Kondome

Was möchtest Du wissen?