Verhindert Öl schnell betrunken zu werden

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kann bestätigen das es stimmt.

Zumindest mit olivenöl.

Warum genau weiß ich allerdings auch nicht, soweit mir bekannt ist, wird einem einfach nicht so schnell schlecht, wenn man nicht schon vom öl-trinken gebrochen hat :).

Ihr könnt es ja einfach mal testen, wobei schon viele andere faktoren mitbestimmen wieviel alkohol man an einem bestimmten abend verträgt, das kann locker um das doppelte schwanken, je nachdem ob und was du gegessen, wie viel geschlafen, und ob und wieviel sport getrieben wurde. Außerdem ist der brechreiz ja durchaus gesund, der sagt dir dann eben wanns reicht, nicht das du ins krankenhaus musst :).

Ich selbst hatte nie das problem zu wenig zu vertragen, eher andersherum, und das wird auf die dauer dann echt teuer, also freut euch lieber wenn ihr früher zum rausch kommt, das ist ja eh normalerweise das ziel :).

Prinzipiell ist es richtig, dass Fett die Aufnahme von Alkohol verlangsamt. Verlassen würde ich mich darauf allerdings nicht... Ausserdem würde mir nach einem Esslöffel Olivenöl so schlecht, dass ich keinen Bock mehr auf Alkohol hätte :-)

Und.... Öl alleine fördert die Rutschfähigkeit im Darm ;) na dann viel Spaß auf der Toilette;)

0

das Öl legt sich im magen als Ölfilm ab... und verhindert somit, dass der Alkohol aufgenommen werden kann...

sobald aber der Ölfilm bricht... bekommst du alles auf einmal ab.... a böse luftdätschn sozusagen ;)

ergo... nicht wirklich empfehlenswert des ganze...

Vernünftige Mahlzeit vorher, und nicht in einem Durch Bier trinken, sondern auch mal ein Wasser oder Cola. Dann überlebst du den Abend besser und wahrscheinlich auch deutlich gesünder.

wenn man nen Esslöffel Pflanzenöl

Normales Pflanzenöl ist nicht empfehlenswert, besser ist Rizinusöl.

Was möchtest Du wissen?